Frühling in Paris

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In der Rue d‘Estelle blühen die Platanen. Es ist Mai, und das Leben scheint heiter und unbeschwert. Doch den Bewohnern des Hauses Nr. 5 ist nicht nach Frühling zumute. Der alte Isaac verlässt kaum mehr seinen Tabakladen. Dem Studenten Nicolas, der als Straßenclown arbeitet, gelingt es nicht mehr, die Menschen zum Lachen zu bringen. Und die ehrgeizige Tänzerin Camille hat alle Leichtigkeit verloren. Bis eines Tages die junge Louise auftaucht und ein kleines Café eröffnet. Mit ihrer Unbekümmertheit stellt sie alles auf den Kopf und sorgt für einen Zauber, den es in der Rue d’Estelle schon lange nicht mehr gegeben hat.

»Fiona Blum beschreibt eine Liebesgeschichte, die erst mit dem letzten Satz des Buches wirklich beginnt – und sich doch den ganzen Roman hindurch anbahnt.«

IKZ über »Liebe auf drei Pfoten«

Originaltitel: Frühling in Paris
Originalverlag: Goldmann
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48469-0
Erschienen am  18. Februar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Paris, Frankreich

Leserstimmen

Frühling in Paris

Von: Sabooksx3

04.05.2019

Hallo meine Lieben 💜 Heute habe ich dieses Buch beendet und es war sehr schön und eine leichte Geschichte für zwischen durch. Der Schreibstil war auch sehr angenehm. Das einzige was mich bisschen gestört hat, dass es sich an manchen Stellen sich in die Länge gezogen hat. Die Protagonistin Louise Barclay war eine mutige und sympathische Person. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.  Klappentext: Louise Barclay erbt von ihrer Tante eine Dachwohnung in Paris und einen Schlüssel mit einem rätselhaften Anhänger. Es dauerte eine ganze Weile, bis sie begreift: Träume bekommt man nicht ohne Grund geschenkt. 

Lesen Sie weiter

Geschichte mit viel Pariser Flair und Tiefgang

Von: vielleser18

12.04.2019

Was ist das für eine geniale Geschichte ! Der Erählstil erinnert mich an "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak, es gibt einen allwissenden Erzähler im Hintergrund, aber auch immer wieder Perspektiv- und Erzählstilwechsel, je nachdem aus welcher Sicht gerade erzählt wird. Im Mittelpunkt steht Louise, die kurzentschlossen nach Paris reist, um das Erbe ihrer Tante anzutreten: eine kleine Dachwohnung und einen Schlüssel. Was der Schlüssel bedeutet, für was er ist, findet sie reltativ schnell heraus, er ist für die leerstehende Konditorei im Erdgeschoss. Es geht aber auch um ihre MItbewohner: Nicolas, der junge Zauberer und Clown, der selbst nicht mehr lachen kann und daher auch seine Zuschauer nicht mehr zum Lächeln bringen kann, Camille, die Ballettänzerin, deren Lebenstraum am platzen ist, und der alte Monsieur Isaak aus dem Tabakladen, der nach dem Tod seiner Frau sehr einsam ist. Alle zusammen eint, dass sie keine Träume mehr haben und sie den Weg für ein neues Lebensziel noch nicht gefunden haben. Durch Louise kommt Bewegung in ihre Lehtargie und ihre Trauer. Wird auch sie endlich herausfinden, was ihr Traum ist ? "Frühling in Paris" ist ein großartiger Roman mit sehr viel Tiefgang, der mich sehr gefesselt hat. Der eindrucksvolle Erzählstil von Fiona Blum bewirkt, dass es eine sehr bezaubernd und einfühlsam erzählte Geschichte geworden ist, bei dem man mitfühlen kann und dabei auch zusätzlich noch vom Pariser Flair im Roman verzaubert wird. Erst nach und nach offenbart sich, warum die Protagonisten so oder so handeln, wie ihre Vergangenheit ihr jetztiges Handeln diktiert. Die Entwicklung, die sich durchleben, ist authentisch. Es hat mir viel Freude gemacht, sie zu begleiten und die Figuren kennnen zu lernen. Volle Leseempfehlung für diesen bezaubernden Roman!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Fiona Blum ist das Pseudonym der Schriftstellerin und Juristin Veronika Rusch. Sie hat Rechtswissenschaften und Italienisch in Passau und Rom studiert und mehrere Jahre als Anwältin gearbeitet. Heute lebt sie als Schriftstellerin mit ihrer Familie in einem alten Bauernhaus in Oberbayern. Für ihren Roman »Liebe auf drei Pfoten« erhielt sie den begehrten DELIA-Literaturpreis.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Eine ruhige Geschichte, wunderschön und mit viel Gefühl erzählt und immer auch mit einem Quäntchen feinsinnigem Humor dargebracht.«

klusiliest.blogspot.de über »Liebe auf drei Pfoten«

»Eine wunderschöne, reizende Sommergeschichte mit viel Charme.«

Zeit für Tiere über »Liebe auf drei Pfoten«

»Für alle Büchernarren, Rom-Liebhaber und Katzenfreunde.«

lovelybooks.de über »Liebe auf drei Pfoten«

»Fiona Blum berührt mit einem Roman über Selbstfindung und kluge Kater.«

Für Sie über »Liebe auf drei Pfoten«

»Eine wunderschöne, reizende Sommergeschichte mit viel Charme, besonders für Rom-Liebhaber und Katzenfreunde.«

Zeit für Tiere über »Liebe auf drei Pfoten«

»Eine ruhige Geschichte über die Kraft der Freundschaft und die Liebe zum Leben, die berührt und bei mir noch lange nachhallt.«

buchwelten.jimdo.com über »Liebe auf drei Pfoten«

»Eine anrührende, poetische Geschichte.«

Lisa über »Liebe auf drei Pfoten«

Weitere Bücher der Autorin