VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Herz und Tal Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-42230-8

NEU
Erschienen:  09.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Wenn dein Herz Kopf steht ist alles möglich ...

Emilia Jonasson braucht einen Neuanfang. Einen, der sie so weit von Bremen wegbringt, wie möglich. Doch ihr neuer Lebensabschnitt im wunderschönen Chiemgau beginnt mit einer mittleren Katastrophe: Ihre zukünftige Wohnung steht unter Wasser und sie muss vorübergehend in den Kastanienhof ziehen. Dort lernt sie nicht nur die sympathische Wirtin Theresa Leitner kennen, sondern auch deren faszinierenden Zwillingsbruder Max. Emilias Herz stolpert, wenn Max sie ansieht, ihre Finger kribbeln, wenn sie sich berühren. Als ihr jedoch bewusst wird, dass Max so seine Geheimnisse hat, beschließt sie, auf Abstand zu gehen. Nicht noch einmal wird sie sich das Herz von einem Mann brechen lassen. Doch für manche Dinge lohnt es sich vielleicht, über seinen Schatten zu springen ...

Jana Lukas (Autorin)

Was tun, wenn man zwei Traumberufe hat? Jana Lukas entschied sich nach dem Abitur, zunächst den bodenständigeren ihrer beiden Träume zu verwirklichen und Polizistin zu werden. Nach über zehn Jahren bei der Kriminalpolizei wagte sie sich an ihren ersten romantischen Thriller und erzählt seitdem von großen Gefühlen und temperamentvollen Charakteren. Denn ihr Motto lautet: Es gibt nicht viele Garantien im Leben … aber in ihren Romanen ist zumindest ein Happy End garantiert. Immer!

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-42230-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  09.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Alles fließt

Von: hasirasi2 Datum: 09.07.2018

nichtohnebuch.blogspot.de/

... nicht nur das Wasser die Wände runter in Emilias neuer Wohnung, weil die Bewässerungsanlage der Haschplantage ihres Obermieters kaputt ist, sondern auch ihre Tränen, wenn sie an ihren Ex-Freund zurückdenkt, der ihr seine Frau und die Kinder verschwiegen hatte. Ihr Neuanfang im Chiemgau steht also unter keinem guten Stern. Statt in Rosenheim landet sie in der Pension „Kastanienhof“ mitten im Nirgendwo mit Blick auf die Berge und den Chiemsee. Und ist sofort verliebt. Nicht nur die Gegend, auch die liebevoll ausgebaute Pension, die Wirtin Theresa und deren Zwillingsbruder Max sind bezaubernd. Vor allem letzterer bringt ihr Herz oft aus dem Takt, aber ihr Verstand sagt nein. Doch das Schicksal führt sie auch im Beruf immer wieder zusammen. Emilia ist Notärztin im Krankenhaus und Max Polizist. Sie laufen sich also zwangsläufig häufig über den Weg.

Max ist ein gestandener, netter, humorvoller Mann und bemüht sich ehrlich um Emilia. Doch die hat die Enttäuschung wegen ihres Ex noch nicht verarbeitet und Probleme, wieder Vertrauen zu fassen und eine neue Liebe zuzulassen. Dazu kommt, dass ihr Max etwas verheimlicht.
Sehr besonders ist die Beziehung, welche Max und seine Zwillingsschwester verbindet. Sie fühlen bzw. hören in ihrem Kopf oft, was der andere gerade denkt und stehen sich so auch über größere Entfernungen bei. Um diese Innigkeit habe ich sie sehr beneidet.
Auch Theresa ist ein „gebranntes Kind“. Ihre Mutter hat die Zwillinge mit 3 Jahren ihren Großeltern überlassen und ist verschwunden. Sie lässt zwar aller Jubeljahre von sich hören, aber eine echte Beziehung haben sie nie zueinander aufgebaut. Darum kann auch Theresa sich nicht binden und hält ihre Liebe geheim.

„Herz und Tal“ ist ein schöner, gefühlvoller Sommerroman, indem es um Liebe, Vertrauen und Neuanfänge geht. Auch wenn von Vornherein ungefähr klar ist, wohin die Reise geht, ist der Weg dahin sehr unterhaltsam und mit geschickten Wendungen gespickt. Jana Lukas hat einen angenehmen, heiteren Schreibstil. Ein Highlight sich die zum Teil sehr lustigen Notrufe, welche den Kapiteln voranstehen und von Emilia bzw. Max in ihren jeweiligen Berufen bearbeitet werden müssen.

Wundervolle Lesestunden

Von: Frau Antje's Bücherecke & Co Datum: 07.07.2018

antjesbuechereckeundco.blogspot.de/?m=1

Meine Meinung:


Nachdem ich "Landliebe" sehr gerne von Jana Lukas gelesen habe und sie auch letztes Jahr auf der Lit.Love in München getroffen habe, freute ich mich sehr, als ich gestern (ja richtig gelesen, gestern!) das neue Buch in der Post hatte.


Ich musste direkt mit dem Lesen beginnen. Es hat mich magisch angezogen. Und was soll ich sagen, heute (ja genau heute!) habe ich es beendet mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht.


Schon die ersten Seiten waren ein wahrer Lesegenuss. Die Kapitel fangen jeweilen mit einer kleinen Einleitung an, die im Kapitel dann auch ihren Weg finden. Jemand ruft in der Notrufzenrale an. Einfach herrlich diese Idee und super umgesetzt.


Die Umgebung in der man sich beim Lesen befindet ist wundervoll gestaltet und beschrieben wurden. Sehr gerne würde ich auch einmal dorthin reisen und meine Zeit dort verbringen.


Die Protagonisten waren mir auf Anhieb symphatisch und ich mochte sie sehr gerne. Zudem waren die ersten Gedanken von Emilia in Bezug auf Max sehr schön und ich musste insgeheim immer schmunzeln und freute mich auf die Szene, an der Sie endlich aufgeklärt wurde.


Nur die jeweilen Ex Partner der beiden waren unerträglich. Auch hier hat die Autorin ihr Können geschrieben, denn diesen beiden (der Juliane besonders) würde man am liebsten mal eine klatschen.


Emilia und Max, beide einfach herzliche Menschen haben ein Geheimnis und nicht jeder kann sich dem anderen anvertrauen. Doch nach und nach kommen sich die beiden näher und Emilia vertraut sich Max an.


Max und seine Zwillingsschwester Theresa haben eine besondere Verbindung. Diese wurde so schön beschrieben, das man wirklich neidisch werden könnte und man wünscht sich selbs so einen Seelenpartner zu haben.


Die beiden Geschwister haben nicht viel für ihre Mutter über aber eines Tages steht sie einfach so vor der Tür und Theresa ist das zuviel. Sie gerät in Streit mit Max. Werden die Zwillinge wieder zueinander finden?


Liebe, Vertrauen, Freundschaft und Familie sind in den gelesenen Seiten sehr präsent und wunderbar verfast wurden von Jana Lukas. Sie hat eine feine Ader auch ein wenig Spannung aufzubauen.


Ich hatte zudem das Gefühl, das in diesem Buch noch mehr "Jana Lukas" steckt als in Landliebe. Für mich nicht nur ein wunderschönes gefühlvolles Buch, sondern auch ein persönliches Buch der Autorin.


Innerhalb 24h habe ich dieses neue Buchschätzchen verschlungen und kann es nur JEDEM empfehlen zu lesen!!!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin