Feuer - Tödliches Verlangen

Feuer 1

(3)
Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Düster, erotisch und brandheiß – die Drachen sind los

In den Straßen Seattles tobt ein gefährlicher Krieg zwischen den Drachen des Nightfury- und des Razorback-Clans. Die Nightfury haben einst geschworen, die Menschen zu beschützen, doch die Razorback sind entschlossen, die Stadt in Schutt und Asche zu legen – und Nightfury-Anführer Bastian und seine Drachenkrieger sind am Ende ihrer Kräfte. Als Bastian der schönen Myst begegnet, scheint sie die Lösung all seiner Probleme zu sein. Doch der Preis dafür ist hoch ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Kristina Koblischke
Originaltitel: Fury of Fire - Dragonfury Series Book 1
Originalverlag: Montlake Romance
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-31457-3
Erschienen am  13. Mai 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Tödliches Verlangen

Von: Stephanie Kalsen-Friese

17.05.2015

Dieses Buch hat mich überhaupt nicht überzeugt. Vielleicht sind die nächsten besser. Ihr findet eine vollständige Rezension auf meiner Homepage.

Lesen Sie weiter

Tödliches Verlangen

Von: Stephanie Kalsen-Friese

17.05.2015

Es wird ganz groß mit dem Slogan “Düster, erotisch und brandheiß – die Drachen sind los” geworben. Allerdings war ich ziemlich enttäuscht vom ersten Band der Drachen vom Nightfury-Clan. Bei mir ist der Funkte nicht so richtig übergesprungen. Ich habe die Leseprobe gelesen und wollte das Buch unbedingt haben. Als ich dann allerdings den Rest der Geschichte gelesen habe, kann schnell die Ernüchterung. Bastian, der Anführer der Nightfurys, wird immer nur von seinen Trieben gesteuert. Gefühle kommen, auch wenn davon immer die Rede ist, kaum auf. Myst ist die barmherzige Samariterin in diesem Buch. Meiner Meinung nach wird sie von allen Seiten ausgenutzt und auch die Beziehung zu Bastian ist von seiner Seite recht egoistisch. Ein Psychologe würde Myst eventuell bescheinigen, dass sie am Stockholm-Syndrom leidet und sich positiv mit ihrem Entführer identifiziert. Immer wieder werden kurze Zwischenhandlungen eingefügt, die das Leben der Razorbacks-Drachen beschreiben. Die wirken an manchen Stellen zusammenhanglos. Dennoch verfehlen sie nicht die Wirkung. Sie lassen bei den beiden Clans die Guten und die Bösen sehr deutlich hervortreten. http://stephaniekluske.de/?p=1059

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Coreene Callahan arbeitete nach ihrem Psychologiestudium zunächst als Innenarchitektin, bevor sie beschloss, sich ausschließlich ihrer ersten großen Liebe zu widmen: dem Schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in Kanada

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin