VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ihr findet mich nie Thriller

Charles Boxer (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-47879-8

Erschienen: 18.01.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Charles Boxer ist ein gesuchter Spezialist, wenn es um die Aufklärung hochkarätiger Entführungen geht – doch sein Familienleben ist ein Trümmerfeld, seine siebzehnjährige Tochter Amy eine Fremde für ihn. So trifft es ihn völlig unvorbereitet, als Amy eines Tages spurlos verschwindet. In einer Nachricht an die Familie schwört sie, für alle Zeiten unauffindbar zu bleiben. Und als Tochter einer Polizistin und eines Spezialermittlers weiß Amy, wie man Fährten verwischt. Doch Boxer lässt nicht locker. Als er endlich eine Spur findet, führt ihn diese nach Madrid – direkt in den schlimmsten Fall seines Lebens ...

Charles Boxer

Javier Falcón

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Robert Wilson (Autor)

Robert Wilson, 1957 in England geboren, lebt abwechselnd in England, Spanien und Portugal. Spätestens seit dem Roman »Tod in Lissabon«, für den er den Gold Dagger Award und den Deutschen Krimi-Preis erhielt, wird er als »einer der besten Thrillerautoren der Welt« (The New York Times) gefeiert.

www.robert-wilson.eu

Aus dem Englischen von Kristian Lutze
Originaltitel: You Will Never Find Me
Originalverlag: Orion

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-47879-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.01.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (eBook)

Ihr findet mich nie

Von: fraeulein_lovingbooks Datum: 30.11.2015

https://fraeuleinlovingbooks.wordpress.com/

Inhalt

Charlie Boxer ist der Beste, ein gesuchter Spezialist, wenn es um hochkarätige Entführungen geht – doch sein Familienleben ist ein Trümmerfeld, seine Ehe seit langem geschieden, seine siebzehnjährige Tochter Amy eine Fremde für ihn. So trifft es ihn völlig unvorbereitet, als Amy eines Tages spurlos verschwindet. Und in ihrer einzigen Nachricht an die Familie schwört sie, für alle Zeiten unauffindbar zu bleiben. Denn als Tochter einer Polizeikommissarin und eines Spezialermittlers weiß Amy, wie man Spuren verwischt. Doch Boxer lässt nicht locker. Endlich, nach langer Suche, findet er einen ersten Hinweis auf Amys Aufenthaltsort und reist nach Madrid – um dort die Ermittlungen im schlimmsten Fall seiner bisherigen Laufbahn aufzunehmen …

(Quelle: Bloggerportal )

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei dem Bloggerportal und dem Page & Turner Verlag (Barbara Henning) für das Rezensionsexemplar bedanken :)

Endlich mal wieder ein Thriller, der mich von den Socken haut und von vorne bis hinten überzeugt.
Ich möchte nicht näher auf den Inhalt eingehen, da ich nur etwas schreiben könnte, das zu sehr spoilert und die Spannung nimmt – sorry.

“Ihr findet mich nie” ist der zweite Band der Reihe um Charlie Boxer – für mich war es mein erstes Buch von Robert Wilson und ich konnte ohne Probleme einsteigen. Man erfährt auf den ersten Seiten viel über die Familienverhältnisse: Boxer hat sich von der Mutter, Mercy, der gemeinsamen Tochter, Amy, getrennt und hat durch einen Entführungsfall eine neue Frau an seiner Seite gefunden. Mercy steht dem skeptisch gegenüber.
Auch über die Verhältnisse zu den Eltern von Boxer und Mercy erfahren wir viel. Boxers Vater ist verschwunden und nie wieder aufgetaucht (als mutmaßlicher Mörder kein Wunder) und Mercy fühlte sich unter den Fittichen des Vaters wie in einem Gefängnis.
Amy hatte früher ein gutes Verhältnis zu den Eltern, doch irgendwann änderte es sich schlagartig. Die neue Bezugsperson wurde die Mutter von Boxer.

Die Charaktere waren mir gleich sympathisch – war von der ersten Seite an ein großer Boxer-Fan. Seine Laufbahn ist interessant und man kann oft erkennen, wie stark er gegen seine dunkle Seite ankämpfen muss.
Mercy ist als Mutter eine komplette Fehlbesetzung – anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit ihr. Sah in ihr mehr die Vorzeigemutter, die nun zum ersten Mal richtige Probleme mit dem Kind hat. Leider ist sie nur eine große Lügnerin, die sich nicht traut die Wahrheit zu sagen.
Sie denkt, das sich die Welt um sie dreht. Erst als ein gewisser Umstand eintritt, wacht sie auf und kämpft für ihre Tochter.

Die Geschichte ist vollgepackt mit Spannung, Gefahr, Action und einigen Klischees. Auch unerwartete Wendungen kommen nicht zu kurz.
Ich hatte zwar einige Theorien zu gewissen Erkenntnissen, aber keine ist eingetreten – das hat mich komplett überzeugt.

Klare Lese- und Kaufempfehlung! Ein MUSS für jeden Thriller und Krimi – Fan!!!

Schönstes Zitat

gab leider keins :(

���������� Sterne

Ein intelligent verwobener Thriller um ein vermisstes Mädchen

Von: Silke Elzner Datum: 27.05.2015

Robert Wilsons 2014 erschienener Krimi handelt von einem jungen Mädchen namens Amy, das eines Tages einfach aus England verschwindet. Eine Trotzreaktion eines rebellischen und missverstandenen Teenagers, die sie nach Spanien bringt, und deren Verlauf jedoch eine verheerende Wendung nimmt. Wenige Tage später werden Leichenteile im Fluss in Madrid gefunden, und alles deutet darauf hin, dass Amy einen schrecklichen Tod gefunden hat.

Amys Eltern sind entsetzt, wütend, hilflos. Ihr Vater, eigentlich ein privat operierender Spezialist bei Entführungsfällen, kann den Tod seiner Tochter nicht glauben. Dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel, ist noch viel weniger zu begreifen. Amys Mutter, Charlie Boxers Ex-Frau Mercy, stürzt ebenfalls in tiefe, lähmende Trauer. Doch ist wirklich alles so, wie es scheint? Amy mag zwar ein rebellischer Teenager gewesen sein, aber sie war auch, was man im Englischen “street smart” nennt. Konnte sie wirklich so leicht einem Gewaltverbrechen zum Opfer fallen?

Boxer fliegt nach Spanien und beginnt zu ermitteln.

So rasant wie das Buch beginnt, so schnell entwickeln sich auch alle weiteren Handlungsstränge dieser Geschichte. Neben der eigentlich Handlung rund um Amy geht es nämlich auch um den internationalen Drogenhandel, und der Leser wird auf sehr spannende Art und Weise von einer Story zur nächsten geführt. Man hat eine Ahnung, dass alles irgendwie zusammenhängt, aber die Auflösung erfolgt erst schrittweise.

Insgesamt also ein spannender Krimi mit Thrillerelementen aus der Feder vom englischen Autor Robert Wilson. Ein paar Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben, sind die enorme Brutalität, die teilweise zu Tage tritt auf der einen Seite, die leicht übertheatralische Reaktion von Amys Großmutter auf Amys Tod auf der anderen Seite.

Die Personen in dem Buch haben eine reichhaltige Vorgeschichte, die nach und nach enthüllt wird. Es ist mir nicht ganz klar, ob die Ereignisse, die in der Vergangenheit passiert sind, in anderen Büchern Wilsons Erwähnung finden, aber ich habe das Gefühl, dass dies nicht die einzige Geschichte rund um Charles Boxer ist. Das tut der Lesefreude jedoch keinen Abbruch, sondern gibt den Figuren weitere Tiefe und Glaubwürdigkeit.

Ich freue mich jedenfalls über diesen intelligent geschriebenen, etwas komplexeren Krimi und könnte mir gut vorstellen, noch weitere Bücher dieses Autors zur Hand zu nehmen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors