VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Klassentreffen Thriller

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,95 [D] inkl. MwSt.
€ 9,20 [A] | CHF 11,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35177-6

Erschienen: 02.04.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

SAGEN SIE NICHT, WIR HÄTTEN SIE NICHT GEWARNT.

Seit neun Jahren hat Sabine nicht mehr an Isabel gedacht. Erst die Einladung zum Klassentreffen beschwört unheilvolle Erinnerungen an die einst beste Freundin wieder herauf, die damals spurlos verschwand. Ausgerechnet das, was an jenem Tag geschah, scheint Sabine vergessen zu haben ...

Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel — spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben?

• Petra Hammesfahr hat endlich Konkurrenz bekommen!
• Ein meisterhaft inszenierter Psychothriller, der den Leser bis zur letzten Seite auf die Folter spannt!

»Dieser süffig erzählte Psychothriller entwickelt einen außerordentlichen Sog.«

Der Spiegel

Simone van der Vlugt (Autorin)

Simone van der Vlugt, geboren 1966, eroberte mit ihrem ersten Psychothriller "Klassentreffen" die internationalen Bestsellerlisten und ist seitdem aus dem Spannungsgenre nicht mehr wegzudenken. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Alkmaar in den Niederlanden.

»Dieser süffig erzählte Psychothriller entwickelt einen außerordentlichen Sog.«

Der Spiegel

»Krimifans mit starken Nerven wärmstens zu empfehlen.«

Glamour

»Leiser Psycho-Roman über ein Mädchen, einen Mord und das Drama, die Schule als Außenseiter zu durchleiden. «

Woman

»Top Secret bis zur letzten Seite. Eine Geschichte, die man nicht vergisst.«

Young Womans Magazine

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Niederländischen von Eva Schweikart
Originaltitel: De reünie
Originalverlag: Anthos

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35177-6

€ 8,95 [D] | € 9,20 [A] | CHF 11,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 02.04.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Lass dich nicht vom Buchtitel irritieren.

Von: myreadingworld aus Nürnberg Datum: 05.10.2014

my-reading-world.blogspot.de/

"Klassentreffen" war mein erster "Psychothriller" von Simone van der Vlugt und aus dem Diana Verlag.
Sabine kann sich nicht mehr daran erinnern, was vor 9 Jahren passiert ist. Die Einladung zu einem Klassentreffen führt dazu, das sie sich nach und nach daran erinnern kann.

Isabell ist damals verschwunden und bis jetzt noch nicht gefunden worden. Ist sie ermordet worden, wurde sie entführt, ist sie abgehauen? Alles ist möglich, da noch keine Leiche gefunden worden ist.

Die Autorin erzählt den Thriller aus der Sicht von Simone. Dadurch konnte ich mich perfekt in die Situationen hineinversetzten und habe einfach immer weiterlesen müssen, da ich wissen wollte, wie es den weiter geht bzw. wie es endet.

Bis zum Schluss hatte ich zwar immer wieder die ein oder andere Vermutung, allerdings war es dann doch anders als gedacht.

Es ist also eindeutig gelungen, bis zum Ende die Spannung zu halten.

Bei dem Buchtitel "Klassentreffen" wäre ich nicht auf die Idee gekommen, was sich dahinter verbirgt.

Ich bereue es aber eindeutig nicht, meiner Neugierde gefolgt zu sein und das Buch dann doch gelesen zu haben.


FAZIT:

Lass dich nicht vom Buchtitel irritieren.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin