,

Gesammelte Werke 3

Fünf Romane in einem Band: Die Schnecke am Hang; Ein Teufel unter den Menschen; Aus dem Leben des Nikita Woronzow; Die zweite Invasion der Marsmenschen; Die Last des Bösen

Taschenbuch
13,99 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das Gesamtwerk der Brüder Strugatzki – vollständig neu überarbeitet und umfassend kommentiert

Arkadi und Boris Strugatzki gelten unumstritten als die besten Autoren der osteuropäischen Science Fiction. Ihr Werk wurde in zahllose Sprachen übersetzt und erschien in Millionenauflage. Der dritte Band der großen Strugatzki-Edition enthält die fünf Einzelromane "Die Schnecke am Hang", "Die zweite Invasion der Marsmenschen", "Die Last des Bösen" sowie die unter dem Pseudonym S. Jaroslawzew erschienenen Romane Arkadi Strugatzkis "Aus dem Leben des Nikita Woronzow" und "Ein Teufel unter den Menschen".


Originaltitel: Улитка на склоне / Второе нашествие марсиан / Отягощенные Злом / Подробности жизни Никиты Воронцова / Дьявол среди людей
Taschenbuch, Klappenbroschur, 896 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-52685-3
Erschienen am  13. Juni 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Arkadi Strugatzki

Arkadi (1925–1991) und Boris (1933–2012) Strugatzki zählen zu den bedeutendsten und erfolgreichsten russischen Autoren der Nachkriegszeit. Ihre Romane sind nicht nur faszinierende Parabeln über die Stellung des Menschen im Universum, sondern auch schonungslose Abrechnungen mit Ideologiegläubigkeit und Personenkult. Viele ihrer Romane wurden verfilmt – Andrej Tarkowskijs Adaption von »Picknick am Wegesrand« wurde unter dem Titel »Stalker« zu einem Klassiker der Filmkunst.

Zur AUTORENSEITE

Arkadi (1925–1991) und Boris (1933–2012) Strugatzki zählen zu den bedeutendsten und erfolgreichsten russischen Autoren der Nachkriegszeit. Ihre Romane sind nicht nur faszinierende Parabeln über die Stellung des Menschen im Universum, sondern auch schonungslose Abrechnungen mit Ideologiegläubigkeit und Personenkult. Viele ihrer Romane wurden verfilmt – darunter Picknick am Wegesrand als Andrej Tarkowskijs Stalker.

Zur AUTORENSEITE

Aus dem Russischen von Thomas Reschke

Thomas Reschke, geboren 1932 in Danzig, studierte Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1955-1990 war er Redakteur und Lektor der DDR-Verlage "Kultur und Fortschritt" und "Volk und Welt". Seit 1956 übersetzt er literarische Werke aus dem Russischen, seit 1990 hauptberuflich als freier Übersetzer. Heute zählt er zu den produktivsten deutschen Russisch-Übersetzern der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, seine Übersetzung eines Großteils der Werke Michail Bulgakows gilt als hervorragend. Thomas Reschke wurde für seine Übersetzungen vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem F.-C.-Weiskopf-Preis (1975), dem Maxim-Gorki-Preis des Sowjetischen Schriftstellerverbandes (1987), dem Deutschen Jugendliteraturpreis, Sparte Übersetzung (1992), dem Bundesverdienstkreuz (2000) sowie in Anerkennung seines Lebenswerks dem Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW (2001).

zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autoren