Keiner sagt die Wahrheit

Ab 14 Jahren
(6)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sein Ex hat ihm das Herz gebrochen, seine Schwester braucht seine Hilfe und ein Mörder ist auf freiem Fuß

Rufus erlebt die schlimmste Nacht seines Lebens. Erst taucht sein Ex-Freund Sebastian auf, der ihm das Herz gebrochen hat, und will reden. Und dann ruft seine Schwester April an, dass sie seine Hilfe braucht. Sebastian und Rufus finden sie blutverschmiert mit einem Messer in der Hand, neben ihr liegt ihr toter Freund. April schwört, dass sie es nicht war, und fleht ihn an, ihr zu helfen. Rufus hat eine Nacht, ihre Unschuld zu beweisen, und gerät dabei selbst in tödliche Gefahr …

»Ein Plot voller überraschender Wendungen, atemberaubende Spannung und lebendige Figuren fügen sich zu einem Pageturner, der einen bis spät in die Nacht wach hält.«

Karen McManus

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Heide Horn, Christa Prummer-Lehmair
Originaltitel: White Rabbit
Originalverlag: Feiwel & Friends
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31271-1
Erschienen am  08. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Lake Champlain, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

Durchschnittlicher Thriller für zwischendurch

Von: claire_silver

14.10.2019

Nach einiger Zeit sieht Rufus seinen Exfreund Sebastian wieder, doch das Treffen wird durch einen merkwürdigen Anruf seiner Halbschwester April unterbrochen. Nach dem schockierenden Telefonat begeben sich die Beiden zu April, versuchen dort einen Mord aufzuklären und herauszufinden, inwiefern seine Halbschwester daran beteiligt ist. Die Handlung beginnt ohne eine Vorgeschichte und der Leser wird direkt mit einem Mord konfrontiert. Das sorgt natürlich für Spannung und weckt sofort die Neugier des Lesers. Während der Befragungen und Ermittlungen stoßen Rufus und Sebastian auf einige dunkle Geheimnisse und Überraschungen. Der flüssige und leicht verständliche Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen. Dieser harmonierte mit der Geschichte und auch die Beschreibungen des Mordes waren nicht zu brutal gewählt, sodass sie gut zu einem Jugendthriller zusammenpassten. Während der Aufklärung der Mordgeschichte erfährt man auch etwas über die Vergangenheit von Rufus und Sebastian. Jedoch fand ich, dass diese Rückblenden an falscher Stelle auftraten. Denn meiner Meinung nach, störte es den Lesefluss und passte nicht immer direkt zur Handlung. Dies nahm den jeweiligen Kapiteln dann teilweise die Spannung. Vielleicht wäre eine kleine Zusammenfassung ihrer Vorgeschichte zu Beginn des Buches besser gewesen. Alles in allem ist es ein durchschnittlicher Jugendthriller, den man etwas Zeit geben muss. Ich hatte mir von dem Klappentext etwas Aufregenderes und Spannenderes erwartet, sodass ich mit diesem Buch nicht ganz zufrieden bin.

Lesen Sie weiter

Schöner Jugendthriller für Fans von "One of us is lying"

Von: rikeslibrary

09.08.2019

„Keiner sagt die Wahrheit“ ist der 2. Jugendthriller von Caleb Roehrig, der im cbt-Verlag erschienen ist. Dabei hat es mir sehr gut gefallen, dass die Cover der beiden Bücher sehr ähnlich gestaltet wurden. . Das Buch beginnt damit, dass Rufus nach Wochen zum ersten Mal seinen Exfreund Sebastian wiedersieht, das Gespräch jedoch, durch einen verzweifelten Anruf von seiner Halbschwester April unterbrochen wird, die ihn um Hilfe anfleht. Gemeinsam mit Sebastian versucht Rufus nun den Mord aufzuklären und herauszufinden inwiefern seine Halbschwester darin involviert ist. Somit beginnt das Buch ohne große Vorgeschichte direkt mit dem Verbrechen und es entsteht sofort Spannung. Anschließend ebbte diese leider zunächst wieder ab, da Rufus und Sebastian viele Befragungen durchführen, bevor die Handlung nach der Hälfte des Buches wieder an Fahrt aufgenommen und mich gepackt hat. Der Schreibstil des Thrillers hat gut gepasst. Es gab keine großen Ausschmückungen, die Handlung ging zügig voran und es war nicht übermäßig brutal, sodass es gut zu einem Jugendthriller gepasst hat. Durch viele Rückblenden, erfährt der Leser mit der Zeit auch mehr über die Vergangenheit von Rufus und Sebastian. Da diese immer nur als kurze Absätze eingebaut wurden störten sie meinen Lesefluss nicht nennenswert, ich denke aber, dass es mir trotzdem besser gefallen hätte, wenn man zu Anfang alles über die Vergangenheit erfahren hätte und dann nicht immer wieder beim Lesen unterbrochen wird. Rufus kommt aus einem schwierigen Familienumfeld, sein Vater will nichts mit ihm zu tun haben, seine Mutter hat Geldprobleme und auch mit seinen Halbgeschwistern kommt er nicht besonders gut klar. Zudem leidet er unter Aggressionsproblemen und hatte lange Schwierigkeiten sich mit seinem unfreiwilligem Outing abzufinden. Sebastian hingegen ist beliebt, aus gutem Hause und hat bisher eigentlich ein Mädchen gedatet. Er hat große Angst davor, dass seine Freunde und Familie ihn nicht mehr unterstützen werden, wenn seine Beziehung zu Rufus bekannt wird und es war ihm daher immer wichtig diese geheim zu halten. Die Protagonisten wirkten alle sehr authentisch, wodurch man sich gut in sie hineinversetzen konnte. Auch die Liebesgeschichte wurde gut mit in die Handlung eingebunden und wurde nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt, was ich sehr angenehm fand. Während des Lesens habe ich die ganze Zeit mitgerätselt und obwohl der Kreis der Verdächtigen eher klein war bin ich lange auf der falschen Spur gewesen, sodass mich das Ende nochmal richtig überraschen konnte. Insgesamt hat mir leider der Gruselfaktor ein wenig gefehlt, aber ich lese sonst auch eher Thriller für Erwachsene, die deutlich brutaler und gruseliger sind. Trotzdem ist es ein toller Jugendthriller, mit authentischen Charakteren und einer queeren Liebesgeschichte, der mir beim Lesen viel Spaß bereitet hat, weshalb ich dem Buch 4.5 Sterne gebe. Ich empfehle das Buch insbesondere den Leuten, die gerne mal einen Thriller lesen möchten, sich aber vielleicht noch nicht an die Erwachsenenthriller herantrauen und ein weniger brutales und gruseliges Buch für den Einstieg suchen, aber auch allen Fans von „One of us is Lying“ und den Jugendthrillern von Ursula Poznanski.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Caleb Roehrig ist Autor und TV-Producer. An chronischem Fernweh leidend, hat er bereits in Chicago, Los Angeles und Helsinki gelebt. Er hat über dreißig Länder bereist und kann Empfehlungen abgeben, wie man trotz eines bescheidenen Budgets die schönsten Orte zu sehen bekommt. Heute lebt er mit seinem Mann in Los Angeles.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Die Mischung aus Spannung und den Gefühlen […] macht das Buch besonders lesenswert.«

Berliner Morgenpost (05. August 2019)

» Es ist durchgängig spannend und bietet einige überraschende Wendepunkte.«

»Roehrigs Geschichte ist auf den ersten Blick wunderbar reißerisch, aber im Kern einfühlsam und aufrichtig.«

Booklist

»Starke und glaubwürdige Figuren ... Die Beziehung im Zentrum der Geschichte ist intelligent und realistisch gezeichnet.«

School Library Journal

»Der Spannungsbogen wird kontinuierlich gehalten und das überraschende Ende ist sehr gelungen. Absolut empfehlenswert!«

»Ein spannender Jugendthriller, mit gutem Plottwist und durchgehender Spannung.«

»Das Buch ist spannend geschrieben. Wer einmal angefangen hat, in die Geschichte einzusteigen, mag das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.«

»Ein toller Jugendthriller, mit authentischen Charakteren und einer queeren Liebesgeschichte, der mir beim Lesen viel Spaß bereitet hat.«

»Roehrig[s] Schreibstil hat mir auf Anhieb gefallen. Ohne große Ausschmückungen erzählt er die Erlebnisse packend, sodass man am liebsten gar nicht aufhören möchte zu lesen.«

»Insgesamt ist ›Keiner sagt die Wahrheit‹ ein fesselnder Jugendthriller, der den Leser bis zum furiosen Showdown im Dunklen darüber lässt, wer der Täter ist.«

»Das Lesen [hat] Spaß gemacht, allein schon wegen des Schreibstils.«

»Die Liebesgeschichte passt gut zum Inhalt und ist sehr fesselnd. Sehr Spannend.«

Weitere Bücher des Autors