VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Entenblues Kriminalroman

Erwin Düsedieker (2)

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-41769-4

Erschienen: 10.11.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Der zweite Band der fantastischen Krimiserie mit Erwin Düsedieker und seinen Laufenten Lothar und Lisbeth

Was ist los in Bramschebeck? Erwin Düsedieker, der Sohn des ehemaligen Dorfpolizisten, hat das Waffenlager eines mörderischen Geheimbundes ausgehoben. Trotzdem gilt er weiterhin als Trottel, der in Gummistiefeln über Äcker und Wiesen stapft und mit seinen Enten Lothar und Lisbeth spricht. Bald heißt es im Dorf, er habe in dem Waffenlager Geld gefunden und unterschlagen. Und dann liegt auch noch eine grässlich zugerichtete Leiche in seinem Gartenteich. Erwin hat das Gefühl, in einen Strudel aus Erpressung und Verdächtigungen zu geraten. Und Lothar und Lisbeth droht der Entenblues …

»Besser als Thomas Krügers Krimi sind höchstens noch seine Sonette!«

Harry Rowohlt

ÜBERSICHT ZU THOMAS KRÜGER

Erwin Düsedieker

Krimiserie mit Erwin Düsedieker und seinen Laufenten Lothar & Lisbeth

Die drei Superbrillen-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Thomas Krüger (Autor)

Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Kinderbüchern (Jo Raketen-Po) und zahllosen Sonetten – u.a. an Donald Duck. Mit Erwin, Mord & Ente legt er seinen ersten Krimi vor und betritt mit der Figur der »Ermittlungsente« Lothar völlig neues Terrain. Thomas Krüger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach bei Köln.

www.lausbuch.de

»Besser als Thomas Krügers Krimi sind höchstens noch seine Sonette!«

Harry Rowohlt

»›Mit Erwin, Mord und Ente‹ hält ein skurriler Tatort Ostwestfalen Einzug in die erste Liga der Regionalkrimis - ein fantastisch verrücktes Buch!«

Dietmar Bär

"Sehr schön abwegig."

Ultimo (25.09.2015)

26.08.2017 | Spenge

Lesung mit Thomas Krüger im Rahmen des Literaturfests am Hücker Moor

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei Spenge
Poststraße 6 a
32139 Spenge

Weitere Informationen:
Stadt Spenge
32139 Spenge

11.09.2017 | 19:30 Uhr | Korbach

Lesung mit Thomas Krüger

Eintritt: € 8,-

Karten unter 05631 - 53 246

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Prof.-Kümmell-Straße 14
34497 Korbach

Tel. 05631/53-246

13.09.2017 | 20:00 Uhr | Rheda

Lesung mit Thomas Krüger

Eintritt: € 9,-

Karten unter: 05242 / 45947

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Langrecks Deele
Meinersheide
33378 Rheda

Weitere Informationen:
Lesart
33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel. 05242/45947, mail@lesart-buecher.de

25.10.2017

Kinderbuchlesungen mit dem Autor Thomas Krüger und dem Illustrator Anton RIedel im Rahmen des Krimifestivals Braunschweig

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Weitere Informationen:
Buchhandlung Graff GmbH
38100 Braunschweig

Tel. 0531/480890, infos@graff.de

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41769-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.11.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Thomas Krüger - Entenblues

Von: lesemaniac Datum: 20.10.2015

lesemaniac.blogspot.com

Kurzbeschreibung:
Was ist los in Bramschebeck? Erwin Düsedieker, der Sohn des ehemaligen Dorfpolizisten, hat das Waffenlager eines mörderischen Geheimbundes ausgehoben. Trotzdem gilt er weiterhin als Trottel, der in Gummistiefeln über Äcker und Wiesen stapft und mit seinen Enten Lothar und Lisbeth spricht. Bald heißt es im Dorf, er habe in dem Waffenlager Geld gefunden und unterschlagen. Und dann liegt auch noch eine grässlich zugerichtete Leiche in seinem Gartenteich. Erwin hat das Gefühl, in einen Strudel aus Erpressung und Verdächtigungen zu geraten. Und Lothar und Lisbeth droht der Entenblues...

Zum Autor:
Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Kinderbüchern (Jo Raketen-Po) und zahllosen Sonetten - u.a. an Donald Duck. Mit Erwin, Mord & Ente legt er seinen ersten Krimi vor und betritt mit der Figur der "Ermittlungsente" Lothar völlig neues Terrain. Thomas Krüger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach bei Köln.

Meinung:
Erwin Düsedieker bleibt nach seinem ersten gelösten Kriminalfall nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn kurz danach werden er, sein Kumpel Arno und seine gefiederten Freunde Lothar und Lisbeth mit einer verstümmelten Leiche konfrontiert, die in Erwins Gartenteich abgeladen wurde.

Doch das ist bei Weitem noch nicht alles, denn Erwin bekommt es auch noch mit einem allzu eifrigen Kommissar zu tun, der ihn für den Mörder des Mannes hält, es gibt eine weitere Leiche, Lothar und Lisbeth werden der Vogelgrippe verdächtigt und büxen aus und zudem taucht noch ein folgenschwerer Erpresserbrief an Erwin auf...

Nach dem gelungenen 1. Teil der Reihe, Erwin, Mord & Ente, und mit dem Erscheinen des bereits 3. Bandes Erwin, Enten & Entsetzen wurde es nun höchste Zeit, mich der 2. Geschichte rund um Erwin Düsedieker zu widmen, und ich wurde wiederum bestens unterhalten.

Der einzigartige Erwin Düsedieker ist zurück und ermittelt nun in seinem 2. Fall. Mit von der Partie sind Arno, sein Kumpel, den der Leser bereits aus Band 1 kennt, Lina Fiekens, die als Nachfolgerin der verstorbenen Anni den kleinen Dorfladen betreibt und Erwin mit Rat und Tat zur Seite steht und natürlich Laufente Lothar mit seiner neuen gefiederten Enten-Lebensgefährtin Lisbeth.

Über Erwin erfährt der Leser diesmal einiges aus seiner Vergangenheit, was ich aufschlussreich fand und mir den Charakter noch ein Stückchen näherbrachte. Er ist einfach ein Mann, den man in sein Herz schließen muss, dessen Ansichten in vielen Ansätzen philosophisch und poetisch anmuten und dem man als Leser einfach nur hilfreich unter die Arme greifen möchte, wenn er in mancher Situation überfordert scheint.

Die Nebencharaktere sind Thomas Krüger erneut gut gelungen. Jeder weist bestimmte Ecken und Kanten auf, die ihn einmalig und unverwechselbar gestalten. Lothar und Lisbeth, die beiden Laufenten, geben der Geschichte auf ihre ganz eigene Art und Weise noch das passende Tüpfelchen auf dem i.

Die Handlung gestaltet sich äußerst abwechslungsreich. Die Themen reichen hier von Mord, Vogelgrippe, Steuerhinterziehung bis zur Prostitution. Erwin stolpert von einer für ihn nicht ganz ungefährlichen Situation in die nächste, sodass es nie langweilig wird und die kurzen Erinnerungsepisoden aus seiner Vergangenheit wissen zu berühren. Die Auflösung des Kriminalfalls wird durch einige Verwirrungen, die den Leser in verschiedene Richtungen lenkt, gut und nachvollziehbar präsentiert, und ich bin jetzt schon ganz gespannt auf den 3. Teil dieser wunderbaren Reihe, die ihresgleichen sucht. Als kleines Schmankerl findet man am Anfang des Buches eine Landkarte, anhand der man Erwin auf seinen Wegen folgen kann.

Fazit:
Entenblues ist ein gelungener 2. Teil der Reihe um Erwin Düsedieker, der mir sogar noch ein Quentchen mehr als der Auftakt gefallen hat. Einzigartige Charaktere, skurriler Lokalkolorit mit etwas schwarzem Humor, aber auch ein Hauch von Philosophie und Poesie machen diese Reihe zu etwas Besonderem.

Wunderbar ostwestfälisch

Von: CogitoLeider Datum: 11.10.2015

cogitosbuecherkiste.blogspot.de/


Aus irgendeinem Grund habe ich letztes Jahr nur das Hörbuch gehört, das Buch aber einfach im RuB (Regal ungelesener Bücher) versauern lassen. Nun habe ich aber den dritten Teil der Abenteuer des Erwin Düsedieker vorliegen und da muss natürlich erst der zweite Teil dran glauben.

Mehr noch als in dem ersten Teil 'Erwin, Mord und Enten' muss man in 'Entenblues' einfach einen Hang zum Ostwestfälischen haben, finde ich, um dieses Buch wirklich genießen zu können. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass genau das den besonderen Charme der Geschichte ausmacht. Nein, es gibt solche Dinge natürlich nicht nur in meiner Heimat, schön wäre es für den Rest der Welt, aber Erwin und sein 'Kumpel' Arno sind einfach genauso wie es das Vorurteil erwartet. Und Thomas Krüger spielt da auch ein wenig mit den Klischees.
Schön ist hier auch der Ausbau der Entenrolle, nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ. Da wird der Autor auch richtig poetisch und ja, romantisch. Und wenn Liebe in der Luft liegt...

Besondersgefällt mir allerdings der Stil, mit dem Thomas Krüger auch diese Geschichte erzählt, dieses kopfkinobauende Überborden der Sprache gemischt mit Augenzwinkern und dem Gefühl für Absurdität. Da staunt der Laie, äh, ich meine, da lässt sich der Leser auch mal gerne mitreißend und steht staunend vor dem, was da dem Autorenhirn entrsprungen ist.

Fazit?
Ein würdiger zweiter Teil.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors