VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Für immer Ella und Micha Ella und Micha 2
Roman

Ella und Micha (2)

Kundenrezensionen (24)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41773-1

Erschienen: 13.01.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

Jessica Sorensen (Autorin)

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.

www.jessicasorensensblog.blogspot.de

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky
Originaltitel: The Forever of Ella and Micha, Book 2
Originalverlag: Forever

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41773-1

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 13.01.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Eine gute Fortsetzung

Von: Sandra Grman Datum: 02.09.2015

sandraslittleworldofbooks.blogspot.de/

Endlich war es wieder so weit und ich durfte abermals in die Welt von Ella und Micha abtauchen. Da mir der erste Band "Das Geheimnis von Ella und Micha" wirklich gut gefallen hat, war ich davon überzeugt, dass mich dieser Band genauso überzeugen und mitreißen kann.

Zu meiner Freude habe ich wieder sehr schnell in die Geschichte hineingefunden. Es kam mir alles gleich wieder sehr bekannt und vertraut vor, so als würde ich alte Freunde besuchen. Die Geschichte geht sehr emotional und spannend weiter, doch leider hat sich Ella kaum weiterentwickelt. Ihr fällt es immer noch besonders schwer Gefühle zu zeigen und fällt dadurch immer wieder in ein tiefes Loch. Micha lässt das Ganze natürlich auch nicht kalt. Er versucht Ella immer und immer wieder zu helfen und ihr beiseite zu stehen, doch leider kann oder will sie die Hilfe nicht annehmen. Das ganze hin und her bzw. Ellas Gefühlschaos fand ich nach der Zeit doch etwas anstrengend.

Wie auch schon beim Vorgänger "Das Geheimnis von Ella und Micha" hat die Autorin viele Rocksongs in die Geschichte mit eingearbeitet, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die Alkoholsucht von Ellas Vater und der Selbstmord von Ellas Mutter wurden wieder angesprochen, was ich ebenfalls gut fand, da dadurch endlich mehr Licht ins Dunkle gebracht wurde.

Ganz besonders nachdenklich haben mich zwei Textstellen zu Beginn des Buches gemacht. Ich habe lange über diese Sätze nachgedacht und finde sie auch jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe, noch wunderschön und emotional. "Ich versuche, mir einzureden, dass die Sucht aus ihm spricht, nicht er selbst, aber so ganz glaube ich es nicht" (Seite 5) und "Meine Therapeutin sagt, dass ich meine Gefühle nicht dauernd überspielen darf, weil das ungesund ist. Sie sagt, wenn ich alles in mir aufstaue, wo es mich innerlich zerfrisst, endet es normalerweise in einer Katastrophe. Stumm zu leiden ist nie eine Lösung " (Seite 23).

Das Ende des Buches hat mir auch ganz gut gefallen. Allerdings finde ich, dass das gewisse Extra gefehlt hat. Alles in allem ein schöner Abschluss der Ella und Micha Geschichte.

Fazit: Eine gute Fortsetzung, die allerdings nicht ganz mit "Das Geheimnis von Ella und Micha" mithalten kann. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen, allerdings hat mir die Weiterentwicklung von Ella sehr gefehlt.

Ella & Micha Again

Von: Henrike @ WatchedStuff Datum: 11.07.2015

watchedstuff.wordpress.com

er erste Band um Ella und Micha liegt schon etwas zurück, aber sofort, als ich die ersten paar Seiten dieses Romans gelesen hatte, war ich wieder mitten drin im Geschehen. Die Handlung ist noch immer so fesselnd wie gewohnt, allerdings fehlt ihr hier ein bisschen der Tiefgang, die extreme Dramatik. Die wurde im ersten Band im Grunde aufgebraucht. Ella und Micha haben ihre schwierigsten Zeiten hinter sich – jetzt müssen sie mit ihren weniger gefährlichen inneren Dämonen zurechtkommen. Die Entscheidung, die in dem Klappentext angesprochen wird, ist dramatischer, als es den Anschein hat, aber weniger langfristig, als man meinen sollte. Dieser Roman hat ein andauerndes Hin und Her, das irgendwie nicht wirklich vom Fleck kommt. Gleichzeitig machen die Figuren Fortschritte in ihrer Entwicklung und die Handlung gelangt an ihr Ende. Daher ist es ganz gut, dass mit diesem Band die Geschichte um Ella und Micha abgeschlossen zu sein scheint. Der Folgeband dreht sich dann um Lila und Ethan – eigentlich wundert es niemanden (oder?), dass ihnen ein eigener Band gewidmet ist, schließlich können die ja nicht ohneeinander, auch, wenn sie immer das Gegenteil behaupten… :)

Also, um es kurz zu fassen: Eine nette Geschichte, ein schönes (vorläufiges) Ende, aber kein allzu großer Nervenkitzel. Dennoch macht das Lesen wirklich Spaß!

Fazit

Ziemlich gute, aber weniger tiefgründige Fortsetzung. Schönes Buch!

Ja es gibt sie, die wahre Liebe

Von: Rita Borimann aus 75443 Ötisheim Datum: 16.01.2014

Buchhandlung: Thalia

Man muss ganz, ganz lange suchen, man kann sie nicht kaufen, man kann sie nicht buchen. Die wahre Liebe ist Schicksal im Leben, es wird sie wirklich ganz selten geben. Mich hat sie tatsächlich erwischt wie ein Blitz, seit ganz, ganz vielen Jahren und das ist kein Witz :)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin