VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Jane Austen bleibt zum Frühstück Roman

Kundenrezensionen (28)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0179-3

Erschienen: 16.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Wussten Sie, dass Manuela Inusa schon als kleines Mädchen selbstgeschriebene Geschichten zum Geburtstag verschenkte? Zum Interview

Offizielle Website der Autorin

Manuela Inusa auf Facebook

Die Autorin auf Instagram

„Ein humorvoller Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.“

Frau von Heute (30.12.2015)

Manuela Inusa (Autorin)

Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

autorin-manuela-inusa.jimdo.com

„Ein humorvoller Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.“

Frau von Heute (30.12.2015)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0179-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 16.11.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wenn Wünsche wahr werden...

Von: Tintenkinder Datum: 01.01.2017

https://m.facebook.com/Tintenkinder/?ref=bookmarks

~„Sie mögen Bücher?“ „Ich lebe für Bücher.“~

Penny Lane Rogers führt als Vollblut-Buchhändlerin, Single-Romantikerin und Jane-Austen-Fan wohl ein sehr normales und beschauliches Leben. Das ausgefallenste an ihrem Leben sind wohl ihre Beatles verehrenden Eltern, ihr leicht verrückter, aber liebenswerter Boss Jack und ihre bunte Schar an Mitbewohnern.
Bis sie auf an einem Morgen mit Jane Austen an ihrer Seite aufwachten – der echten und wahrhaftigen Jane Austen.
Und diese wirbelt Pennys Leben erst mal ordentlich durcheinander.
Während Penny Jane mit den großen Erfindungen der letzten 200 Jahre und den, für uns, normalen Verhaltensweisen vertraut macht, ihr zeigt was Jeans und Falafel sind, die Klassiker (nach ihrer Zeit) und sogar ihre eigenen Werke näherbringt, bekommt diese von Jane Austen einen Einblick in das echte Leben der Autorin.
Und da Pennys Liebesleben einen kleinen Stups in die richtige Richtung benötigt, ist doch keiner geeigneter hierfür als die Autorin der wohl bekanntesten Liebesromane aller Zeiten.
Doch wäre hätte gedacht das nicht nur Penny ihren Mr. Darcy trifft – sondern dies auch der Sommer ist in dem Jane Austen die wahre Liebe kennen lernte?

Manuela Inusas Roman ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch eine Hommage an eine der größten Autorinnen aller Zeiten.
Der Roman handelt nicht nur davon, wie es wohl wäre eine längst verstorbene Person wie Jane Austen mit den Änderungen der letzten 200 Jahren zu konfrontieren, sondern auch von der Liebe, der Freundschaft und das dem Glück manchmal etwas auf die Sprünge geholfen werden muss.
Die Hauptprotagonisten Penny und Jane sind absolut liebenswert und sympathisch und es macht eine große Freude den beiden auf ihrem Weg zu folgen und zu rätseln was wohl als nächstes in diesen unfassbar surrealen und chaotischen Tagen in Pennys Lebens passieren wird,
Die Geschichte ist locker und leicht erzählt, eine Lektüre zum Seele baumeln lassen – und sich vorzustellen wie wohl Jane Austen das eigene Leben aus der Bahn werfen würde.

Auf dem Cover sieht man eine zauberhaft gestaltete Teetasse, welche auch schon zu Jane Austens Zeiten in ein Teeservice gehört haben kann und einen wunderschönen pinken Tulpenstrauß – was dieser bedeutet werdet ihr wohl erst im Buch erfahren!

Ein herzerwärmender Roman wie der mit seinem Charme und Humor überzeigt.
Das perfekte Buch um es mit einer Tasse Tee und ein paar Keksen zu genießen.

5 von 5 Tintenklecksen

Nicht nur für Austen Fans

Von: Isbel Datum: 24.09.2016

www.buecherlilien.blogspot.de

Jane Austen gehört zu meinen Lieblingsautoren und ich kann ihre Romane immer und immer wieder lesen. Da war es natürlich auch ein Muss dieses von Manuela Inusa zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich die ersten Seiten haben mich gepackt und ich habe den Roman erst aus der Hand gelegt als ich ihn fertig gelesen hatte.

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist flüssig und was für mich sehr wichtig war: Ich habe ihr Janes Sprachstil abgekauft. Der Erzählstil ist der des auktorialen Erzählers. Wir sehen in die Köpfe aller auftretenden Personen, obwohl das Hauptaugenmerk auf Penny und Jane liegt. Schön fand ich auch das die Erzählsprache an Jane und Penny angepasst wurde. Während in Pennys Abschnitten mehr Alltagssprache genutzt wird, sind die Beschreibungen in Janes Abschnitten "gehobener". Die Rückblenden sind auch gelungen eingebaut. Nirgends hatte ich mich gewundert, warum auf einmal ein Orts- und Personenwechsel stattfand, sondern wusste sofort, dass Penny oder Jane gerade in der Vergangenheit schwelgen.

Der Plot ist im Klappentext eigentlich sehr gut zusammengefasst. Penny hat schweren Liebeskummer und Jane möchte aus ihrem Alltagstrott herausbrechen und ein Abenteuer erleben. Beide beten, dass ihre Wünsche bald erfüllt werden. Jane hat dabei natürlich nicht an eine Zeitreise gedacht, aber sie erwacht eines Morgens im Jahre 2015 und nach einem verständlichen Schock, kommt sie sehr gut zurecht mit unserer Zeit. Penny hingegen ist begeistert ihre Lieblingsautorin kennenzulernen und genießt die Zeit mit ihr.

Das Ende von Pennys Liebesgeschichte war für mich, nachdem ich Trevor kennengelernt hatte, eigentlich sehr vorhersehbar. Ich gestehe, dass ich mich relativ schnell mehr für Jane´s Geschichte interessierte. Es war zu Beginn nicht gleich zu sehen, welcher der Männer ihr Mr. Darcy wird und als es dann feststand, war da natürlich die Frage, was aus ihrer Liebe wird. Schließlich muss Jane doch zurück in ihre Zeit, damit sie ihre Bücher veröffentlichen kann und die Zukunft nicht verändert wird. Ich war gespannt wie dies aufgelöst wird und ob es ein Happy End gibt.

Wie auch bei den Werken von Jane Austen liegt das Thema der Geschichte mehr bei den Personen und ihren sozialen Interaktionen. Auch wenn man dies auf ein keinen Fall mit einem Austen Werk vergleichen kann. Dafür fehlt Janes Austen Humor und ihr einzigartiger Schreibstil.

Fazit
Auch wenn das Ende einer der Liebesgeschichten vorhersehbar war, hat mich der Erzählstil durch die Geschichte getragen und natürlich die Frage, wie es mit Jane und ihrem Mr. Darcy ausgehen wird.
Um es in Janes Worten zu sagen: Es war ein ganz entzückendes Werk!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin