VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Die Himmelhoch-Reihe (1)

Ab 13 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31050-2

Erschienen:  11.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Himmel ist die Grenze

Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Himmelhoch-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Franziska Fischer (Autorin)

Franziska Fischer, geboren 1983 in Berlin, studierte Spanische Philologie und Germanistik an der Universität Potsdam. Heute arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin für Gegenwartsliteratur und Jugendbücher. Einige Reisen nach Mittelamerika und Mexiko haben sie zu ihrem Debütroman »Das Meer, in dem ich schwimmen lernte« inspiriert. Derzeit lebt sie in Berlin.

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31050-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  11.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Bei Himmelhoch handelt es sich definitiv um eine leichte Sommerlektüre für zwischendurch

Von: Violetbooklady Datum: 14.10.2018

theworldofvioletbooklady.blogspot.de/


Inhalt:
Der Himmel ist die Grenze.

Wenn Amelie auf ihrem Rad die Ostsee im Blick hat und das Rauschene der Brandung im Ohr, ist es ganz stark, dieses Gefühl: Die Welt steht ihr offen! Die Zwillinge Isa und Linus aus dem Nachbarhaus nehmen die Neue ganz selbstverständlich in ihren Freundeskreis auf. Als sich jedoch zwischen Isa und Salim, Amelies bestem Freund seit Kindertagen, etwas anbahnt, wird es kompliziert...
Quelle: Verlag

Erster Satz: Der Sommer riecht nach all den Tagen, die nie wieder kommen werden.

Himmelhoch ist definitiv genau das richtige für jüngere Leser oder für jene, die einfach abschalten möchten und auf der Suche nach einer leichten Sommerlektüre sind. Während ich mit einer einfachen jugendlichen Geschichte - ihr wisst schon, die erste große Liebe, starker Liebeskummer ect. - gerechnet habe, war ich über die positive Steigung der Geschichte überrascht.
Die Story überzeugt auf jeden Fall mit dem gewissen Humor und einer Prise Ironie.

Während sich die Geschichte leicht lesen lässt, wurde ich nicht mit den Protagonisten wawrm.
Ich möchte es nicht darauf festlegen, dass die Geschichte für jüngere Leser gedacht ist.
Mir kam die Geschichte nicht all zu überzeugend vor, da es mir an Charaktertiefe gefehlt hat. Hinzu kommt die oberflächliche Seite von Amelie. Allgemein herrschte mir zu viel Oberflächlichkeiten in der Geschichte, selbst wenn sie zur Entwickung der Charaktere beitragen können. Die - zugegeben - gut zur Geltung kommt.

Franziska hat eine leichte und angenehme Art zu schreiben, die definitiv gut in die Jugendliteratur passt. Auch die Idee, die Perspektiven zwischen den Protagonisten wechseln zu lassen, halte ich eigentlich stets für eine gute Idee. Allerdings kann es auch zur Verwirrung führen, wenn es zu viele Protagonisten sind. Trotz allem ist für Abwechslung gesorgt. Dennoch überrascht es mich, dass es so sehr an Tiefe fehlt, wenn jede Perspektive in Szene gesetzt wird.



Fazit: Bei Himmelhoch handelt es sich definitiv um eine leichte Sommerlektüre für zwischendurch. Sei es für junge Leser oder für jene, die auf der Suche nach einer angenehmen und jugendlichen Geschichte für zwischendurch sind.
Allerdings fehlte es mir an Tiefe der Charaktere, sodass mich die Geschichte nicht völlig abheben ließ oder überzeugen konnte.

Rezension zu "Himmelhoch"

Von: isi.bookworld Datum: 30.06.2018

isibookworld.blogspot.de/

Rezension zu "Himmelhoch"

Inhalt:


Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...



Meinung:

Mir wurde dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle noch einmal Vielen Lieben Dank!
Das Cover und der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Das Cover ist richtig schön gestaltet und gefällt mir sehr gut! Es lädt meiner Meinung nach direkt zum Lesen ein. Und ist auch zur Geschichte passend. Sehr passend für den Strandurlaub oder generell für den Sommer!

Der Schreibstil ist sehr angenehm und schön zu lesen. Das Buch ist sehr locker und schön geschrieben. Ich hatte es sehr schnell durch und war an manchen Stellen in der Geschichte gefangen. Ich war mittendrinn. Genau das finde ich immer sehr wichtig an einem Buch.


Fazit:

Am Anfang hatte ich ein bisschen zu tun in das Buch rein zu kommen. Aber nach und nach ist es dann besser geworden.
Trotzdem kann ich das Buch sehr gut weiter empfehlen! Wie schon gesagt, perfekt für den Sommer!
Ich gebe diesem Buch 4/5 Sternen.

Habt noch einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen!


Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin