VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Göttertrank Historischer Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-38370-2

Erschienen: 18.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine starke junge Frau erobert die wunderbare Welt der Schokolade

Potsdam 1829: Nach dem Tod ihrer Mutter steht Amara Zeitler plötzlich ganz allein in der Welt. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Es führt sie mit dem jungen Ingenieur Alexander zusammen, der ihr eine Anstellung in einem Ausflugslokal an der Havel verschafft, wo Amara der Leidenschaft ihrer Kindheit frönen kann: der Schokolade. Virtuos arbeitet sie an Rezepturen und Verfahren zur Verfeinerung ihrer köstlichen Kakaoprodukte. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten, doch dann schlägt das Schicksal erneut zu: Amara wird des Mordes verdächtigt. Sie muss Berlin verlassen und untertauchen …

Zur Webseite von Andrea Schacht www.andrea-schacht.de

"[Ein] seitenstarker, dichter wie wissenswerter historischer Roman […] 'Göttertrank' liefert in der verwickelten erfundenen Geschichte um Mara und Alexander auf unterhaltsame Weise Fakten und Tatsachen."

Buchkultur, November 2014

ÜBERSICHT ZU ANDREA SCHACHT

Andrea Schacht versteht es meisterhaft, der Vergangenheit neues Leben einzuhauchen. In ihren Kriminalromanen um die scharfzüngige Begine Almut führt sie ihre Leser mit erfrischender Lebendigkeit und Witz durch das bunte, pralle Leben des mittelalterlichen Köln. Unkonventionelle, starke Frauenfiguren stehen auch im Mittelpunkt ihrer fesselnden Zeitreise-Saga über Liebe, Leidenschaft, Hass, Verrat - und drei ganz besondere Ringe.

Mehr über die Autorin und ihre Romane auf www.andrea-schacht.de

Historische Romane um die Begine Almut Bossart

Weitere Romane

Alyss, die Tochter der Begine Almut

Begine Almut hat ihren Spürsinn und ihre Scharfzüngigkeit an ihre Tochter Alyss vererbt, die nun – in einer neuen Mittelaltersaga von Andrea Schacht – in Almuts Fußstapfen tritt.

Myntha, die Fährmannstochter

Die Ring-Saga

Andrea Schachts Katzenromane

Jägermond

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Andrea Schacht (Autorin)

Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.

"[Ein] seitenstarker, dichter wie wissenswerter historischer Roman […] 'Göttertrank' liefert in der verwickelten erfundenen Geschichte um Mara und Alexander auf unterhaltsame Weise Fakten und Tatsachen."

Buchkultur, November 2014

Originaltitel: Göttertrank
Originalverlag: Blanvalet, München 2008

Taschenbuch, Broschur, 640 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-38370-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 18.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ins Jahr 1829 katapultiert.. einfach grandios

Von: Yvonne Santjohanser Datum: 30.11.2016

booksandevengel.blogspot.de

Inhalt:

In der Geschichte geht es um Amara Zeitler, die nach dem Tod ihrer Mutter nun alleine da steht, da sie niemanden mehr hat. Die Zeiten sind schwierig, aber Amara lebt weiter vor sich hin. Das Schicksal hat sie schwer im Griff, und sie weiß das die Zeiten schwer sind. Doch eines Tages, sollte sich das Schicksal für sie wenden. Denn sie lernt den Ingenieur Alexander kennen. Er ist es auch, der ihr eine Arbeit in einem Ausflugslokal an der Havel verschafft. Worüber sie Amara so sehr freut und es gar nicht glauben kann.

Welches Kind liebt keine Schokolade? So ging es auch Amara in ihrer früherigen Kindheit. Sie hätte für Schokolade sterben können. Nun, kann sie endlich ihrem Kindheitstraum nachgehen. Sie arbeitet gewiss und mit Leidenschaft an den Kakaopodukten. Probiert, experimentiert und verfeinert die Rezepte. Und ihre Arbeit hat sich gelohnt, denn ihr Erfolg wird gefeiert. Gerade jetzt als es ihr so gut geht und sie diesen riesigen Erfolg mit ihren Süßigkeiten hat, schlägt das Schicksal wieder ein, aber diesmal gegen Sie. Sie wird des Mordes verdächtigt. Schlagartig muss sie aus Berlin verschwinden und sich verstecken. Es wird eine Zeit für Amara.

Zum Cover:

Ich finde das Cover entsprechend zum Inhalt, genau passend. Sehr schön gestaltet. Passt sehr gut zur Geschichte.

Meine Meinung:

Es war für mich das erste Buch von der Autorin und hab mich einfach mal überraschen lassen. Ein paar Rezensionen hatte ich schon gelesen und dabei gutes gelesen. Allein das Cover hat mich ja schon beeindruckt und es ist einfach ein Buch was man in die Hände nehmen muss. Auch wenn es viele Seiten hat, lässt es sich wunderbar gut lesen, der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Man konnte es eigentlich gut und zügig lesen.

Man wird ja in das Jahr 1829 katapultiert und das merkt man an der Stadt, den Menschen und auch so, wie die Autorin es schreibt. Man findet sich in einer schweren Zeit wieder, wo es um das kämpfen und überleben geht. In dieser Zeit herrschten noch ganz andere Regeln und Sitten als wie heutzutage und das hat die Autorin auch wunderbar vermittelt. Man fühlte sich wirklich wie im 1800 Jahrhundert. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Nicht jeder Autor schafft es, einen in eine andere Zeit zu versetzen. Ich war wirklich davon begeistert, da ich noch nie ein Buch gelesen habe, zu dieser Zeit. Darum war es für mich auch sehr interessant zu lesen. Es hat mich von der ersten Seite an, sehr gut unterhalten.

Auch geschichtlich gesehen ist es wunderbar formuliert. Man erfährt mehr über die Kakaobohne. Wie die Menschen, dazu gekommen sind und wie sich das alles so entwickelt hat in der damaligen Zeit. Also wirklich sehr faszinierend und belehrend.

Ich bin froh das ich das Buch gelesen habe, denn es hat mir wirklich Spaß gemacht, es in den Händen zu halten und in einer so großartigen Zeit, meine Stunden zu verbringen. Ich kann es jedem empfehlen, der historische Bücher gerne liest, und auch geschichtlich interessiert ist.

Auch ein großes Lob wirklich an die Autorin, da sie so viel recherchieren haben muss, um es wirklich so detailgetreu wie möglich, wieder zu geben. Sie hat es auch geschafft, das ich in der Zeit wo ich das Buch gelesen hab, so viel Kakao getrunken habe, wie in den letzten 4 Jahren gesamt. Es fesselt einen wirklich und macht Lust auf süßes. Also am besten an die Leser von dem Buch, immer was schokoladiges in der Nähe bereit legen.

Die Geschichte bringt auch viel Emotionen mit sich. Es ist unterhaltsam, es regt zum träumen an, es gibt Situationen die einem Tränen in die Augen bringt, aber dann gibt es auch Momente wo man darüber nur lachen kann. Und all solche Emotionen in einem Buch unter zu bringen, da bedarf es schon an einer Kunst des Schreibens. Und meiner Meinung nach, hat das die Autorin definitiv.

Eigentlich wollte ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben, aber nachdem ich nochmal Revue passieren lassen, hab....hab ich mich dann doch noch um entschieden, da es einfach wirklich ein Prima Buch ist das mich mehrere Stunden begeistern konnte. Daher bekommt es von mir ....
5 von 5 Sternen

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin