VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Eva schläft Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-40936-1

Erschienen: 09.05.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine tragische Liebesgeschichte in Südtirol, das von Deutschland und Italien zerrissen wurde

Eva ist Anfang 40, als sie einen Anruf von dem Mann erhält, der in ihrer Kindheit eine Zeit lang die Rolle des Vaters einnahm, bevor er scheinbar für immer verschwand: Vito Anania. Er liegt im Sterben und noch einmal möchte er Eva sehen. Also tritt sie die Zugreise von Südtirol quer durch Italien in den äußersten Süden an. In ihrer Vorstellung entfaltet sich noch einmal ihre ganze Kindheit in Südtirol, geprägt von den politischen Verwerfungen dieser Region, aber mehr noch von der Liebe ihrer Mutter, der im Leben nichts geschenkt wurde – außer ihrer Schönheit.

Francesca Melandri (Autorin)

Francesca Melandri, geboren in Rom, schrieb zahlreiche Drehbücher für Fernseh- und Kinofilme ("Prinzessin Fantaghiró", "Bergkristall - "Verirrt im Schnee" u.a.). Ihr erster Roman - "Eva schläft" - erzählte von einer großen Liebe vor dem Hintergrund der wechselhaften Geschichte Südtirols, wo die Autorin 15 Jahre lebte, und war in Italien und Deutschland ein großer Erfolg. "Più alto del mare", so der Originaltitel ihres neuen Buches, wurde von der italienischen Kritik einhellig als Meisterwerk gefeiert.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Italienischen von Bruno Genzler
Originaltitel: Eva dorme
Originalverlag: Blessing

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-40936-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.05.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Melancholie und Hoffnung zugleich

Von: tinaliestvor Datum: 01.08.2016

tinaliestvor.de

Melandri erzählt uns hier eine wunderbare Geschichte über eine Mutter und deren Tochter, die beide, obwohl sie zehn Monate im Jahr voneinander getrennt sind, eine wunderschöne Beziehung haben. Doch als Vito in das Leben von Gerda tritt und nun Eva ein Vater ist steht vor Schönheit fast die Welt still. Während Italien im tobenden zweiten Weltkrieges und im tiefstem Faschismus versinkt kann die Liebe doch so schön und unzerstörbar sein. Erst als Vito gehen muss, beginnt die Geschichte....

Wunderschön erzählt Melandri und leise überfällt uns ein kleiner Schauer von Traurigkeit und Hoffnung zugleich.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin