VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Gift. Der Tod kommt lautlos Thriller

Kundenrezensionen (16)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0146-5

Erschienen: 20.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Hoch ansteckend: Die Pest wüstet im 21. Jahrhundert

Ein NATO-Stützpunkt an der deutschpolnischen Grenze wird Ziel eines Giftanschlags. Patrizia Hardt und Gernot Löw von der nationalen Terrorabwehr machen Jagd auf die Terroristen und stoßen auf einen furchtbaren Skandal: Aus der Zeit des kalten Krieges schlummern auf ostdeutschem Boden versteckte Depots mit Kampfgiften und biologischen Waffen – darunter eine tödliche Seuche. Hardt und Löw folgen der Spur der Terroristen bis nach Leipzig. Da wird der erste Todesfall bekannt. Diagnose: PEST!

"Gift ist ein rasanter Thriller, der auch für Action-verwöhnte Leser einiges zu bieten hat."

Fantasia (27.07.2015)

Ivo Pala (Autor)

Ivo Pala, geboren 1966, ist neben seiner Tätigkeit als Romanschriftsteller seit fast zwanzig Jahren auch erfolgreicher Drehbuchautor und Dramaturg für Action- und Krimiserien und abendfüllende Spielfilme. Seine besonderen Steckenpferde sind Historie, Science-Thriller, Horror und Fantasy. Er lebt zurzeit in Berlin und arbeitet bereits an seinem nächsten Roman. Unter seinem Pseudonym Richard Hagen schreibt er für Blanvalet in Hessen spielende Kriminalromane.

"Gift ist ein rasanter Thriller, der auch für Action-verwöhnte Leser einiges zu bieten hat."

Fantasia (27.07.2015)

"Tempo, Spannung und Härte. […] Actionstoff vom Feinsten."

Anzeigenzeitung „Falkensee aktuell“, 6/2015

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0146-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.04.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Erschreckend realitätsnah

Von: Andrea Hübner Datum: 23.07.2016

andreasbuecherblog.blogspot.com

Thriller

In einem NATO-Stützpunkt an der deutsch-polnischen Grenze bahnt sich Schlimmes an.
Eine Kantinenmitarbeiterin verhält sich an diesem Tag besonders vorsichtig als sie die Milchkännchen auffüllt, das Müsli vorbereitet und vieles mehr. Sie arbeitet hochkonzentriert und weiß, dass sie ihren Feierabend nicht mehr erleben wird.
Ein hinterhältiger Giftanschlag soll die Soldaten töten, die kurz darauf in der Kantine ihr Frühstück zu sich nehmen.
Patrizia Hardt und Gernot Löw, Angehörige der nationalen Terrorabwehr stoßen bei ihrer Jagd nach den Drahtziehern auf Furchtbares. Sie finden heraus, dass auf ostdeutschem Boden versteckte Depots mit biologischen Waffen und gefährlichen Giften vorhanden sind. Dass es sich um tödliche Gifte handelt, sollen sie schnell herausfinden. Als sie die Terroristen bis nach Leipzig verfolgen, gibt es den ersten Todesfall. Als sie herausfinden, dass es sich um die Pest handelt, spitzt sich die Lage dramatisch zu.
Nach H2O hat Ivo Pala wieder ein heißes Eisen angefasst. Realitätsnah erzählt er in diesem Buch über einen Anschlag auf die deutsche Bevölkerung, um die Regierung Deutschlands und Russlands unter Druck zu setzen. Wer Ivo Pala kennt, weiß dass er nicht zu faul für ausgiebige Recherche ist und glaubt ihm jedes Wort dieses erschreckenden Thrillers. Er entführt den Leser in Kasernen, in Regierungsgebäude und lässt ihn Zeuge von Verbrecherjagd und Aufklärung eines Verbrechens werden, das einmal in Gang gekommen, ganze Landstriche an Menschen töten könnte.
Ein von Anfang an hoch angesetzter Spannungslevel wird vom Autor stetig nach oben getrieben, ohne zwischendurch abzusacken.
Zwar ist das Ende in einigen Punkten vorhersehbar, aber das ist nicht schlimm, denn trotzdem bringt Pala den Showdown perfekt ins Ziel.
Durch seine ausführliche Schreibweise, ist er sehr gut verständlich und nachvollziehbar. Jeder Thrillerfan wird begeistert sein und dieses Buch am liebsten in einem Rutsch lesen. So erging es mir, aber bei der Anzahl Seiten, wird es dann doch etwas länger dauern.
Das Cover ist wie bereits beim Vorgänger H2O perfekt in schwarz ohne großen Schnickschnack gewählt und spricht damit den Thrillerfan voll und ganz an.
Wieder ein Pala wie man Pala kennt, dem ich natürlich wieder meine 100%ige Empfehlung ausspreche.

Buchinfo:

448 Seiten
Blanvalet Taschenbuch
Erschienen am 20. April 2015
ISBN 978-3734101465

Ein exzellenter Thriller!

Von: Daniel Allertseder Datum: 08.05.2016

welobo.com/

Meine Meinung

Ich war sehr gespannt, was sich hinter dem Titel „Gift“ verbirgt. Natürlich, wie es bereits der Titel so schön sagt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein Gift, dazu der Untertitel „Der Tod kommt lautlos“. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich das Buch endlich in meinen Händen hielt. Beklemmende Atmosphären und schaurige Szenen waren in diesem Buch wahrlich keine Seltenheit! Ivo Pala besitzt einen fantastischen Schreibstil, eine grandios bildhafte Sprache und ein großes Repertoire des deutschen Wortschatzes. Sehr detailreich beschreibt Ivo Pala Szenen, die einen sehr auf den Magen schlagen. Besonders erschreckend fand ich den Giftanschlag auf die Kaserne in Polen. Wie die Soldaten durch die Pest „verreckt“ sind, war das Highlight dieses Buches. Nun, es hat eine Weile gedauert, bis überhaupt mal von einem Gift die Rede war. Eher verfolgte man Agenten einer Terrorschutzeinheit, die richtigen Personen für die Hinrichtung einer ranghohen Person zu finden. Und nur durch reinen Zufall sind sie auf ein Giftdepot gestoßen; bzw. auf den Hinweis mehrerer Giftdepots in Deutschland. Das Buch ist mir vorgekommen wie ein Politthriller, da sehr viel von Politik und die Machenschaften der höheren Gewalt die Rede war. Dabei folgen wir abwechselnd Gernot Löw und Patrizia Hardt, die auf der Suche nach den Hintermännern des Attentats sind. Wir werden Zeugen eines Angriffes im Untergrund von Rumänien (wo ich mich beim Lesen wirklich sehr geekelt habe), begleiten die Soldaten bei einer spektakulären Flucht und bekommen hautnah mit, wie eine ehemalige Soldatin Verrat an ihrem Vaterland begeht. Aber erst zur Hälfte des Buches ist erstmals von einem Gift die Rede. Die erste Hälfte des Buches hat erzählt, WIE sie überhaupt zu diesem Hinweis gelangen, und die zweite Hälfte, WIE sie diesen möglichen, deutschlandweiten Anschlag verhindern können. Dabei muss ich aber auch sagen, dass der Klappentext hierzu ein wenig irreführend war, da der eigentliche Konflikt erst sehr spät begann. Insgesamt aber war das Buch ein wirklich toller Thriller, der volle fünf Sterne verdient hat! Die Charaktere waren so authentisch wie nur möglich; manche handeln in gewissen Situationen so real, wie man es in Wirklichkeit auch machen würde, und das finde ich sehr gelungen. Lügen, Intrigen, Verrat … ein superspannender Thriller mit auch noch einem genialen Ende!

Fazit

„Gift“ war ein fulminanter und hochspannender Thriller, der vollbepackt war mit Spannung, einem Wahnsinns Plot und wunderbar authentischen Charakteren. Der Schreibstil war sehr lobenswert, und die verzwickten, einzelnen Handlungsstränge ließen einem nie dazu bewegen, auch nur im Geringsten daran zu denken, auch nur eine einzelne Seite zu überspringen. Großes Lob!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors