VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Gibt es ein Leben nach der Torte? Roman

HEATHER WELLS - Amateurdetektivin wider Willen (5)

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0022-2

Erschienen: 17.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Heather Wells ist zurück - und sie will Torte!

Endlich ist es so weit! In ein paar Wochen wird Heather ihrem geliebten Cooper das Jawort geben. Aber als wären die Hochzeitsvorbereitungen nicht stressig genug, steht Heather plötzlich vor einem großen Problem: Im Studentenwohnheim, in dem sie arbeitet, wird eine junge hübsche Frau ermordet aufgefunden, und bald wird klar: Jeder einzelne Bewohner kommt als Täter infrage. Und gerade als Heather denkt, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann, taucht plötzlich auch noch ihre Mutter auf, die sie vor Jahren um ihr Vermögen betrogen und sich nach Argentinien abgesetzt hat … Jetzt hilft wirklich nur noch Schokotorte!

„Wer einmal ein Buch von Meg Cabot gelesen hat, wird alle verschlingen – diesen Titel eingenommen.“

Freizeit Express (24.06.2015)

Meg Cabot (Autorin)

Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana. Nach dem Studium wollte sie Designerin werden, jobbte währenddessen in einem Studentenwohnheim und schrieb ihren ersten Roman. Inzwischen ist Meg Cabot eine international höchst erfolgreiche Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann in New York City und Key West.

„Wer einmal ein Buch von Meg Cabot gelesen hat, wird alle verschlingen – diesen Titel eingenommen.“

Freizeit Express (24.06.2015)

"Die perfekte Mischung aus Krimi und Chick Lit."

Love Letter Magazin, September 2015

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Claudia Geng
Originaltitel: The Bride Wore Size 12
Originalverlag: William Morrow, New York 2013

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0022-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Weniger Torte, dafür mehr Spannung

Von: Vanessa´s Bibliothek Datum: 23.11.2016

vanessasbibliothek.blogspot.de/

Das ist Band 5 der Reihe also Vorsicht...nicht das es euch so geht wie mir...ich hab Band 5 mal spontan als erstes gelesen xD. Ich hab die Empfehlung vom Blanvalet-Verlag bekommen, ob ich alternativ vielleicht das Buch lesen möchte. Habe mir alles durchgelesen, und natürlich überlesen, dass es Band 5 ist. Fand es aber super interessant und bei Meg Cabot hat es auch geklingelt. Allerdings kannte ich sie nur aus dem Fantasy Bereich. Dennoch hat mich das Buch begeistert. Ich lache selten laut bei einem Buch, aber hier war der Humor teilweise so gut, dass ich einfach lachen musste. Und dann noch die Spannung,wer die Studentin umgebracht hat im Wohnheim wo Heather arbeitet...Ich habe selber mitgeraten und fand es echt interessant. Ich mochte das immer wieder kleinere Plot-Twist mit hineingestreut worden sind, sodass der Leser da auch mitspekulieren konnte. Leider hatte ich kaum Zeit regelmäßig in das Buch zu schauen, dann hätte ich es durchgehend lesen können. So musste ich leider immer wieder unterbrechen.
Und das bei so vielen tollen Nebenstorys, wie eine Mutter, die plötzlich wieder auftaucht, obwohl sie mit dem Geld ihrer Tochter durchgebrannt ist. Ein verbotenes Liebespaar im Wohnheim. Eine Schwägerin, die einfach alles und jeden zu deiner Hochzeit einlädt, obwohl du deine Gästeliste extra klein gehalten hast...
Ich glaube auch, das Buch lässt sich ganz gut so lesen ohne Vorkenntnisse. Wahrscheinlich wäre mir manchmal das Verständnis bei der Charakterkonstellation leichter gefallen, hätte ich die Bände davor gelesen, aber so gravierend fand ich es jetzt nicht. Alles in Allem fand ich das Buch richtig gut und ich werde mir die Reihe mal näher anschauen, denn ich lache gerne, wenn ich was lese und natürlich spiele ich auch gerne Detektiv.

Witzige und zugleich spannende Lektüre

Von: Winterteufel Monic Datum: 01.12.2015

winterteufelstraumland.blogspot.de/

Dieser Roman war mein erstes Werk der Autorin und auch mein erstes Buch über Heather Wells. Dass es sich hierbei um den neuesten Band einer Reihe handelte, realisierte ich erstmals, als ich es bereits daheim in Händen hielt. Also begann ich erneut eine Reihe mit dem aktuellsten Buch und nicht mit dem Ersten.
Dieser Umstand machte mit anfänglich Bauchschmerzen, weil ich Angst hatte, wichtige Informationen aus den vorherigen Romanen nicht zu kennen und somit die Hintergründe nicht richtig erfassen zu können.
Diese Sorge war zum Glück weitestgehend unbegründet.
Die Geschichte ließ sich problemlos ohne Vorkenntnisse der vorherigen Bücher lesen und hatte zusätzlich einen wundervollen Unterhaltungswert.
Heather Wells war eine sehr angenehme Protagonistin und nahm mich sofort mit ihrer etwas naiven und dennoch offenen Art in Beschlag. Ich mochte ihren Wortwitz sehr gerne und verfolgte mit wachsender Spannung das Geschehen.
Dass es sich hierbei nicht nur um einen Frauenroman, sondern auch um einen kleinen Krimi handelte, beeindruckte mich zusätzlich. Es gab viele überraschende Wendungen und auch gefährliche Situationen die die Hauptprotagonisten meistern mussten um am Ende einem Happy End entgegen zusteuern.
Was mir im Laufe der Geschichte vermehrt auffiel, waren Erwähnungen von bekannten Persönlichkeiten mit denen Protagonisten verglichen wurden oder die Nennung von bekannteren Filmen oder Büchern. Auch das Thema Essen spielte eine größere Rolle. So wurde immer wieder von Speisen, die sich die Protagonisten zu Gemüte führten, berichtet.

Gibt es ein Leben nach der Torte? ist der 5. Band der Heather Wells Reihe und überraschte mich mit einer wunderbaren Portion Humor und einer spannenden Mischung aus Krimi und Frauenroman.
Allerdings empfehle ich dennoch die Bücher der Reihe nach zu lesen, weil mir am Ende doch einige Hintergrundinformationen zu den Verhältnissen der einzelnen Protagonisten zueinander fehlten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin

  • Empfehlungen zum Buch