VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Jane Austens Geheimnis Roman

Kundenrezensionen (16)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48404-1

Erschienen: 18.07.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sophie Collingwood liebt Bücher, vor allem die von Jane Austen. Ihrer Leidenschaft kann sie auch beruflich nachgehen: als Angestellte in einem Londoner Antiquariat. Dort versucht sie für ihre Kunden noch die obskursten Werke aufzutreiben – wie beispielsweise „Ein kleines Buch allegorischer Geschichten". Für diese Sammlung erbaulicher Erzählungen aus dem Jahr 1796 gibt es gleich zwei Interessenten. Was Sophie nicht ahnt: Das schmale Bändchen birgt den Schlüssel zu einem Geheimnis um Jane Austens Meisterwerk “Stolz und Vorurteil”. Und plötzlich wird aus der Suche nach einem vergessenen Buch ein höchst gefährliches Abenteuer … Ein bezaubernder Roman um alte Bücher, junge Liebe und den Charme von Jane Austen!

»Eine spannende Jagd voll unverhoffter Einblicke.«

Wiener Journal (26.08.2016)

Charlie Lovett (Autor)

Charlie Lovett hat früher als Antiquar gearbeitet, ist ein begeisterter Büchersammler und gehört dem "Grolier Club" an, Amerikas bedeutendstem Club für Bücherliebhaber. Er lebt mit seiner Frau abwechselnd in Winston Salem, North Carolina, und Kingham im englischen Oxfordshire. Nach dem New-York-Times-Bestseller "Das Buch der Fälscher" ist "Jane Austens Geheimnis" sein zweiter Roman.

Mehr zum Autor und seinen Büchern unter charlielovett.com

»Eine spannende Jagd voll unverhoffter Einblicke.«

Wiener Journal (26.08.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Ulrike Laszlo
Originaltitel: First Impressions
Originalverlag: Viking

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48404-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.07.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension zu "Janes Austens Geheimnis" von Charlie Lovett

Von: MiniMixi Datum: 10.10.2016

diebuchblogger.wordpress.com

Der Roman "Jane Austens Geheimnis" wurde von Charlie Lovett geschrieben und erschien 2016 im Goldmann-Verlag. Das Buch hat 410 Seiten und spielt in England. Es gibt 2 Zeitstränge, der Erste spielt gegen Ende des 18. Jahrhunderts und der Zweite in der Gegenwart. Sophie Collingwood ist unsere Hauptprotagonistin. Sie kommt einem lange verborgenem Geheimnis auf die Spur und bringt sich dadurch in unvorstellbare Gefahr.

Thema dieses Buches ist unter anderem, wie man mit Geheimnissen umgehen und vorallem, wem man davon erzählen sollte.

Sophie Collingwood liebt Bücher über alles. Sie hat eine sehr enge Beziehung zu ihrem Onkel Bertram, der ein leidenschaftlicher Büchersammler ist. Plötzlich passieren mehrere Dinge, die Sophie schockieren, skeptisch machen und vor ein Rätsel stellen. Denn es tauchen gleich 2 Männer auf, die beide ein Buch suchen, von dem Sophie noch nie etwas gehört hat. Als Antiquariatsangestellte fängt sie natürlich sofort an zu recherchieren und findet Dinge heraus, die besser unentdeckt geblieben wären. Als Sophie merkt, dass sie sich in großer Gefahr befindet, ist es bereits zu spät. Kann sie sich und dieses große Geheimnis retten? Findet es heraus und lest dieses Buch!

Empfehlen würde ich das Buch durchaus auch jugendlichen Lesern, denn es ist zwar spannend, aber nicht brutal oder ähnliches.

Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Einstieg war etwas schleppend und ich brauchte eine Weile, bis ich in der Geschichte drin war. Die letzten 2/3 des Buches wurden dann mit jeder Seite spannender und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Idee, diese 2 Zeitstränge miteinander zu verbinden fand ich sehr gut und auch echt super umgesetzt. Wäre der Anfang genauso spannend gewesen wie die Mitte und das Ende, hätte dieses Buch auf jeden Fall 5 Sterne bekommen.

Jeder Jane Austen Fan wird mit diesem Buch auf jeden Fall Spaß haben. Aber auch Leser die eine spannende Geschichte suchen, können beruhigt zu diesem Buch greifen. Die Liebesgeschichte wurde nicht groß aufgezogen, also ist es auch für Leser empfehlenswert, die keinen Liebes-Kitsch mögen.

Dieser wundervolle Roman bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

Geheimnisse und Erste Eindrücke

Von: Jessies Bücherkiste Datum: 03.10.2016

www.jessiesbuecherkiste.blogspot.de

Zwei Zeitalter, eine Leidenschaft! Bücher! Jane Austen schreibt für ihr Leben gerne. Sie trifft den Geistlichen Richard Mansfield, der ihr den Mut gibt mehr als nur zu schreiben. Schöne Gespräche, lange Spaziergänge oder ist es mehr als Freundschaft? In der Gegenwart ist Sophie Collingwood versessen von Jane Austen und ihrer Geschichten. Diese Leidenschaft teilt sie jedoch nicht alleine und gleich zwei junge Männer machen ihr das Leben schwer. Doch nicht nur das! Sie wird bedroht und soll ein ganz besonderes Buch ausfindig machen. Was dies nur alles zu bedeuten hat?
Sie geht schließlich auf Spurensuche, bis sie sich in Gefahr begibt.

Ein Buch über Jane Austen? Genau mein Geschmack! Als ich das Buch endlich in den Händen hielt war ich bereits von der tollen Optik absolut begeistert. Die Blumenranken und die schöne Schrift waren absolut im Jane Austen Stil. Als ich dan begann zu lesen fand ich mich 1796 in Hampshire wieder und durfte eintauchen in eine ganz besondere Welt. Die Protagonistin war Jane Austen selbst und das imponierte mir direkt. Auch der Schreibstil des Autors ließ einen etwas ins frühere England abschweifen, aber dennoch war es leicht und flüssig zu lesen. Doch dann war ich plötzlich wieder in der Gegenwart und erlebte mit Sophie Collingwood weitere Handlungsstränge. Mir haben beide Zeitstränge total gut gefallen, da der Autor es geschafft hat, beide Zeiten perfekt zu verbinden.

Die Handlung der Geschichte berut zum Teil auf wahren Begebenheiten und schildert das Leben von Jane Austen bevor sie ihren ersten Roman verfasst hat. Ein sehr schöne Idee ihren Lebensweg in eine ganz moderne, neue Geschichte zu verpacken. Man konnte dadurch sehr gut in die damahlige Zeit hineinschnuppern, aber auch mit Abstand betrachten, wie es damals wohl gewesen sein könnte.
In der Gegenwart hingegen erwartet man eine taffe junge Sophie, die spannender nicht sein könnte. An mancher Stelle eventuell zu naiv, aber dann doch wieder mutig genug sich den Gefahren zu stellen. Das Buch ist sehr abwechlungsreich und vielfältig, sodass mir nie langweilig wurde.
Auch die Nebencharaktere, die viel Spielraum in der Geschichte einnahmen haben mir gut gefallen. Vorallem Eric hat es mir angetan und wer weiß, Sophie vielleicht auch?

Die Facetten der Geschichte waren durch die beiden Handlungsperspektiven sehr anschaulich und detailiert dargestellt, sodass ich der Geschichte gut folgen konnte. Dennoch habe ich mir Zeit für dieses Buch gelassen, da ich alle Worte in mich aufsaugen wollte. Eine wirklich schöne Geschichte, nicht nur für Jane Austen Fans.

Voransicht