VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kreuzblume Historischer Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 15,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0387-2

Erschienen: 17.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein verschollener Bauplan, eine mutige Frau, ein mächtiger Feind …

In den Wirren des napoleonischen Kriegs hat Antonia ihre Eltern verloren. Nun, als junge Dame der Gesellschaft, will sie mehr über deren Schicksal erfahren. Sie ahnt anfangs nicht, wie eng die Geschichte ihrer Familie mit dem seit Jahrhunderten unvollendeten Kölner Dom verstrickt ist. Offenbar stehen Antonias Eltern mit den verschollenen Bauplänen in Verbindung. Doch je mehr Antonia herausfindet, desto gefährlicher wird es für sie – denn mächtige Männer der Kölner Bürgerschaft wollen um jeden Preis verhindern, dass der Dom vollendet wird …

Zur Webseite von Andrea Schacht www.andrea-schacht.de

ÜBERSICHT ZU ANDREA SCHACHT

Andrea Schacht versteht es meisterhaft, der Vergangenheit neues Leben einzuhauchen. In ihren Kriminalromanen um die scharfzüngige Begine Almut führt sie ihre Leser mit erfrischender Lebendigkeit und Witz durch das bunte, pralle Leben des mittelalterlichen Köln. Unkonventionelle, starke Frauenfiguren stehen auch im Mittelpunkt ihrer fesselnden Zeitreise-Saga über Liebe, Leidenschaft, Hass, Verrat - und drei ganz besondere Ringe.

Mehr über die Autorin und ihre Romane auf www.andrea-schacht.de

Weitere Romane

Historische Romane um die Begine Almut Bossart

Alyss, die Tochter der Begine Almut

Begine Almut hat ihren Spürsinn und ihre Scharfzüngigkeit an ihre Tochter Alyss vererbt, die nun – in einer neuen Mittelaltersaga von Andrea Schacht – in Almuts Fußstapfen tritt.

Myntha, die Fährmannstochter

Die Ring-Saga

Andrea Schachts Katzenromane

Jägermond

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Andrea Schacht (Autorin)

Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.

Originaltitel: Kreuzblume
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2007

Taschenbuch, Broschur, 736 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0387-2

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 15,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Kreuzblume von Andrea Schacht

Von: buecher_tipps Datum: 23.07.2017

https://buechertipps.wordpress.com

Inhalt:

Zur Zeit der napolonischen Kriege wächst Toni als Tochter einer Marketenderin auf. Als Trossbub verkleidet geht sie mit auf Kriegszug und bekommt so schon als Kind die Schrecken des Krieges mit. Nach dem Tod der Mutter stellt sich jedoch heraus, dass sie eigentlich aus einer gut bürgerlichen und wohlhabenden Familie stammt. In Köln bei ihrer leiblichen Mutter muss sie sich erst an ein gänzlich anderes Leben gewöhnen. Aus dem wilden Jungen wird eine junge Dame aus besserem Hause. Mit Hilfe eines liebevollen Stiefvaters gelingt ihr die Umstellung ganz gut. Dann lernt sie ihre beiden Stiefbrüder kennen, die ebenfalls ungewöhnliche Lebensläufe vorweisen können. Nach dem Tod des Stiefvaters steht die Suche nach verschwundenen Bauplänen des noch unvollendeten Kölner Doms im Mittelpunkt des Interesses der drei Geschwister. Doch es gibt auch Gegner, die diese Interessen zu durchkreuzen versuchen.

Meine Meinung:

Das Buch führt einem ganz gut in die Vergangenheit und auch die Personen werden lebendig und differenziert dargestellt. Doch das Buch hat Längen und so richtig Spannung will auch nicht aufkommen. Viele kurze Kapitel immer wieder aus der Sicht von verschiedenen Personen (meist Tonis und ihrer Brüder) geschildert, verheißen Abwechslung, jedoch verwirrt die Menge an handelnden Personen manchmal und hemmt eher das Lesevergnügen. Die Suche nach den Bauplänen, die ja eigentlich zentrales Thema sein sollte, wird eher nebenbei behandelt. Auch die Auflösung erscheint mir eher etwas simpel. Mich stört, dass immer alles gleich wieder gut wird, dass sich immer die richtigen Leute an den unmöglichsten Plätzen zufällig treffen. Kurz mir erscheint die ganze Geschichte zu märchenhaft.

Wer eher eine Familiengeschichte mit viel Gefühl lesen möchte, ist gut bedient. Auch der Schreibstil ist gut zu lesen. Historisch scheint die Geschichte gut recherchiert zu sein. Aber mir fehlt es an Spannung und Glaubwürdigkeit, deshalb 3/5 Sternen.

toller historischer Roman

Von: bumblebeesworld Datum: 06.07.2017

bumblebees-world.blogspot.de/

Zum Inhalt:

Es handelt sich um einen historischen Roman, der im napoleonischen Krieg spielt. Die Geschichte
beginnt mit einem kurzen Eindruck vom Kölner Dom, der zu der Zeit gebaut wurde, und geht weiter mit der Geschichte rund um Antonia, die die Hauptperson im Buch darstellt. Um mit ihrer Mutter als Marketenderin und ihren Brüdern unbeschadet mit den Soldaten umherzuziehen, verwandelt sich die junge Antonia in den Jungen Toni. Nach dem Tod ihrer Eltern gibt sie das Leben als Junge auf und versucht ihr Glück in der "normalen" Gesellschaft, was ihr nicht leicht fällt, da sie durch ihr Leben rund um das Schlachtfeld keinerlei Einblicke in das Leben einer Dame bekommen hat. Sie braucht eine Zeit, um sich einzugewöhnen und wird dabei kritisch beäugt.
Gleichzeitig geht es während des gesamten Buches um den Kölner Dom, dessen Bau zur Zeit stillgelegt ist, da die Dombaupläne verschollen sind. Antonia macht sich zusammen mit einigen Gefährten auf die Suche nach ihnen.



Meine Meinung:

Mir hat die gesamte Geschichte einfach wunderbar gefallen. Sie ist total leicht zu lesen und man hat das Gefühl, als wenn man sich selbst im 19. Jahrhundert befinden würde. Die Lebenssituation von Antonia und den anderen Charakteren ist sehr lebendig und detailreich dargestellt, wie es für einen historischen Roman oft üblich ist. Dabei ist jedoch nicht übertrieben worden, es zieht sich zu keiner Zeit die Handlung zu stark in die Länge, selbst wenn über längere Zeiträume nicht viel passiert.
Ich finde auch die Darstellung der Charaktere sehr gelungen. Im Vordergrund steht dabei natürlich Antonia, die es durch ihr anfängliches Leben als Trossbub und das Umherziehen mit den Soldaten wirklich nicht besonders leicht hat. Man kann erkennen, dass es für Frauen, die damals nicht zu den oberen Gesellschaftsschichten gehörten, kein einfaches Leben war. Und auch nach ihrer Verwandlung zurück zur Frau ist es schön dargestellt, wie Antonia versucht sich in ihr neues Leben einzugewöhnen. Durch ihr Leben als Junge hat sie ein großes Selbstbewusstsein entwickelt, das viele Menschen, egal ob Männer oder Frauen, abschreckt und (obwohl sie es häufig nicht zugeben wollen) auch einschüchtert. Ihre komplette Lebenssituation wird mit eindruckvollen Bildern geschildert und es fällt einem als Leser wahnsinnig leicht ihren Gedankengängen zu folgen oder ihre Handlungen zu verstehen.
Aber auch ihre neuen "Brüder" in der gehobenen Gesellschaft, Cornelius und David, sind sehr schön und detailreich geschildert. Man kann ihren Gedanken und Handlungen ebenso leicht folgen wie denen von Antonia, wodurch es einem wirklich leicht fällt, richtig in die Geschichte einzutauchen. Dadurch wird man beim Lesen total von der Geschichte umhüllt und fühlt sich wie bei einer Reise in die Vergangenheit.

Alles in allem kann ich nur sagen, dass mir das Buch total gut gefallen hat, es ist eine besondere Empfehlung für alle Neulinge in Sachen historischer Romane, da es keine schwere Kost ist. Aber auch für alle erfahrenen und begeisterten Fans von historischen Büchern kann ich es nur empfehlen. Ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin