VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Immer wenn du tötest Thriller - Ein Fall für Targa Hendricks (2)

Ein Fall für Targa Hendricks (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10163-5

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren – bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ...

»Spannender Krimi, bei dem die Beziehungen der Hauptpersonen wie bei einem Spinnennetzt miteinander verknüpft werden.«

Die Rheinpfalz (13.07.2018)

ÜBERSICHT ZU B.C. SCHILLER

Ein Fall für Targa Hendricks

Gefühlskalt, skrupellos, tief verwundet - Ermittlerin Targa Hendricks lässt einen nicht mehr los!

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

B.C. Schiller (Autor)

Barbara und Christian Schiller gehören zu den erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Ihre Thriller – darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller – haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und in Wien.

»Spannender Krimi, bei dem die Beziehungen der Hauptpersonen wie bei einem Spinnennetzt miteinander verknüpft werden.«

Die Rheinpfalz (13.07.2018)

»Spannender Krimi inklusive überraschendem Ende.«

BILD AM SONNTAG über TARGA (09.07.2017)

»Spannender Krimi.«

LEA über TARGA (05.07.2017)

»Das Buch ist so fesselnd, dass man es in einem Rutsch lesen möchte.«

Rhein-Neckar-Zeitung über TARGA (22.07.2017)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10163-5

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Spannende Fortsetzung

Von: Nicole Lehmann Datum: 28.07.2018

herzensangelegenheitbuch.blogspot.com/

Targa, die externe Ermittlerin einer Sonderkommission erhält einen neuen Fall. Freya, eine Künstlerin, malt Bilder aus Menschenblut. Ihre Follower spenden ihr Blut freiwillig. Dass ihre Bilder aber getätigten Morden gleichen, betitelt Freya als Zufall. Schliesslich hat sie jeweils ein Alibi und bringt somit die Polizei in Bedrängnis und Erklärungsnot der Öffentlichkeit gegenüber. Sie bitten Targa um Mithilfe. Diese agiert plötzlich als Freyas Bodyguard. Targa soll Freya mit Hilfe ihrer Furchtlosigkeit überführen.

Der zweite Teil rund um die spezielle Ermittlerin Targa ist wie auch Teil eins (Rezension hier) sehr spannend beschrieben. Wer aber keine detailreichen und blutigen Mordszenen mag, ist hier sicher falsch.

Anfangs musste ich mich sehr an den ersten Teil zurückerinnern. Targas Suche nach ihrem Vater geht nämlich nahtlos weiter. Für mich ist unabdingbar, dass man den ersten Teil gelesen hat. Ansonsten fehlt viel Vorwissen. Die Vergangenheit ist auch nach diesem Buch noch nicht gänzlich abgeschlossen. Den Fall rund um Freya fand ich spannend und interessant. Leider war mir in diesem Band Targa zu blass. Ihre Geschichte, ihr Innenleben und ihre Gefühle kamen mir zu kurz. In diesem Punkt hat mir der erste Teil etwas besser gefallen.

Somit vergebe ich diesem Buch 4 von 5 Sternen, da für den nächsten Teil noch Luft nach oben ist.

Thrill pur!

Von: Martina - Schmökerwelten Datum: 27.07.2018

https://www.facebook.com/Schmoekerwelten

In Targa Hendricks zweitem Fall dominieren eindeutig die Frauen und zwar zwei sehr starke!
Targa ist ein sehr außergewöhnlicher Charakter. Sie zeigt und empfindet keinerlei bzw. kaum Emotionen und kennt keine Angst. Sie lebt ohne nennenswerte soziale Kontakte (außer zu ihrer Adoptivmutter) zurückgezogen mit "Hund" in ihrem VW Bus.
Ich liebe die auf ihre Art wohl einzigartige Undercover-Agentin Targa und bin total begeistert wie konsequent und gelungen die Autoren diesen besonderen Typus bei ihr durchziehen. Ich kann mir das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen, wenn Targa versucht "normal" zu sein und dabei ihr "Handbuch für soziale Kontakte" zu Rate zieht.
Ihre Gegenspielerin Freya ist das personifizierte Böse - eine exzentrische, leidenschaftliche Künstlerin, die mit Brutalität und Kälte versucht, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu vertreiben und dabei auch vor Mord nicht zurückschreckt.
Targa taucht immer tiefer in eine Welt aus Irrsinn, Brutalität und brauner Ideologie ein und kann sich der Faszination, die Freya auf sie ausübt, kaum entziehen.
Die Spannung ist auf jeder Seite greifbar!
Es ist eine wahnsinnig fesselnde, blutige, total verrückte Story, mit fantastischen Charakteren, die mir verdammt gut gefallen hat und die ich jedem Thrillerfan nur empfehlen kann!
"Immer wenn du tötest" hat die Bezeichnung Thriller zu hundert Prozent verdient!

Eine ungewöhnliche Ermittlerin - hochspannender Thriller

Von: Petra aus Schwarzenbek Datum: 06.05.2018

Buchhandlung: LeseZeit

Targa Hendricks wurde als Säugling von ihrem Vater ausgesetzt, ihre Mutter ermordet. Heute ist sie dreißig Jahre alt und eine Einzelgängerin, die mit ihrem Hund in einem alten VW-Bus lebt und für das Bundeskriminalamt als Undercover-Ermittlerin arbeitet.
Als man in einem alten Berliner Schlachthaus drei Leichen findet, zu einem exzentrischen Kunstwerk drapiert, hat das BKA Freya von Rittberg im Verdacht. Die Künstlerin ist bekannt für ihre Bilder, die mit dem Blut ihrer Fans gemalt sind. Doch bisher konnte man ihr keinen Zusammenhang mit den Morden nachweisen.
Targa wird als Personenschützerin bei Freya eingeschleust, doch bei Ihren Nachforschungen entdeckt Targa, dass Freya und sie eine gemeinsame Vergangenheit haben.

Nichts für schwache Nerven, ein hochspannender Thriller, der den Leser sofort in seinen Bann zieht und ncht mehr loslässt. Eine Ermittlerin, die stets auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist und dabei auch Wege beschreitet, die die Grenze des Legalen überschreiten. Immer zerrissen zwischen dem Wunsch, die Identität ihres Vaters zu entdecken und ihre Aufgabe als Ermittlerin zu erfüllen.
Dieses ist der zweite Band um die BKA-Ermittlerin Targa Hendricks, doch auch für Neueinsteiger ist die Handlung gut zu verstehen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors