VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Felsenmond Fünf Mädchen im Jemen

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-40302-0

Erschienen: 08.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Jemen hautnah: Die großen Auf- und Umbrüche in der arabischen Welt erregen weltweit Aufmerksamkeit, doch der eigentliche Kampf findet im Verborgenen statt – in der Familie. Während Latifa gegen ihren Willen verheiratet wird, geht die 15-jährige Hanna freiwillig die Ehe mit einem reichen Saudi ein. Aischa wehrt sich gegen die herrische Schwiegermutter, und Sausan muss ihr Studium abbrechen, als ihre Bekanntschaft mit einem Kommilitonen auffliegt. Malika dagegen schreibt kritische Zeitungsartikel, was sie bald in Schwierigkeiten bringt ... Die Geschichte fünf junger Frauen mit unterschiedlichen Schicksalen, doch vereint durch einen gemeinsamen Traum: Sie alle kämpfen um Selbstfindung und individuelle Freiheit ...

Interview mit der Autorin Jasmin Adam

"Jasmin Adam baut Brücken in die uns fremde Welt, erzählt kenntnisreich und spannend."

Süddeutsche Zeitung (16.10.2015)

Jasmin Adam (Autorin)

Jasmin Adam zog es nach dem Studium der Anglistik und Islamwissenschaft weit in die Welt hinaus: Mehr als 10 Jahre lebte sie mit Mann und vier Kindern im Nahen Osten und auf der Arabischen Halbinsel, wo sie mit verschiedenen NGOs in der Entwicklungszusammenarbeit tätig war und einen Schatz an Erfahrungen sammeln konnte. Seit 2010 wohnt Jasmin Adam wieder in einem Dorf nahe Freiburg. Dort widmet sie sich in ihrer Freizeit mit Begeisterung dem kreativen Bearbeiten ihrer schillernden Eindrücke. »Felsenmond« ist ihr erster Roman.

www.jasminadam.com

"Jasmin Adam baut Brücken in die uns fremde Welt, erzählt kenntnisreich und spannend."

Süddeutsche Zeitung (16.10.2015)

"So ist dieses Buch eine Einladung zu Toleranz und zum nachdenklichen Infragestellen unserer Bilder von einer so anderen, fremden Kultur."

Süddeutsche Zeitung (16.10.2015)

"Eine komplexe Erzählung, die nachvollziehen lässt, wie schwierig es für die Menschen insgesamt ist, an sehr alten Traditionen zu rühren."

rbb Kulturradio

"Jasmin Adam hat selbst mit ihrer Familie zehn Jahre im Nahen Osten gewohnt. Ihre Einblicke teilt sie mit dem Leser auf packende Weise."

Badische Zeitung (22.12.2015)

"[...] dieser ehrliche Realismus macht Felsenmond zu einem wichtigen und zugleich spannenden Buch [...]."

Der Tagesspiegel/Rolf Brockschmidt (10.10.2015)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-40302-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 08.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Berührend, spannend, schockierend, bemerkenswert

Von: Jashrin Datum: 05.04.2016

nichtohnebuch.blogspot.de/

Felsenmond erzählt die Geschichte von fünf jungen jemenitischer Frauen, die jede auf ihre eigene Art und Weise versuchen für sich selbst etwas mehr Freiraum und Selbstbestimmung zu erreichen. Sie versuchen zwischen Glauben und Tradition, den unterschiedlichen Familiengefügen und den eigenen Wünschen ihren Weg zu gehen. Jede muss für sich allein ihren Platz finden, auch wenn sich ihre Wege immer wieder kreuzen.

Jasmin Adams Debüt ist ein äußerst lesenswerter Roman, der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Mit großer Authentizität und Feinfühligkeit gewährt sie uns einen Einblick in ein Land und seine Kultur, das für mich bislang ein Fleck auf der Landkarte war, den ich grob platzieren konnte. Ich habe viel gelernt über ein Land zwischen Umbruch und Krieg, mit wunderschönen und erschreckenden Seiten, mit tiefem Glauben und Aberglauben. Ein sehr gegensätzliches Land in dem alte Tradition und neue Denkweisen noch nicht ganz im Einklang sind.

Die Geschichte jedes Mädchens hat mich bewegt, so unterschiedlich sie auch waren. Die Charaktere sind liebevoll und detailreich gezeichnet, so dass ich keinerlei Schwierigkeiten hatte mit ihnen mitzufühlen und sie mir vorzustellen. Gerade weil mir ihr Land und ihre Kultur so fremd waren und ich auch jetzt noch manchen Gepflogenheiten nur mit purem Unverständnis begegnen kann, finde ich es umso bemerkenswerter, wie die Autorin es schafft, mir die Gedanken und Gefühlswelt der Mädchen so nahe zu bringen.

Jasmin Adam ist studierte Islamwissenschaftlerin, hat jahrelang im Nahen Osten gelebt und man merkt ihrem Roman an, dass sie weiß wovon sie schreibt. Manche meiner Vorstellungen wurden bestätigt, manches auch berichtigt. So gibt es durchaus das Bild des sehr dominanten Mannes, der seine Frau, Schwester oder Tochter als Eigentum ansieht, die nur dafür da ist, ihn zu bedienen und sich ihm unterzuordnen. Aber es gibt auch die andere Seite, wo der Vater seine Tochter unterstützt, obwohl sie kritische Artikel verfasst. Beeindruckt hat mich auch der Zusammenhalt der Frauengemeinschaft. Es gibt viele Dinge, die ich hier gerne noch erwähnen würde, aber das würde wohl den Rahmen sprengen.

Insgesamt ist es für mich ein bemerkenswerter Roman, der spannend und berührend ist, zum Nachdenken anregt und den ich nicht so schnell vergessen werde. Ein Buch, das sicher nicht nur für Jugendliche interessant und lesenswert ist. Daher empfehle ich ihn sehr gerne weiter.

Ein Länderportrait mit Herz

Von: Bines Bücher Datum: 16.11.2015

https://www.youtube.com/channel/UCAMWHdHiajgldgZDUnAUuLw

4,5 Sterne.

Ein Buch, in dem wirklich viel Herzblut steckt. Man merkt einfach, wie die Autorin für dieses Land brennt und wie sehr ihr die Jemeniten am Herzen liegen.
Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass das Thema zu kindgerecht aufgearbeitet wird, aber nein, man wird in diesem Buch definitiv nicht geschont und nichts wird beschönigt.
Die Schicksale der fünf Mädchen sind alle sehr verschieden und trotzdem haben sie alle mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Die Unfreiheit und Ungerechtigkeit, die die Gesellschaft ihnen auferlegt. Bemerkenswert finde ich, dass hier in keiner Weise Schwarzmalerei betrieben wird. Nicht alle Männer sind die bösen Unterdrücker und nicht alle Frauen sind misshandelte fromme Lämmer.
Die Geschichte ist einfach sehr realistisch und sehr spannend erzählt. Man möchte einfach erfahren, wie es den einzelnen Mädchen ergeht und ob sie ihr Glück finden.
Bis zum Ende ist mir leider deren Unterscheidung etwas schwer gefallen. Ich verweise hier gerne auf den Klappentext, der die Ausgangssituationen der Mädchen gut beschreibt und mir von daher die beste Orientierung war. Trotzdem hätte ein kleiner Leitfaden das Ganze abgerundet.

Ich kann das Buch nur empfehlen. Egal ob für Erwachsene oder Jugendliche. Wer auch nur ein bisschen interessiert und weltoffen ist, sollte "Felsenmond" eine Chance geben. Wie die Mädchen leben, hat mich teilweise sprachlos gemacht. Lest das Buch!

5 Sterne hat das Buch übrigens nicht erreicht, weil das letzte bisschen gefehlt hat, was das Buch besonders herausragend gemacht hätte. Trotzdem hat dieses Buch mein Herz ergriffen.

Voransicht