VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Irgendwo für immer Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35655-9

Erschienen: 11.03.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Roman wie ein Tag am Meer

Emily Wilsons perfektes Leben zerbricht, als ihr Mann Joel sie nach sechs Jahren für eine andere Frau verlässt. In der Hoffnung, dass das Meer ihren Schmerz fortspülen wird, reist sie zu ihrer Großtante Bee nach Bainbridge Island, um dort auf der malerischen Insel vor Seattle einen Neuanfang zu wagen. Als sie in der Strandvilla ein altes Tagebuch aus dem Jahr 1943 findet, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fund ihr Leben von Grund auf verändern soll …

Sarah Jio (Autorin)

Sarah Jio ist Journalistin, Kolumnistin und Autorin und lebt mit ihrer Familie in Seattle, USA. Ihre Romane sind international erfolgreich und werden in 27 Ländern veröffentlicht.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: The Violets of March
Originalverlag: Plume

Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35655-9

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 11.03.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine sehr schöne Geschichte

Von: Bücherleben-Bücherfreude Datum: 27.08.2015

https://www.youtube.com/channel/UCEBYqBSGO7jddY9s9p-WOpw

Ich habe erst vor kurzen das neueste Buch der Autorin gelesen "Der Kameliengarten" und das war ein absolutes 5 Sterne Buch und ich habe mich sehr gfreut, denn ich hatte noch zwei Bücher auf meinem SuB und demswegen habe ich zu ihrem Erstlingswerk gegriffen und es nun auch gelesen.

Man merkt, dass es sich hier um das erste Buch der Autorin handelt, denn es ist bei weitem nicht so gut wie "Der Kameliengarten", was ich aber nicht schlimm finde, gerade für das erste Buch, dass heißt sie kann sich steigern.

Ich habe das Buch dennoch sehr gern gelesen, es ist eine interessante Geschichte, die über Schicksale erzählt, die wieder ein wenig in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart erzählt wird und sowas liebe ich ja. Ich hätte mich nur gewünscht, dass dies ein bisschen deutlicher gestaltet worden wäre und es ein besseren Übergang gegeben hätte.
Dennoch fand ich die Geschichte aus der Vergangenheit schön gemacht und ich wollte unbedingt wissen, was es damit alles aus sich hat und was die Gegenwart damit zu tun hatte.
Zudem liebe ich einfach den Schreibstil der Autorin, der zwar noch ein wenig unausgereift wirkte, aber man konnte es schon erkennen, wer hier schrieb.

Nun bin ich auf die anderen Bücher gespannt, im Deutschen gibt es noch zwei weiter von ihr "Brombeerwinter" und "An einem Tag mit dir" - mal sehen wie diese mir gefallen werden, auf jeden Fall habe ich eine Autorin absolut für mich entdeckt.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin