VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Evernight Roman

EVERNIGHT (1)

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-37578-3

Erschienen: 10.05.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Auftakt zu einer wunderbar romantischen Vampir-Saga

An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Als sie Lucas kennenlernt, ist sie davon überzeugt, er sei der einzige normale Mensch in ihrer Umgebung. Bianca merkt sofort, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt. Dabei verbirgt er ein Geheimnis, das nicht nur alles auf den Kopf stellt, woran sie glaubt – es könnte auch ihrer Familie und allen, die Bianca kennt, den Tod bringen.

„Mehr als ein Biss-Klon“

www.phantastik-couch.de (09.08.2010)

ÜBERLICK ZU DEN ROMANEN VON CLAUDIA GRAY

EVERNIGHT

Weitere Bücher

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Claudia Gray (Autorin)

Claudia Gray lebt in New York und hat unter anderem als Anwältin und als Journalistin gearbeitet. Ihre Begeisterung für Architektur und Geschichte ließ sie in die Welt von Evernight einfließen. Sie liebt es zu reisen, zu wandern und – natürlich – zu schreiben.

Erfahren Sie mehr unter www.claudiagray.com

„Mehr als ein Biss-Klon“

www.phantastik-couch.de (09.08.2010)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: Evernight
Originalverlag: HarperTeen, New York 2008

Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-442-37578-3

€ 9,95 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 10.05.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension zu Evernight

Von: diebuecherverrueckte Datum: 08.02.2017

https://www.instagram.com/diebuecherverrueckte/

Meine Meinung


-Spoiler, Spoiler-


Ich habe das Buch angefragt, weil ich Bücher liebe, die in einem Internat spielen. Leider wurde ich in dieser Hinsicht etwas enttäuscht.
Aber fangen wir lieber von vorne an.
Das Buch wurde aus der Sicht von Bianca erzählt. Diese Sicht war etwas irritierend, da der Leser nicht alle Informationen über Bianca bekommen hat, sondern wichtige Sachen ausgespart wurden und zwar mit Absicht. Die Autorin hat Informationen ausgelassen und dem Leser somit vorgegaukelt, dass Bianca und alle Mitmenschen, die auf dem Internat leben normal wären. Leider kam in der Hälfte des Buches heraus, dass Bianca eine Art Vampirin ist und auch ihre Mitschüler Vampire sind. Ich bin davon ausgegangen, dass das alles für Bianca neu ist und sie nichts davon wusste, da der Leser nicht mal Ansatzweise etwas davon erfahren hat, aber am Ende kam raus, dass Bianca mit dem Wissen aufgewachsen ist und für sie die ganze Situation normal ist. Die Autorin hat versucht, keine Klischee Geschichte zu schreiben, aber durch ihr Versuch dem Leser etwas zu verheimlichen, hat sie das Buch zum schlechten gewendet. Leider war auch alles etwas oberflächlich beschrieben und auf das Internatsleben wurde gar nicht richtig eingegangen, was ich extrem schade fand. Die Geschichte um die Vampire fand ich ganz in Ordnung und auch sehr schön ausgearbeitet. Die Charaktere waren leider auch ein bisschen oberflächlich beschrieben und ich hätte gerne mehr von Lucas und Bianca erfahren. Insgesamt hätte das Buch vielleicht etwas dicker sein können, dann hätte die Autorin nicht alles so schnell abstempeln müssen. Das Ende fand ich aber sehr spannend und manche Wendungen haben mich wirklich überrascht. Vielleicht werde ich sogar den zweiten Band lesen und der ganzen Geschichte noch eine Chance geben.
Der Schreibstil war ganz okay, aber nicht hervorragend. Manche Stellen haben sich gezogen, andere dafür wiederum nicht. Alles war etwas oberflächlich geschrieben. Die Kapitellänge war okay und hat das Lesen nicht erschwert. Ich habe trotzdem etwas länger zum Lesen gebraucht.


Fazit


Das Potential der Geschichte wurde nicht richtig ausgeschöpft. Der Versuch nicht klischeehaft zu werden, hat das Buch etwas ruiniert, aber es war trotzdem am Ende Spannung da.
Direkt weiterempfehlen kann ich es nicht, aber ich werde vielleicht den zweiten Band lesen und der Reihe noch eine Chance geben.

3/5 Pfötchen

[Rezension] Evernight von Claudia Gray

Von: Shelly Datum: 02.02.2016

shellys-buecherwelt.blogspot.de/


Inhalt:
Der Auftakt zu einer wunderbar romantischen Vampir-Saga
An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt - zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Als sie Lucas kennenlernt, ist sie davon überzeugt, er sei der einzige normale Mensch in ihrer Umgebung. Bianca merkt sofort, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt. Dabei verbirgt er ein Geheimnis, das nicht nur alles auf den Kopf stellt, woran sie glaubt - es könnte auch ihrer Familie und allen, die Bianca kennt, den Tod bringen.

Meine Meinung:
Ich hab mir das Buch eigentlich mehr wegen dem Cover gekauft weil es der Biss Reihe sehr ähnelt. Als ich es dann zum ersten Mal gelesen habe, habe ich gemerkt das es kaum wie die Biss Reihe ist. Die Handlung ist komplett anders und ich weiß nicht Bianca ist mir etwas mehr sympatischer als Bella von der Biss Reihe. Ich kann mich auch sehr mit Bianca identifizieren. Mein Lieblingscharakter in dem Buch ist und bleibt Balthazar. Er ist sooo verdammt toll <3 Lucas finde ich so ganz okee aber mich stört etwas an ihm. Bianca's Eltern find ich total toll auch wenn sie paar Fehler gemacht haben aber hey jeder macht mal Fehler ;) Am Anfang kommt man nicht wirklich drauf das Bianca ein naja Halb Vampir ist weil das kaum erwähnt wird. Lucas sein Geheimnis finde ich total krass und ich wäre auch nie darauf gekommen. Das Ende ist auf eine Weise traurig und auf eine andere Weise freue ich mich weil das Ende niemals so bleiben könnte und es deswegen einen 2ten Teil gibt :D Also kann ich noch mehr von Bianca, Balthazar, Lucas und Co. lesen :)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin