Ich habe mich entschieden und sage vielleicht

Roman

(2)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Liebe passiert, während du Pläne machst

Eigentlich ist Maxine ganz zufrieden mit ihrem Leben. Aber eben nur eigentlich … Denn Maxine fragt sich ständig: Was wäre, wenn? Was, wenn sie damals ihrem Herzen gefolgt wäre und ihren Traumberuf ergriffen hätte, anstatt Lehrerin zu werden? Was, wenn ihre Großmutter noch leben würde? Was, wenn sie ihrem Traummann längst begegnet ist, es jedoch nicht bemerkt hat? Doch dann wacht Maxine eines Morgens auf und findet sich in exakt dem Leben wieder, das sie sich immer erträumt hat – charmanter Ehemann inklusive. Aber hat tatsächlich eine einzige Entscheidung ihr ganzes Leben verändert – oder sind manche Dinge am Ende doch vom Schicksal bestimmt?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Brigitte Lindecke
Originaltitel: Avec des si et des peut-être
Originalverlag: Michel Lafon
Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10490-2
Erschienen am  09. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Jeder ist seines Glückes Schmied

Von: Kristall86 aus An der Nordseeküste

06.09.2020

!3,5 Sterne! Klappentext: „Eigentlich ist Maxine ganz zufrieden mit ihrem Leben. Aber eben nur eigentlich … Denn Maxine fragt sich ständig: Was wäre, wenn? Was, wenn sie damals ihrem Herzen gefolgt wäre und ihren Traumberuf ergriffen hätte, anstatt Lehrerin zu werden? Was, wenn ihre Großmutter noch leben würde? Was, wenn sie ihrem Traummann längst begegnet ist, es jedoch nicht bemerkt hat? Doch dann wacht Maxine eines Morgens auf und findet sich in exakt dem Leben wieder, das sie sich immer erträumt hat – charmanter Ehemann inklusive. Aber hat tatsächlich eine einzige Entscheidung ihr ganzes Leben verändert – oder sind manche Dinge am Ende doch vom Schicksal bestimmt?“ Carène Ponte hat „Ich habe mich entschieden und sage vielleicht“ verfasst. Maxine ist auf gewisser Weise ja ganz putzig und so manche Leserin wird sich in ihr wiederfinden. Uns ging es doch allen schon Mal so, das wir uns gefragt haben: „Was wäre denn passiert, wenn alles anders gekommen wäre und wir unseren Träumen gefolgt wären?“. Maxine erfährt dieses große Glück und kann so beide Seiten der Medaille sehen und sich ihre Meinung bilden. Im wahren Leben natürlich eine Wunschvorstellung, außer wir flüchten aus dem bisherigen Leben und gehen unseren ganz persönlichen Weg. Allein durch diese Fragestellung haben wir einen gewissen Draht zu Maxine und folgen ihr ganz entspannt durch diese Seiten. Dennoch nervte mich dieses ständigen Fragen an sich selbst (ich rede hier von Maxine) und die damit verbundene Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben. Man liest das Buch, klappt es zu und fragt sich, warum hat Maxine es überhaupt so weit kommen lassen? Sie scheint in einem Strudel gefangen zu sein, aber es ist doch an ihr, sich daraus zu befreien! Gerade in ihrem Alter sollte sie doch ihre eigenen Standpunkte vertreten und sich nicht ständig nur anpassen wollen. Naja, jeder ist anders und Ponte nimmt uns mit Maxine mit, mal hinter den Spiegel zu schauen und endlich mal Antworten auf Fragen zu erhalten, die uns verborgen bleiben. Ponte hat einen herrlichen und erfrischenden Schreibstil. Der französische Charme kommt dabei kein bisschen zu kurz und man erlebt einen angenehmen Lesefluss. Dieses Buch ist eine nette Abwechslung, sollte aber nur von Menschen gelesen werden, die fest im Leben stehen. Wer hier generell zweifelnd durchs Leben geht, wird in Maxine etwas finden, was er immer gesucht hat, nur ist das eben hier alles Fiktion....Das wahre Leben muss man schon selbst in die Hand nehmen! Hierfür gibt es 3,5 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Was wäre wenn?

Von: Marie

02.08.2020

Was wäre wenn? Eine Frage die sich jeder bestimmt einmal in seinem Leben gestellt hat. Auch französisch Lehrerin Maxine fragt sich oft was passiert wäre, wenn sie statt Lehrerin doch Journalistin geworden wäre. Oder wie es wohl wäre wenn ihre Großmutter nicht gestorben wäre. Als Maxine eines Morgens aufwacht, findet sie sich in genau dem Leben wieder, das sie sich immer erträumt hat. Aber ist das wirklich was sie will? Der Schreibstil der Autorin hat direkt dafür gesorgt, dass ich das Gefühl hatte in der Geschichte zu sein. Maxine und ihre Freundinnen sind super sympathisch und ihre Freundschaft ist wunderschön. Das Buch ist aus der Sicht von Maxine geschrieben und sie erzählt mit so viel Humor von ihren gescheiterten Dates und ihrem heißen Boss, dass ich einige Male laut lachen musste. Auch ich habe mich in meinem Leben schon des Öfteren gefragt, was passiert wäre, hätte ich eine andere Entscheidung getroffen. Maxine’s Geschichte hat dafür gesorgt, dass ich stattdessen darauf geachtet habe was ich persönlich in meinem Leben habe, für das ich dankbar bin. Ich habe das Buch sehr genossen und mir am Ende sogar gewünscht es würde noch weiter gehen. Zu gerne hätte ich gewusst, was aus Maxine’s letzen Date geworden ist. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich auch schon einmal die selbe Frage gestellt hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carène Ponte

Carène Ponte lebt mit ihrer Familie im Norden Frankreichs und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Nach »Versprich mir zu lieben« ist »Ich habe mich entschieden und sage vielleicht« ihr zweiter Roman, der auf Deutsch erscheint.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin