VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Grave Mercy - Die Novizin des Todes Grave Mercy Band 1

Grave Mercy (1)

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-40156-9

Erschienen: 10.09.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Auftragsmörderin mit Herz

Die 17-jährige Ismae flüchtet vor einer Zwangsheirat und findet Zuflucht im Kloster von St. Mortain, wo die Schwestern noch den alten Gottheiten dienen. Doch um selbst ein neues Leben beginnen zu können, muss sie das Leben anderer zerstören: Der Gott des Todes hat ein Schicksal als Auftragsmörderin für sie vorgesehen …
Ismaes erster Auftrag führt sie an den Hof der bretonischen Herzogin, wo sie mit einem unlösbaren Gewissenskonflikt konfrontiert wird: Wie kann sie den Auftrag des Todes ausführen, wenn das Opfer ihr Herz gestohlen hat?

"Neben Spannung und Übersinnlichem wartet das Buch vor allem mit einer wunderschönen Liebesgeschichte auf."

Main-Post (30.08.2012)

Grave Mercy

Benjamin Wood - Beastologe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Robin L. LaFevers (Autorin)

Robin LaFevers wuchs auf mit Märchen, Bulfinchs Mythologie und der Dichtung des 19. Jahrhunderts. Kein Wunder, dass aus ihr eine hoffnungslose Romantikerin wurde. Sie hatte das Glück, ihre große Liebe zu finden, und lebt heute mit ihrem Mann in Südkalifornien.

"Neben Spannung und Übersinnlichem wartet das Buch vor allem mit einer wunderschönen Liebesgeschichte auf."

Main-Post (30.08.2012)

"Ein rundum gelungener Serienauftakt, der die nächsten Bände mit Spannung erwarten lässt."

LoveLetter, Oktober 2012

"Grave Mercy ist sehr empfehlenswert - und das nicht nur für Fantasy-Fans. Der bildhafte Stil und die spannenden Vorgänge in dem Buch wissen zu überzeugen!"

Leser-Welt.de (21.09.2012)

"Dieser Roman ist die perfekte Mischung aus Mystik, Romantik, Intrigen und Abenteuer."

Lizzynet.de (05.09.2012)

"Eine pittoresk erzählte Geschichte um eine sympathische und starke Heldin, der Vorfreude auf seine Nachfolger weckt."

Buchhexe.com (08.10.2012)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Michaela Link
Originaltitel: His Fair Assassin #1
Originalverlag: Houghton Mifflin

Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-40156-9

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 10.09.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

[Rezension] Grave Mercy - Die Novizin des Todes

Von: Mareike Datum: 20.02.2016

buch-challenges.blogspot.de/

Lange habe ich diese Rezension vor mir hergeschoben, denn was soll ich zu einem Buch schreiben, dass meiner Meinung nach einfach perfekt ist? Mir fehlten völlig die passenden Worte (und eigentlich fehlen sie immer noch!), denn Grave Mercy. Die Novizin des Todes ist wunderbar, großartig, traumhaft, herrlich historisch - ach, ich könnte noch ewig loben! Tolle Charaktere, genau die richtige Mischung zwischen Fantasy und historischem Setting und nicht zuletzt eine total packende Handlung haben mich bezaubert und dafür gesorgt, dass ich Grave Mercy. Die Novizin des Todes nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich liebte es in die fremde Welt einzutauchen, habe mit gelitten, mitgelacht, mitgeweint und mit geträumt und bin wehmütig gewesen, als ich das Buch beendet hatte. Ich wollte so gerne mehr von Ismae und ihren Weggefährten erfahren und kann es jetzt vier Wochen später immer noch nicht erwarten, dass es endlich weitergeht.

Die Ansiedlung der Handlung in einem realistischen 15. Jahrhundert in der Bretagne hat es mir besonders angetan. Der Mix aus historischen Orten und dem bisschen Fantasy - in Form von Ismaes Vater und ihren Gaben - ist meiner Meinung nach perfekt gelungen. Mit vielen Details und doch nicht ausschweifend bringt die Autorin die damalige Zeit näher. Das geht bei der Kleidung los (die ich mir gut vorstellen konnte) und endet bei Intrigen und Geheimnissen am Hof. Schon die ersten Szenen zeigen, dass man in eine Welt eintaucht, die völlig andere Werte und Sitten hat. Ismae wird zwangsverheiratet und sieht einer gewalttätigen Ehe entgegen, bis sie Glück hat und errettet wird. Alleine der Stil, wie die Autorin diese Szenen beschreibt, hat mich schon völlig überzeugt.

Ismae selbst muss man einfach lieben. Sie ist ganz toll ausgearbeitet, wie es insgesamt bei allem Charakteren gut gelungen ist. Ihre Ausbildung und ihre Gaben machen sie zu etwas Besonderem. Durch ihre schwere Jugend und ihre Zwangsheirat nimmt sie die Ausbildung zur Meuchelmörderin gerne an. Fortan muss sie Aufträge für den Tod erledigen. Am Anfang ist sie total begierig darauf, ihre Aufgaben zu erfüllen, aber je weiter die Geschichte voran schreitet, desto mehr ändert sich ihre Einstellung. Man kann ihre Entwicklung gut verfolgen und sie ist so logisch, dass man sich an keiner Stelle fragt, wo denn plötzlich diese oder jene Ansicht herkommt. Ihre Gefühle sind immer echt und nachvollziehbar.

Neben ihrem Auftrag liegt der Fokus des Buches eindeutig auf der sich langsam anbahnenden Liebesgeschichte zwischen Ismae und Duval. Ich sag es gleich vorne weg: Wäre ich Ismae, ich hätte mich auch verliebt. Duval ist ein Charakter, der immer geheimnisvoll wirkt, selbst wenn er es gar nicht will. Man lernt ihn nur aus Ismaes Sicht kennen und kann daher oft nicht einschätzen, was er gerade denkt. Aber er ist ein toller tiefgründiger Charakter, der mich immer mal wieder überraschen konnte und die Geschichte zusätzlich aufwertet. Natürlich wünschte ich mir spätestens drei Seiten, nachdem ich und Ismae ihn kennen gelernt hatten, dass die Beiden zueinander finden. Ob sie es schaffen, das müsst ihr selbst nachlesen ;-)

Ich fand das Buch an keiner Stelle langatmig. Sicher passiert auf den ersten 100 Seiten recht wenig im Vergleich zum Rest des Buches, aber dafür baut sich die Geschichte kontinuierlich auf und ist logisch durchdacht. Ich persönlich mochte es, auch ein wenig von Ismaes Ausbildung zu lesen, weil es ihren Lebensweg aufzeigte und man später besser nachvollziehen kann, welche Fähigkeiten sie hat. Man weiß, dass sie die in ihrer Ausbildung erlernt hat, wodurch eben kein "Superhelden"-Image entstand. Ich habe ihr völlig abgenommen, wie sie handelte und es wirkte überhaupt nicht übertrieben. Meist sind die Szenen, in denen sie ihre Gaben einsetze, mit die traurigsten in Grave Mercy. Die Novizin des Todes.

Nun habe ich doch ausschweifend gelobhudelt, aber ich liebe dieses Buch einfach und freue mich sehr auf die Fortsetzungen. Zwei weitere Bände sind noch geplant, die jetzt schon auf meiner Must-Have-Liste stehen. Leider habe ich noch keine Infos darüber gefunden, wann es auf deutsch weitergeht.

Bewertung
Grave Mercy. Die Novizin des Todes ist eine fesselnde Geschichte mit sympathischen Charakteren und dezenten Fantasy-Elementen, die sich wundervoll in die Handlung einfügen. Das Buch packt den Leser, entführt ihn in eine andere Welt und lässt ihn nicht mehr los. Ein wahrer Page-Turner und mein Highlight im Oktober 2012.

Eine perfekt gelungene spannende Geschichte mit Fantasyanteilen, historische Elementen, Politik, Intrigen und einer sanften Liebesgeschichte.

Von: Yvis Leseecke Datum: 15.08.2015

yvisleseecke.blogspot.de

Das Buch und die tolle Geschichte konnten mich von Anfang an komplett fesseln.

Der Schreibstil ist einfach ohne komplizierte Schachtelsätze und viel drum rum Gerede, dadurch wurde mir das Buch zu keinen Zeitpunkt langweilig. Es war einfach spannend und flüssig geschrieben. Ich habe nicht einmal die Zeilen überflogen. Zudem nimmt der Autor auch kein Blatt vor dem Mund, so dass man sich gut in die Situationen hineinversetzen konnte.

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und detailliert beschrieben, so dass man in die Geschichte komplett abtauchen konnte. Man merkt richtig die Weiterentwicklungen der Protagonisten. Ich musste auch immer unbedingt weiterlesen und das Buch ging mir einfach nicht aus den Kopf.

Die Geschichte spielt im Mittelalter während der Kriege um die Bretagne. Dies spielt jedoch nur eine Nebensächliche Rolle. In erster Linie geht es um Ismae, die eine schwere Kindheit hatte und nun als Auftragsmörderin unterwegs ist. Dabei werden ein paar Fantasyelemente mit eingebaut, die das Buch düster und mystisch machen. Dadurch wirkt auf mich die Geschichte um die Kriege, Politik und den Kampf um das Reich nicht trocken.

Desweiteren wird ebenfalls durch Intrigen und einer Liebegeschichte unheimlich Spannung aufgebaut. Dabei ist die Liebesgeschichte sehr gut ausgearbeitet und wirkt keinesfalls plump. Die Liebesgeschichte kommt eher langsam vorher und man spürt förmlich den innerlichen Zwiespalt der Protagonisten.

Das Buch bringt eine Gewisse Leichtigkeit mit und man konnte an der ein oder anderen Stelle auch mal schmunzeln.

Mein Fazit: Eine perfekt gelungene spannende Geschichte mit Fantasyanteilen, historische Elementen, Politik, Intrigen und einer sanften Liebesgeschichte.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin