VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Geliebter Roboter Erzählungen

Roboter und Foundation – der Zyklus (02)

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
€ 8,30 [A] | CHF 11,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-52843-7

Erschienen: 11.01.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein Blick in die Zukunft

Claire Belmont, Ehefrau eines Angestellten der U. S. Robot Company, soll das Modell TN3, genannt Tony, als Haushaltshilfe testen. Nur widerwillig stimmt sie dem Projekt zu, Robots sind ihr nicht ganz geheuer. Aber Tony ist darauf programmiert, ihr jeden Wunsch zu erfüllen – und er erkennt mehr als nur die offensichtlichen … In insgesamt zehn Kurzgeschichten wirft Isaac Asimov in „Geliebter Roboter“ einen Blick in die Zukunft, deren Grundsteine heute schon gelegt werden. Zusammen mit „Ich, der Roboter“ und „Der Zweihundertjährige“ legt Asimov hier auch den Grundstein zu seiner gigantischen Future History, dem Foundation-Zyklus.

ISAAC ASIMOV: DER FOUNDATION-ZYKLUS

»Wer immer sich an der nie endenden Diskussion über die Zukunft beteiligt, weiß, was wir Isaac Asimov zu verdanken haben.«
THE NEW YORKER

Link zum Foundation-Zyklus:
Roboter und Foundation - www.fictionfantasy.de

Roboter und Foundation – der Zyklus

Isaac Asimov schrieb sein ganzes Leben lang an der Roboter/Foundation-Serie, jedoch sprang er in der fiktiven Zeit seines Universums hin und her. Diese Liste folgt der internen Chronologie der Saga, in Klammern steht das Jahr der jeweiligen Erstveröffentlichung:

Die zweite Foundation-Trilogie

Der legendäre Foundation-Zyklus von Isaac Asimov wird von bedeutenden SF-Autoren der Gegenwart weitergeführt.

  • 01. Der Aufstieg der Foundation
  • 02. Foundation und Chaos
  • 03. Der Sieg der Foundation

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Isaac Asimov (Autor)

Isaac Asimov zählt gemeinsam mit Arthur C. Clarke und Robert A. Heinlein zu den bedeutendsten Science-Fiction-Autoren, die je gelebt haben. Er wurde 1920 in Petrowitsch, einem Vorort von Smolensk, in der Sowjetunion geboren. 1923 wanderten seine Eltern in die USA aus und ließen sich in New York nieder. Bereits während seines Chemiestudiums an der Columbia University begann er, Geschichten zu schreiben. Seine erste Kurzgeschichte erschien im Juli 1939, und in den folgenden Jahren veröffentlichte er in rascher Folge die Erzählungen und Romane, die ihn weltberühmt machten: die Foundation-Erzählungen und die Robotergeschichten, in denen er die drei Regeln der Robotik formulierte. Beide Serien verband er Jahrzehnte später zu einer großen „Geschichte der Zukunft“. Neben der Science Fiction hat Asimov auch zahlreiche populärwissenschaftliche Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben. Er starb im April 1992.

www.asimovonline.com

Aus dem Amerikanischen von Walter Brumm
Originaltitel: Earth is Room Enough
Originalverlag: Heyne

Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-52843-7

€ 7,99 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 11.01.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Geliebter Roboter von Isaac Asimov

Von: Tamii Datum: 26.07.2016

www.tamiisbuecherblog.jimdo.com

Lesevergnügen:
Es ist sehr detailliert was das Technische angeht. Wenn man sich dafür nicht interessiert, wird das Buch schnell langweilig und mühsam zu lesen.

Ende:
Das Ende passte nicht ganz zum Rest des Buches.

Meine Meinung:
Für mich war das Buch leider nichts. Ich interessiere mich zwar für Roboter und auch die Handlung versprach interessant zu werden, aber mir war es viel zu langweilig und kompliziert geschrieben. Ich musste immer wieder nachgoogeln, damit ich wusste, was ich da überhaupt lese. Man muss sich in Technik wirklich auskennen um dieses Buch verstehen zu können.

Cover:
Das Cover verspricht auf eine spannende, technische Handlung.

Schöne neue Roboterwelt...

Von: M. Schütt Datum: 30.05.2016

leserattenhoehle.blogspot.de/

Mit „Geliebter Roboter“ setzt der Heyne – Verlag die Neuauflage des „Roboter und Foundation - der Zyklus“ fort. Da es schon Jahre her ist, dass ich die Bücher von Isaac Asimov gelesen habe, nutzte ich die Neuauflage um sie nochmals zu lesen.

Auch in diesem Buch geht es, wie bei seinem Vorgänger „Ich, der Roboter“ um die Existenz bzw. den Einsatz von Robotern zur Unterstützung der Menschen. Dabei zeigt I.Asimov in den Robotikgeschichten die Vorteile von Robotern auf. Die Nachteile oder die Auswirkungen, die oftmals den Plot der Geschichte ausmachen sind oftmals nicht auf den ersten Blick erkennbar, und so überrascht der Autor auch bei dieser Geschichtensammlung wieder mit seiner scharfsinnigen Sicht auf die Grenzen der Robotik. Wobei immer die „Gesetze der Robotik“ die Grundlagen der Geschichte sind. Für den, der sie nicht kennt werden sie zu Beginn des Buches aufgeführt.

Bei diesem Buch handelt es sich um eine reine Kurzgeschichtensammlung, bei der die Geschichten nicht, wie in Band 1, durch eine Rahmenhandlung zusammengehalten werden.
Die Geschichten wurden in der Zeit zwischen 1951 und 1957 geschrieben. Doch in weiten Teilen sind sie zeitlos. Neben dem Aspekt der Robotik oder auch der Künstlichen Intelligenz entwirft Isaac Asimov in diesem Buch auch einige Versionen, wie die Zukunft aussehen könnte. Auch wenn diese so (noch) nicht eingetreten sind, wären sie immer noch vorstellbar. Und das ist zum Teil einfach erschreckend, wie aktuell diese Zukunftsversionen noch immer sind. Hier sei als Beispiel die computergesteuerten Regierungswahlen genannt. Heute wird in einigen Länder, z.B. den USA am Computer gewählt, so dass die Auszählung schnell vonstatten gehen kann. Isaac Asimov hat dies vor über 50 Jahren schon bedacht und eine noch weitergehende Zukunftsversion erdacht.
Das Buch zeichnet aus, wie auch viele andere von Isaac Asimov, dass die Entwicklung seit Entstehung der Geschichten rasant weitergegangen ist, aber der Autor so weit gedacht hat, dass die Geschichten an Aktualität nichts verloren haben und noch immer die richtigen Aspekte aufwerfen um den Leser zum Nachdenken zu bringen.
Ein spannendes und unterhaltsames Buch, das sich gut durchlesen ließ, auch wenn ich beim Ende der einzelnen Geschichten immer wieder innehalten musste, um das gelesene nachwirken zu lassen. Wer meint, dass die Geschichten auf Grund ihres Alters überholt sein könnten, der täuscht sich. Sie sind zum Teil zeitlos, aber immer alle aktuell in den Visionen die der Autor vor uns entstehen läßt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors