VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

(Hrsg.)

Eiskalte Weihnachtsengel Sabine Thiesler, Zoe Beck, Petra Busch, Tatjana Kruse, Nicola Förg uvm. verkünden tödliche Botschaften

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-43752-4

Erschienen: 14.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Mord unterm Mistelzweig

Was ist mit den Engeln los? Statt ihre freudigen Botschaften zu verkünden, befördern sie Menschen, ohne zu zögern, ins Jenseits. Weihnachtsfeiern geraten außer Kontrolle, Menschen sterben unterm Tannenbaum. Überhaupt ist die erste Riege bekannter deutscher Krimiautorinnen nicht zimperlich, wenn es darum geht, uns das Fürchten zu lehren – sie machen kurzen Prozess.

Cornelia Kuhnert (Herausgeberin)

Cornelia Kuhnert lebt und schreibt in Hannover. Nach dem Geschichts- und Germanistikstudium hat sie als Lehrerin an verschiedenen Schulen gearbeitet. Seit einigen Jahren arbeitet sie freiberuflich als Autorin und hat Kriminalromane aus dem niedersächsischen Kleinstadtmilieu veröffentlicht. Sie ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat. Sie organisiert das Krimifest Hannover. www.corneliakuhnert.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43752-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 14.10.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Hat mich nicht überzeugt

Von: scarlett59 Datum: 25.10.2015

scarlett59.blogspot.de/

Durch die in sich abgeschlossenen „Kurz-Krimis“ muß das Buch nicht in einem Rutsch durchgelesen werden, sondern kann problemlos unterbrochen werden. Motiv in fast allen Geschichten ist Rache oder Enttäuschung. Manche der Stories versuchen krampfhaft lustig zu sein, bei anderen habe ich mich gefragt „Was soll das?“. Von den insgesamt 17 Geschichten haben mir lediglich fünf so gut gefallen, daß ich sie weiterempfehlen würde. Mein Highlight war „Der Omatrick“ von Annette Petersen!

Aufgrund der Tatsache, daß ich den Großteil der Geschichten als nichtssagend empfunden habe, kann ich nur 2 Sterne vergeben.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin