VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Halb drei bei den Elefanten Roman

Kundenrezensionen (12)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-38076-3

Erschienen: 18.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Lieber Schmetterlinge im Bauch als Hummeln im Hintern

Die Zwillingsschwestern Max und Jo sind sich gar nicht ähnlich. Max hat nur die Gene abbekommen, die keinen interessieren … Sie ist rothaarig, klein – und ihre BHs sind von der Marke Zauberflöte: Zieht man sie aus, geht der ganze Zauber flöten. Sie ist auch klug und musikalisch – aber wen interessiert's? Auch Moritz hat sein Päckchen zu tragen. Er ist klug, aber ohne Ausbildung, wäre gerne Fotograf, versauert aber als Fahrradkurier. Und er ist für jemanden verantwortlich – seinen vierjährigen Sohn ... Doch als sich Max und Moritz um halb drei bei den Elefanten im Opel Zoo treffen, ändert sich ihr Leben für immer ...

"Sprühender Humor und Dialogwitz inklusive einer rührenden Geschichte über die erste große Liebe."

neue Pause, Ausgabe 10/2014

Kyra Groh (Autorin)

Kyra Groh, geboren 1990, hat in Gießen Geschichte und Fachjournalistik studiert. Sie lebt in Frankfurt, wo sie als Texterin arbeitet.

"Sprühender Humor und Dialogwitz inklusive einer rührenden Geschichte über die erste große Liebe."

neue Pause, Ausgabe 10/2014

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-38076-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 18.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit Tiefgang!

Von: die Selbermacherin Datum: 06.06.2016

selbermacherin.blogspot.de

Max ist so ganz anders als ihre Zwillingsschwester Jo. Während Jo die Gene für Schönheit, Sanftmut und Redewandtheit abbekommen hat, bekam Max die roten fisseligen Haare und Brüste, die aus ihrer Sicht den Namen nicht verdienen. Von ihrern Freunden wird sie nicht wirklich als weibliches Wesen gesehen und ihre Unsicherheit versteckt sie hinter frechen Sprüchen.
Dann taucht plötzlich Moritz in ihrem Leben auf. Er wird ihr Leben auf den Kopf stellen!
Max und Moritz!
Wenn das mal kein Versprechen ist :-)

Nach dem Buch "Tage zum Sternepflücken" wollte ich gerne noch mehr Bücher von Kyra Groh lesen. Auch dieses Buch hat mir wieder ausnehmend gut gefallen!
Kyra Groh versteht es, ihre Charaktere zum Leben erwachen zu lassen!
Was habe ich mit Max und auch Moritz mitgefiebert. Wie oft hätte ich sie an die Hand nehmen mögen... oder auch in den Arm.
Beide haben ein echtes Päckchen zu tragen. Beide haben ihre Vorgeschichte, die sie bis heute ihr Verhalten und ihr Denken beeinflusst.
Mir hat es gut gefallen, das der Roman sehr lebensnah geschrieben ist und eben nicht immer alles beim ersten Mal funktioniert.
Das Buch hat mich voll in seinen Bann gezogen und ich konnte es nur sehr schwer zur Seite legen.
Meine Empfehlung?
Lesen!
Aber packt euch ruhig ein paar Taschentücher daneben :-D

Eine herzerwärmende und sehr humorvolle Geschichte!

Von: Magnificent Meiky Datum: 24.05.2016

magnificent-meiky.blogspot.de/

Nachdem ich die anderen beiden Bücher der Autorin geliebt habe, musste ich auch Halb drei bei den Elefanten ganz schnell lesen! Auch mit diesem Buch habe ich wieder sehr humorvolle und schmachtende Lesestunden verbracht. Leider kann es für mich nicht ganz mit Tage zum Sternepflücken oder Pinguine lieben nur einmal mithalten..

Max und ihre Zwillingsschwester Jo sind unglaublich unterhaltsame Buchcharaktere. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein - sei es beim Aussehen oder in der Persönlichkeit. Jo ist die hübsche Prinzessin mit der perfekten Figur, der die Kerle nur so hinterherlaufen. Sie ist zwar etwas sentimental und faul, hat aber zumindest ihr Liebesleben gut im Griff. Max hingegen wurde nicht nur bei der Vergabe von Brüsten vergessen, sie ist auch in Liebesdingen eher ein unbeschriebenes Blatt. Die Liebe und die Verbindung zwischen den Schwestern ist das ganze Buch hinweg sehr gut spürbar, auch wenn Max stark unter dem Aussehen ihrer Schwester leidet. Dieser Neid und der Umgang mit ihrem androgynen Aussehen macht vieles in ihrem Verhalten und Denken aus. Leider hat mir dieser Charakterzug von ihr aber auch am wenigsten zugesagt. Für mich sind Neid und Missgunst wirklich sehr unschöne Eigenschaften, weshalb ich manchmal meine Schwierigkeiten mit ihr hatte.

Eigentlich ist Max schon seit Jahren in ihren besten Freund Jonas verliebt. Für Jonas hingegen ist Max nur eine der Jungs. Mit Jonas konnte ich irgendwie das ganze Buch hinweg nicht so recht etwas anfangen. Für mich war er als bester Freund und auch als Schwarm viel zu unsympathisch. Als eines Tages Max dann Moritz begegnet (übrigens liebe ich diese witzige Namenskombo), ist sich Max ihrer Liebe zu Jonas nicht mehr so sicher. Moritz ist sowas wie der absolute Traumtyp: er steht zu seinen Gefühlen, er ist Aufmerksam und kann nicht aufhören Max zu sagen, wie toll und schön er sie findet. Allerdings hat Moritz ein kleines Handicap, was ihn mir sehr sympathisch gemacht hat. Ich mag es, wie Kyra Groh es schafft in jedem ihrer Bücher ein sozialkritisches Thema zur Sprache zu bringen und einem den Umgang und die Probleme mit dieser bestimmten Situation nahe bringt. Trotzdem sind ihre Bücher unfassbar humorvoll und unterhaltsam geschrieben. Auch die Szenerie in Frankfurt gefällt mir sehr gut. Da ich selbst mal in der Gegend gewohnt habe, werde ich immer mal wieder an bestimmte Orte erinnert.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht und flüssig. Das Buch liest sich sehr schnell weg, auch wenn die Suchtwirkung bei mir diesmal weniger zugeschlagen hat. Mir gefallen die Besonderheiten, die Kyra Groh in jedes ihrer Bücher einbaut, wie z.B. die humorvollen Untertitel jedes Kapitels in diesem Buch. Auch das Cover ist mal wieder ein Augenschmaus!

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich habe jede Wendung und jedes Kapitel mit Freude gelesen. Leider konnte ich in diesem Buch nicht so versinken, wie in ihren anderen beiden Büchern. Trotzdem ist es für mich eine sehr gelungene Liebesgeschichte!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin