Ganz für mich

Tausend gute Gründe, das Alleinsein zu feiern

(8)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Single-Frauen, so das Klischee, sind deprimiert und verzweifelt. Sie hängen missmutig auf dem Sofa rum und schütten in schönster Bridget-Jones-Manier literweise Rotwein in sich hinein. Doch das Alleinsein hat auch herrliche Seiten – das beweist die mexikanische Illustratorin Idalia Candelas in ihrem Buch »Ganz für mich«. Ihre Zeichnungen zeigen allein lebende Frauen, die sich in ihrer Haut und in ihrem Zuhause rundum wohlfühlen: Sie sind frei und unabhängig, haben das Bett und das Bad für sich allein, können stundenlang auf dem Sofa rumlümmeln, lesen, mit Freunden quatschen – und dann gehen sie raus und erobern voller Selbstbewusstsein die Welt. Aufgepasst, Ladys, Alleinsein ist nicht gleich Einsamkeit – es wird Zeit, dass wir das Single-Dasein gebührend feiern!

»Das Alleinsein hat auch herrliche Seiten – das beweist die mexikanische Illustratorin Idalia Candelas in ihrem Buch.«

Oberlausitzer Journal (01. März 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Spanischen von Sonja Hagemann
Originaltitel: A Solas
Originalverlag: Editorial Planeta Mexicana, 2017
Taschenbuch, Klappenbroschur, 160 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
durchgehend zweifarbig illustriert
ISBN: 978-3-442-15939-0
Erschienen am  20. November 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Tolle Illustrationen, spricht mir aus dem Herzen

Von: janaka

22.08.2018

Endlich wird die Aussage "Alleinsein = Einsamkeit" widerlegt. Warum sollen Single-Frauen nicht auch ein wunderbares Leben führen? Mit ihren schönen Zeichnungen zeigt uns die mexikanische Illustratorin Idalia Candelas in ihrem Buch "Ganz für mich" die positiven Seiten eines Single-Lebens. Bei vielen Bildern musste ich schmunzeln und habe mich dabei selbst erkannt. So ein Single-Dasein hat schon seine zwei Seiten, und es hängt von einem selbst ab, ob man sich gut oder schlecht fühlt. Idalia zeigt dem Leser, wie man das Alleinsein celebrieren kann. Das Buch ist in drei Abschnitten unterteilt. Zuerst geht es "Ganz um mich", hier geht es um Dinge, die Mann, nein Frau gerne allein macht, wie z.B. im stehend den Kaffee in der Küche zu trinken oder einfach nur so auf der Couch liegend in Erinnerungen schwelgen. Es ist schön, Dinge zu tun, und keinem Rechenschaft abzulegen. In dem zweiten Abschnitt geht es um "Leere Räume" und wie man sie mit Familie und Freunden füllen kann. Und im letzten Abschnitt geht es um "Nur die, die allein sind". Hier geht es um Dinge, die man "normalerweise" zu zweit oder zu mehreren macht, wie verreisen, essen gehen usw. Dieser Abschnitt hat mir am besten gefallen. Hier zeigt uns die Illustratorin, dass man auch allein ins Kino gehen kann. Und auch macht sie mir Mut, allein in den Urlaub zu fahren. *Fazit* Dieses schön illustrierte Buch werde ich mir immer wieder mal anschauen. Es macht Mut, das Alleinsein zu genießen. Von mir gibt es eine klare Anschauempfehlung und 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ein tolles Buch und eine kleine Reise ins Ich

Von: Gytleia

14.04.2018

Der Titel und das Cover des Buches haben mich sofort angesprochen. Als ich die ersten Seiten aufschlug, versank ich in den schönen Texten, den super passenden Illustrationen und dem noch schönerem, harmonierenden Seitendesign. Das Gesamtbild passt einfach. Zu dem Inhalt kann man nicht viel sagen, außer dass man sich teilweise selber wieder findet in den kurzen Storys und den kleinen Sätzen, die das gesamte Ziel des Buches gut zusammenfassen. Es geht darum, sich nicht einsam zu fühlen, sondern die Gesellschaft mit sich selber zu feiern. Wir sind uns selbst am nächsten, wie in einer Partnerschaft. Wir streiten, hassen uns und doch lieben wir uns selbst am meisten, in einer guten Weise. Das Buch ist perfekt zum hinsetzen, lesen, sich geborgen fühlen und in sich kehren. Selbst würde ich mir das Buch vielleicht nicht kaufen, aber es ist ein perfektes Geschenk und die kleinen Details in Gold und kleinen Farbakzenten sind ein Hingucker. Dem Buch würde ich vom Inhalt 4 Sterne geben, weil es halt kein Leseerlebnis ist, sondern eher eine kleine Reise. Aber das Gesamtbild passt einfach super und für Leute wie mich sind es 5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Grafikdesignerin von Beruf, Illustratorin aus Leidenschaft. Eines Tages beschloss Idalia Candelas, von Mexiko-Stadt aus nach Agua Dulce in Veracruz zu reisen. Dort schenkten ihr Ruhe und Frieden am Ufer des Meeres Zeit, um über das Leben von Singles nachzudenken. Von dieser Erfahrung tief geprägt kehrte sie in die Hauptstadt zurück und studierte beim Künstler Edgar Clement erzählende Grafik. Auf diese Art und Weise fand sie ihren eigenen Weg als Illustratorin.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein Loblied auf die Lebensfreude, die Freiheit und das Glück allein.«

Zeit für mich (01. März 2018)

Das könnte Ihnen auch gefallen