Fünf Kopeken

Roman

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das Einzige, wozu meiner Mutter leider völlig das Talent fehlte, war die Liebe.

Dass die Mutter der Erzählerin ein Wunderkind ist, das steht schon vor ihrer Geburt fest – mehr Wunder als Kind, denn von der Kindheit hält der Großvater noch weniger als von der Schönheit. Beides steht ihm nur im Weg bei dem Plan, mit seiner Tochter und seinem Modegeschäft das zu schaffen, was ihm als Wehrmachtsoffizier nicht gelungen ist: die Welt zu erobern. Gefühle gewöhnt er ihr dabei vorsorglich ab. Hochintelligent, hochbegabt und nur heimlich hochgradig einsam, ist die Mutter auf dem besten Weg, genau das Leben zu führen, das ihr Vater sich für sie ausgedacht hat. Doch dann schlägt die Liebe mit einem Mal doch zu, und das mit einer solchen Wucht, dass die Mutter ein halbes Leben braucht, um sich davon zu erholen.


Originalverlag: Eichborn
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-74878-5
Erschienen am  14. April 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Sarah Stricker

Sarah Stricker wurde 1980 in Speyer geboren, studierte deutsche, französische und englische Literaturwissenschaften und besuchte anschließend die Deutsche Journalistenschule in München. Nach einigen Jahren in deutschen Redaktionen verliebte sie sich während eines Israel-Aufenthalts so sehr in das Land, dass sie kurzerhand ihren Rückflug stornierte und dort blieb. Seit 2009 lebt sie in Tel Aviv, wo sie für deutsche Medien über Israel und für israelische über Deutschland schreibt. „Fünf Kopeken“ ist ihr erster Roman. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Mara-Cassens-Preis, dem höchst dotierten Preis für ein deutschsprachiges Debüt, und wird derzeit in mehrere Sprachen übersetzt.

Zur AUTORENSEITE