Immer wenn du tötest

Thriller - Ein Fall für Targa Hendricks (2)

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren – bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ...

»Spannender Krimi, bei dem die Beziehungen der Hauptpersonen wie bei einem Spinnennetzt miteinander verknüpft werden.«

Die Rheinpfalz (13. Juli 2018)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10163-5
Erschienen am  14. Mai 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Fall für Targa Hendricks

Leserstimmen

Thriller mit viel Spannung, aber auch sehr blutig

Von: Veronika Kay aus Worms

14.06.2019

Dies ist der zweite Band der Serie um die Ermittlerin Targa Hendricks. Da ich den ersten Band "Targa, der Moment bevor du stirbst" mit viel Gänsehaut und Begeisterung gelesen habe, waren meine Erwartungen natürlich hoch. Und soviel vorweg: Ich wurde keinesfalls enttäuscht, sondern freue mich jetzt bereits auf einen Folgeband. Man kann beide Bände gut unabhängig voneinander lesen, da alle in sich abgeschlossen sind. Wenn man allerdings mit Band 1 beginnt, bekommt man etwas zusätzliches Hintergrundwissen über Targa selbst. In Berlin werden in einem stillgelegten Schlachthaus die Leichen von 3 jungen Menschen gefunden, die brutal ermordet wurden und fast komplett blutleer sind. Sie wurden kopfüber aufgehängt und fast wie ein Kunstwerk inszeniert aufgefunden. Die Spuren führen zu der exzentrischen Künstlerin Freya von Rittberg, die ihre Bilder mit dem Blut ihrer Fans Bilder malt. Sie veranstaltet MUT-Challenges. Um Freya überführen zu können, soll Targa sich bei ihr als Personenschützerin bewerben, um ihr Vertrauen zu gewinnen, und sie dann zu überführen. Die Handlung hat mich wieder von Anfang an gepackt und mir ein ums andere Mal Gänsehaut beschert. Dieser Thriller war wieder so ganz nach meinem Geschmack. Auch wenn man im Prinzip fast von Anfang an wusste, wer der Mörder ist, so blieb das Buch durchgehend spannend. Und am Ende hatte das Autorenduo sogar noch eine Überraschung parat. Hauptprotagonisten sind mit Targa und Freya zwei sehr selbstbewusste und eigenartige Frauen, die sich trotz aller Unterschiede auch voneinander angezogen fühlen. Beide haben ihre Kindheit noch nicht ganz verarbeitet und bei beiden spielt die Suche nach dem Vater eine Rolle. Es handelt sich hier um zwei ausgesprochen starke Charaktere, die mich auch irgendwie fasziniert haben. Nicht nur dass es sich um einen spannenden Thriller handelt, so erhält das Buch noch zusätzliche Tiefe, weil Themen wie Vergangenheitsbewältigung und Nationalsozialismus mit integriert sind. So geht es in großen Teilen auch um die nationalsozialistische Vereinigung "Lebensborn", die ich vorher nicht kannte. In diesem Buch fließt ausgesprochen viel Blut und manche Szenen sind schon ziemlich blutrünstig und brutal. Das ist vielleicht nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete. Aber jeder der gerne einen guten und blutigen Thriller liest, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen. Mich hat es jedenfalls wieder richtig begeistert. Und ich hoffe sehr, dass es bald einen Folgeband um Targa geben wird.

Lesen Sie weiter

Findest du mich?

Von: Jen Books

03.06.2019

Handlung: Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut. In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren – bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ... Protagonist: Targa ist eine ganz besondere Polizistin. Sie soll sich um die besonders schwierigen Fälle kümmern und ihre Persönlichkeit bringt hierbei vor und Nachteile mit sich. Vorteil: sie kann sich nicht viel von dem Leid annehmen, da sie kaum Gefühle Besitzt. Nachteil: Sie ist meist fasziniert von den Fällen und die Gefahr droht, dass sie zu tief darin eintaucht. Und so muss sie eine Serienmörderin jagen, die anders zu sein scheint, als das Bild eines Killers das Targa kennt. Schreibstil: Der Schreibstil ist wundervoll und das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Die Spannung hält das ganze Buch an, sodass man es kaum aus der Hand legen kann. Wirklich gelungen. Buchcover: Das Cover zeigt im weg gehen eine Frau. Passend zur Geschichte, verrät jedoch nicht zu viel. Meinung: Das Buch hat mir sehr gut gefallen, war ich jedoch am Anfang etwas skeptisch. Es ist sehr authentisch geschrieben und zwischenzeitlich war mir beim lesen Angst und Bange. Ich hab diesen Band vor dem ersten gelesen. Das möchte ich jetzt noch nachholen, obwohl man auch so ganz gut in die Protagonistin hinein findet. Jeder, der eine Spannende Abendlektüre braucht kann beherzt zugreifen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Barbara und Christian Schiller gehören zu den erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Ihre Thriller – darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller – haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und in Wien.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Spannender Krimi inklusive überraschendem Ende.«

BILD AM SONNTAG über TARGA (09. Juli 2017)

»Spannender Krimi.«

LEA über TARGA (05. Juli 2017)

»Das Buch ist so fesselnd, dass man es in einem Rutsch lesen möchte.«

Rhein-Neckar-Zeitung über TARGA (22. Juli 2017)

Weitere Bücher des Autors