VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Judith goes to Bollywood Wie ich in Indien den großen Erfolg suchte und die Liebe fand

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-74645-3

Erschienen: 12.01.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Judith Döker ist Schauspielerin. Doch als all ihre beruflichen und privaten Pläne mit einem Mal zu platzen scheinen, entschließt sie sich zu einem mutigen Schritt. Sie lässt ihr altes Leben in Deutschland zurück, um in ein vollkommen neues Abenteuer in Indien einzutauchen. In ihrem Buch erzählt sie von dieser Reise, die sie bis nach Mumbai führt – mitten ins Herz Bollywoods – einer Welt voller bunter Gewänder, großer Gefühle und wilder Tänze. Doch schnell erkennt sie, dass dieses fremde und faszinierende Land so viel mehr für sie bereithält, als sie je erwartet hätte. Und so wird das Abenteuer Bollywood zu einer Reise, die ihre Vorstellungen, ihre Wünsche und Bedenken, ihre Art zu lieben, ja ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt – einer Reise, die sie letztlich zu sich selbst finden lässt.

„Toller Ausflug in eine ganz unbekannte Welt.“

Markus Lanz, ARD (28.01.2015)

Judith Döker (Autorin)

Judith Döker, geboren 1973 in der Nähe von Köln, studierte acht Semester Jura, bevor sie sich entschloss, Schauspielerin zu werden. Unter anderem war sie Hauptdarstellerin in der erfolgreichen Comedy-Serie »Weibsbilder«, spielte in Hape Kerkelings »Samba in Mettmann«, im »Tatort« und war Gast in der »Schillerstraße«. Für ihren Kurzfilm »Marlen & Bijou«, den sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Judith Hoersch auch schrieb und produzierte, wurde sie beim Global Art Film Festival in Los Angeles und auf dem Sansevieria Filmfestival in Ohio ausgezeichnet.

„Toller Ausflug in eine ganz unbekannte Welt.“

Markus Lanz, ARD (28.01.2015)

„Eine Geschichte von zerplatzen Träumen und unerwarteten Glücksmomenten“

Freundin (11.02.2015)

„Dökers Buch erweist sich als gelungener Mix aus Reise- und Erfahrungsbericht. Und es ragt vor allem deshalb wohltuend aus der üblichen Erfahrungsliteratur (...) heraus, weil es sich nicht in der üblichen Suada einer Erleuchtungshungrigen ergeht, sondern in bildmächtigen Anekdoten die Geschichte einer für das Fremde offenen Frau erzählt.“

Peter Henning, Berner Zeitung (19.03.2015)

„Ich empfehle dieses Buch.“

WDR West Art (03.02.2015)

„Judith Döker (...) entdeckte sich neu, als sie durch eine schwere Krise ging.“

Brigitte (01.04.2015)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit farbigem Bildteil

ISBN: 978-3-442-74645-3

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 12.01.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Everything will fall into place

Von: nana_fkb Datum: 21.07.2015

https://nanafkb.wordpress.com/

Ein Buch das fesselt und bis zur letzten Seite spannend erzählt wird

Ich habe es richtig genossen, das Buch zu lesen und Teil der Leserunde zu sein.
Zum Buch: es geht um Judith Döker, eine Schauspielerin aus Berlin, die in Indien einen Neuanfang beginnt, nachdem sie in Deutschland sowohl ihren Freund als auch ihren Job verloren hat. Sie fühlt sich von Indien magisch angezogen und verbringt gemeinsam mit einem Kameramann, der ihre ersten Eindrücke filmen wird, mehrere Wochen in Indien. Urpsrünglich geplant war eine Dokumentation in Zusammenhang mit dem ZDF und später mit Arte. Dank ihres Schauspieltalents wollte sie ursprünglich als Europäerin in Indien Fuß fassen. Doch dann kommt doch alles anders als sie es sich vorgestellt hat. Sie wird vom magischen und spannenden Leben in Indien angezogen, passt sich der indischen Lässigkeit an und fühlt sich pudelwohl dort.
Sie wird aber auch immer wieder von kulturellen Unterschieden heimgesucht, denen sie sich mehr oder weniger versucht, anzupassen. Auch wenn das nicht immer einfach ist. Trotzdem verliert sie ihre Eigenständigkeit nicht, sagt, was sie denkt und versucht dadurch, vor allem den indischen Frauen eine neue Sicht auf die Dinge und Traditionen zu geben.
Das Buch hat viele Facetten der indischen Kultur ans Licht gebracht, ist fesselnd geschrieben und man wird von der ersten Seite an von der Autorin abgeholt, kann sich in sie hineinversetzen und nachvollziehen, warum sie in bestimmter Weise gehandelt hat.
Im Buch wird klar, dass es in Indien um weit mehr als Bollywood geht. Die Kluft zwischen arm und reich nimmt auch einen großen Teil ihrer Erzählungen ein und es wird deutlich, dass sie diese Kluft nicht als gegeben hinnehmen kann. Sie wirft immer wieder Fragen in den Raum und lässt den Leser an ihren Gedanken teil haben.

Besonders toll sind die Bilder, die im Buch enthalten sind. Durch sie hat man einen Eindruck in die Reise von Judith bekommen.

Interessanter Reisebericht

Von: Stefanie von Lesefieberblog Datum: 06.05.2015

www.lesefieberblog.wordpress.com

Zum Inhalt

Judith Dökers Leben läuft gerade aus dem Ruder. Die Schauspielkarriere stagniert und eine Affäre mit einem verheirateten Mann ist so geendet wie solche Geschichten nun einmal enden…katastrophal. Da bekommt sie den Hinweis, doch ihr Glück in Bollywood zu versuchen. Gesagt, getan, Judith kehrt Deutschland für ein Jahr den Rücken und versucht ihr Glück in Indien. Doch schnell merkt sie, dass sie mit ihrer westlichen Mentalität und Lebenseinstellung nicht viel erreicht. Die Schauspielerin muss sich nun neu (er)finden.

Meine Meinung

Ich liebe Reiseberichte dieser Art und auch “Judith goes to Bollywood” hat mich gleich in seinen Bann gezogen und mit auf die große Reise nach Indien genommen. Da die Autorin nicht nur im Hotel gelebt, sondern sich in verschiedenen Schichten der indischen Bevölkerung bewegt hat, bekommt man ein eindrucksvolles, dreidimensionales Bild von diesem Land. Abgerundet wurde das Ganze natürlich durch die vielen Farbfotos (im Mittelteil) die während dieser Reise entstanden sind.

Eine absolute Kaufempfehlung für Leser dieses Genres.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Voransicht