VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

KinderÜberraschung Mit einer unerwarteten Schwangerschaft spielend fertig werden

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-17515-4

Erschienen: 18.05.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Plötzlich schwanger? Keine Sorge – wir werden das Kind schon schaukeln! Mit viel Witz und handfesten Tipps hilft Tracy Moore jeder überraschten Neu-Mutter durch die emotionalen Hochs und Tiefs und beantwortet alle Fragen zum Thema (ungeplante) Schwangerschaft. Vor allem aber zeigt sie, dass auch eine ungeplante Schwangerschaft ein großes Glück ist und man die Dinge am besten mit Humor nimmt. Der perfekte Begleiter für alle, die „aus heiterem Himmel“ schwanger sind.

Tracy Moore (Autorin)

Tracy Moore schreibt für »LA Weekly«, »Dallas Observer«, »Rolling Stone« und »Spin«. Außerdem lässt sie sich in der beliebten Kolumne »Motherload« auf Jezebel.com über die Frustrationen moderner Mütter aus.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Christina Jacobs
Originaltitel: OOPS! How to rock THE MOTHER of all surprises
Originalverlag: Adams Media, Avon 2013

Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-442-17515-4

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.05.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wie man während einer unerwarteten Schwangerschaft nicht verrückt wird

Von: Lisa Figas Datum: 14.09.2015

www.haushofkind.de

Schon eine geplante Schwangerschaft ist ein emotionales Chaos. Eine unerwartete Schwangerschaft wirft nun wirklich das komplette Leben über den Haufen.

Der Autorin Tracy Moore aus Amerika ist genau das passiert. Sie hat ein Kind bekommen, obwohl es aus medizinischer Sicht nicht möglich war. Nun hat sie den Ratgeber geschrieben, den Sie sich in dieser stürmischen Zeit gewünscht hätte.

Und das ist ihr trefflich gelungen! Dieses Buch ist so humorvoll geschrieben, dass man beim Lesen oft lachen muss. Dabei geht es aber nicht um billige Witze und ausgekaute Zoten. Vielmehr bringt sie vieles einfach genau auf den Punkt: „(…) wie ätzend es ist, wenn der eigene Körper, der bislang autonom war, sich plötzlich anfühlt, als wäre er entführt worden, und auf eine verwirrende Art nach Suppe riecht.“

Es geht in den verschiedenen Kapiteln um die verrückten Gefühle, die man als Schwangere plötzlich hat, aber auch darum, wie man sein Leben auf die Reihe bekommt und mit den finanziellen Herausforderungen umgeht, die eine Familiengründung mit sich bringen.

Ich fand es sehr angenehm, dass dabei keine Glaubenssätze oder Lebensweisheiten heruntergebetet werden (wie man das von manch anderen amerikanischen Ratgebern kennt). Nein. Hier geht es um das Urvertrauen in die eigene Stärke, um Intuition und um Gelassenheit. Allerdings ohne den gruseligen Esoterik-Quark. Versprochen!

Kinderüberraschung von Tracy Moore
Plötzlich schwanger?

„Ich habe ein ausgefülltes und interessantes Leben. Wie soll ich da bloß Platz für dieses Baby schaffen? Das machen Sie nach und nach, so wie ihr Körper nach und nach Platz für das Baby schafft, das in Ihnen heranwächst: er dehnt sich hier aus, er verdoppelt sich dort, er zieht sich an anderer Stelle zusammen.“

Ich denke, man muss auch der Übersetzerin Christina Jacobs ein großes Lob aussprechen. Der Tonfall und die Formulierungen entsprechen meiner Erfahrung nach genau dem Seelenzustand einer Schwangeren – geplant oder ungeplant.

Dieses Buch richtet sich übrigens an diejenigen Schwangeren, die ihre Kinder behalten möchten. Die Frage nach einer Abtreibung stellt sich in „Kinderüberraschung“ nicht. Wer dazu einen Ratgeber sucht ist hier falsch. Das macht das Buch übrigens auch zu einer tollen Lektüre für alle Schwangeren. Die Tips dazu, wie man im Büro beschäftigt wirkt, ohne wirklich zu arbeiten, kann schließlich jede schwangere Frau gut gebrauchen. Und auch die ausführlichen Ausschweifungen zum Thema Umstandsmode und After-Schwangerschafts-Mode sind hilfreich. Einen dicken Bauch bekommen wir schließlich alle.

Hier und da hätte ich mir ausführlichere Ratschläge gewünscht. Vor allem das Kapitel Wochenbett und Besuchsmanagement in den ersten Tagen ist sehr kurz gehalten. Hier hätten mir ein paar spitzfindige Bemerkungen zum ersten Besuch der Schwiegermutter gut gefallen. Stattdessen geht es wieder seitenlang um Mode. Doch das ist auch schon alles, was mir an Kritik einfällt. Ich bin Fan von Tracy Moore geworden. Schön, dass man sie auch auf Twitter findet: @tracycityline

Das Buch Kinderüberraschung ist bei GOLDMANN (Verlagsgruppe Randomhouse) erschienen. Es umfasst 336 Seiten und kostet 8,99 €. Wir danken dem Goldmann Verlag für die Bereitstellung eines kostenlosen Rezensionsexemplares.

Ein humorvoller Einstieg mit quälendem Abschluss - trotzdem sehr lesenswert!

Von: Julia - Bücherwurm2punkt0 Datum: 30.06.2015

buecherwurm2punkt0.blogspot.de

Wie ihr wahrscheinlich am Untertitel des Buches "KinderÜberraschung" erahnen könnt, geht es in diesem Buch um ungeplante / unerwartete Schwangerschaften. Der Einstieg in das Buch von Tracy Moore hat mir unheimlich gut gefallen. Sie vertritt eine ähnliche Meinung wie ich, sodass ich gleich das Gefühl hatte mich in diesem Buch ganz oft selber wiederfinden zu können. Zu Beginn stellte sie gleich klar, dass eine unerwartete Schwangerschaft nicht auch gleich eine unerwünschte Schwangerschaft bedeutet. Wir leben mittlerweile in einer Zeit in der man nicht unbedingt ein ungeplantes Kind bekommen muss. Viel mehr entscheidet man sich ganz bewusst für ein Kind, wenn man merkt dass man ungeplant Schwanger geworden ist. Deswegen ist mein Kind definitiv ein unerwartetes Wunschkind. Ich verstehe Menschen nicht, die sofort sagen: "Erzähle deinem Kind niemals das es nicht geplant war!", denn das ist meiner Meinung nach totaler Quatsch. Man sollte es seinem Kind nur richtig erklären, denn schließlich krempelt eine unerwartete Schwangere genauso ihr Leben für ihr ungeborenes Kind um wie eine geplante Schwangere. Nur muss man sich deutlich schneller an die neue Situation gewöhnen und man merkt selber plötzlich wie ungeeignet man vielleicht auch gerade lebt. Genau so war es bei der Autorin Tracy Moore. Sie und ihr Ehemann wurden von Ärzten als unfruchtbar deklariert und hatten deswegen ihr Leben auf ein Leben ohne Kinder eingerichtet. Dafür mit viel Alkohol, After-Work-Partys und ungesundem Essen. Als sie dann mit Bier und Zigarette in der Hand auf der Toilette einen Schwangerschaftstest machte und dieser positiv ausfiel war sie dementsprechend geschockt. In dem Moment konnte sie sich niemand ungeeigneteren als Mutter als sich selber vorstellen. Deswegen lautet ihr Mantra an den Leser: "wenn ich es geschafft habe, schaffen sie es auch - wahrscheinlich sogar locker"! In den nächsten Kapiteln erzählt sie auf humorvolle Weise was für "Nebenwirkungen" die rosaroten Schwangerschaftsratgeber gerne verheimlichen, dazu gehört das nervige, andauerende Sodbrennen, unkontrolliertes Gepupse und vieles mehr. Sie gibt Tipps wie man mit den fiesen "Bauchstreichlern" humorvoll umgeht und wie man die Nachricht der unerwarteten Schwangerschaft am Besten überbringt und vor allem den eventuellen Gegenwind inkl. Zweifel aushält.
Schlussendlich hat mir das Buch unheimlich viel gegeben, ich fühlte mich verstanden und hatte das erste Mal das Gefühl das es normal ist nicht diese Honigkuchen-Schwangere zu sein, die von innen heraus strahlt, tolle Haut und Haare hat und vor allem in Umstandsmode einfach blendend aussieht. Leider sind ein paar von Tracy Moors Tipps hier in Deutschland so nicht korrekt, aber das ist das übliche Problem mit amerikanischen Ratgebern die ins Deutsche übersetzte werden. Auch hätte ich mir vor allem gegen Ende etwas mehr Schwangerenromantik gewünscht. Mir ist zwar bewusst, dass die Schwangerschaft, Geburt und das Leben danach kein Zuckerschlecken sind, aber ein bisschen mehr Mut hätte mir die Autorin ruhig machen dürfen. Deswegen habe ich mich durch die letzten Kapitel ehr durchgequält, was dann schlussendlich auch den Gesamteindruck auf das Buch getrübt hat. Trotzdem bin ich froh es gelesen zu haben und würde jeder unerwarteten Schwangeren, die sich noch nicht ganz angekommen fühlt, empfehlen mindestens in die ersten Kapitel einmal reinzuschnuppern.

Voransicht