VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Gestatten, mein Name ist Wilma Bumsen, Gynäkologin aus Fucking Die lustigsten Namen aller Zeiten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-15900-0

Erschienen: 20.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Namen sind Glückssache. Die meisten von uns gehen in dieser Hinsicht relativ unauffällig durchs Leben, doch manchen trifft es hart. Wer mit Nachnamen Diener heißt und seinen Sohn auf den Namen Bernhard tauft, ist entweder ein großer Hundefan oder hat nicht richtig aufgepasst. Ist die Tochter Biene der Familie Maja der Sprössling einer Imkerdynastie? Wer hätte ahnen können, dass Frank Glied einmal Rohrverleger werden würde oder dass Dr. Kratzig seine Berufung als Hautarzt findet? Richtig romantisch kann es auch werden, wenn sich zwei liebende Menschen das Ja-Wort geben und nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Nachnamen aneinander binden. Kerstin Schlapper-Rammelmann zum Beispiel hat es getan ... Hier kommen die schrägsten und lustigsten Namen, die es – wirklich! – gibt.

„Ein kundiges Lexikon … über kuriose Ortsschilder, Anagramme, bizarre Berufsnamen und ein Ikea-Bett namens `Gutvik´. Mit diesem unnützem Wissen retten Sie jede Party!"

Stern (14.07.2016)

Jan Anderson und Christian Koch eint die Liebe zu ihrem Beruf. Sie machen beide »irgendwas mit Medien, aber ohne Menschen«.

Jan entdeckte in Helsinki seine Liebe zum Ä. Seine Umbenennung in Jään Ändärsään scheiterte jedoch am finnischen Namensrecht und den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes Hamburg-Eimsbüttel.

Christian erfuhr erst im Alter von 36 Jahren, dass Farin Urlaub gar kein richtiger Name ist. Er hat sich bis heute nicht von diesem Schock erholt.

„Ein kundiges Lexikon … über kuriose Ortsschilder, Anagramme, bizarre Berufsnamen und ein Ikea-Bett namens `Gutvik´. Mit diesem unnützem Wissen retten Sie jede Party!"

Stern (14.07.2016)

»Das umfassendste, tiefgründigste und komischste Buch für Namensexperten und solche, die es lieber nicht werden wollen.«

Familien Spick (01.08.2016)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-15900-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 20.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Lachen, lachen, grinsen

Von: Viliam  aus Thüringen Datum: 05.03.2017

Ich genoß jede Seite des Buches, laß unterwegs und war so fasziniert, dass ich mehrmals in die falsche Tür reingegangen bin.

Von Melitta Mann bis hin zu Wilma Bier.

Von: evafl Datum: 29.11.2016

https://wasliestdu.de/mitglied/evafl

Solche kuriosen Bücher mag ich ja gerne, denn lustige, gute Unterhaltung zwischendurch ist einfach immer gut. Dieses Buch ist alphabetisch gegliedert, so ist jedem Buchstaben ein Kapitel gewidmet. Zu Beginn eines jeden Kapitels werden erst einmal kuriose Namen, die es wirklich so gibt, vorgestellt. Als da beispielsweise wären: Ernst Fall, E. Gaal, Eva Adam, oder auch K. Nickel, Klaus Thaler. Weiter geht es mit interessanten Details zu Namen - bei E beispielsweise der Emilismus, das Gegenteil vom Kevinismus. (Näher gehe ich darauf jetzt nicht ein.) Folgend werden noch lustige Namen dargestellt, so gibt es eine Krankengymastikpraxis Karin Knackfuß in Karlsbad, eine Massagepraxis H. Schlachter in Freiburg im Breisgau. Hier ist es je nach Kapitel unterschiedlich, mal geht es um kuriose Namen bei Ärzten, Ergotherapeuten, mal um Wahnsinns-Doppelnamen, eben immer dem jeweils dem Kapitel zugrunde-liegenden Anfangsbuchstaben. Danach findet man noch eine Seite mit Spezialwissen zum jeweiligen Buchstaben, wirklich lustige Dinge, die aber auch ziemlich interessant sind. Gerade beim Spezialwissen hatte ich das Gefühl, dass man das Buch durchaus auch Kinder lesen lassen kann - also ab ca. 11, 12 Jahren. Jedoch finde ich manche im Buch gemachten Namensaussagen nicht unbedingt kindgerecht (Ja, es gibt Namen wie Lexi Flach, Ottomar Scheidereiter_, _Ramsi Hartmann_ etc. - aber allein der Titel ist meiner Ansicht nach eben nicht wirklich für Heranwachsende geeignet...) Zum Schluß eines jeden Kapitels darf man noch ein paar witzige Bilder ansehen - und den Wortwitz daran erst erraten und dann direkt darunter lesen. Hier sieht man manchmal, wie ungünstig Werbe- oder Wahlplakate gestaltet sind, welche komischen Namen Lebensmittel in anderen Ländern haben, all solche Sachen.

Jaaa, das ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Ein Buch, in das man immer wieder mal hinein blättern kann, das man nicht am Stück lesen muss, sondern dann und wann mal kurz aufschlagen und lesen kann.

Für mich sind nicht alle im Buch genannten Namen glaubwürdig, lustig sind sie dennoch, angeblich gibt es die Namen aber ja wirklich. Ich finde das einfach nur witzig und habe mich wirklich sehr amüsiert während des Lesens, zumal ich die verschiedensten Details drumherum auch einfach gut fand, eben z.B. das Spezialwissen jeweils. Das sind dann Dinge, die man sich oftmals gut merken kann, aber nicht wirklich braucht - ist aber eben einfach so...

Mir gefällt das Buch ziemlich gut, ich fand es von den Erklärungen her wirklich gut verständlich, es ist alles immer so erklärt, dass man es auch gut versteht, nichts kompliziert, sondern meistens eben alles nur sehr lustig.

Von mir gibts hier 5 von 5 Sternen sowie eine Empfehlung.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren