VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Küssen gut, alles gut Roman
Lovett Texas 4

Die 'Lovett, Texas'-Reihe (4)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-47751-7

Erschienen: 17.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Gegensätze ziehen sich aus! Die neue Gibson: romantischer, witziger und unwiderstehlicher denn je

In Stella Leons Leben läuft gerade alles schief: Ihr schmieriger Chef Ricky de Luca wollte ihr zu nahe kommen, als ein Unbekannter ihn kurzerhand niederschlägt. Ricky ist ein gewalttätiger Ganove, der das nicht auf sich sitzen lassen wird. Stella bleibt also nichts anderes übrig, als Beau Jungers Angebot anzunehmen und mit ihm zu fliehen. Als sie herausfindet, dass Beau nicht zufällig vor Ort war, sondern den Auftrag hatte, sie zu ihrer Familie in das texanische Städtchen Lovett zu bringen, ist Stella außer sich. Wieso mischt sich dieser muskelbepackte Schönling in ihr Leben ein? Doch Ricky ist ihr dicht auf den Fersen, und ein ungebetener Retter in der Not ist immer noch besser als gar keiner ...

Webseite der Autorin

ROMANTISCHE KOMÖDIEN VON RACHEL GIBSON

Die 'Seattle Chinooks'-Reihe

Die 'Lovett, Texas'-Reihe

Die 'Girlfriend'-Reihe

Weitere Bücher

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Rachel Gibson (Autorin)

Seit sie sechzehn Jahre alt ist, erfindet Rachel Gibson mit Begeisterung Geschichten. Mittlerweile hat sie nicht nur die Herzen zahlloser Leserinnen erobert, sie wurde auch mit dem Golden Heart Award der Romance Writers of America und dem National Readers Choice Award ausgezeichnet. Rachel Gibson hat drei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Ehemann und einer Katze in Boise, Idaho.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Antje Althans
Originaltitel: Run to you
Originalverlag: Avon Books

Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-47751-7

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 17.03.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

EIN SCHÖNER LIEBESROMAN FÜR ZWISCHENDURCH

Von: Bücherleben - Bücherfreude Datum: 01.04.2015

ZUM INHALT:



Gegensätze ziehen sich aus! Die neue Gibson: romantischer, witziger und unwiderstehlicher denn je

In Stella Leons Leben läuft gerade alles schief: Ihr schmieriger Chef Ricky de Luca wollte ihr zu nahe kommen, als ein Unbekannter ihn kurzerhand niederschlägt. Ricky ist ein gewalttätiger Ganove, der das nicht auf sich sitzen lassen wird. Stella bleibt also nichts anderes übrig, als Beau Jungers Angebot anzunehmen und mit ihm zu fliehen. Als sie herausfindet, dass Beau nicht zufällig vor Ort war, sondern den Auftrag hatte, sie zu ihrer Familie in das texanische Städtchen Lovett zu bringen, ist Stella außer sich. Wieso mischt sich dieser muskelbepackte Schönling in ihr Leben ein? Doch Ricky ist ihr dicht auf den Fersen, und ein ungebetener Retter in der Not ist immer noch besser als gar keiner ...





MEINE MEINUNG:



Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber ich habe vorher schon einiges von ihr und ihren Büchern gehört.

Nun habe ich das Buch beendet und mir hat es richtig gut gefallen.



Es geht hier um Stella, eine junge Frau die nicht so wirklich weiß wohin sie gehört und sich in ihrem Leben nur immer durchkämpfen musste. Sie hält nicht viel von sich selbst, was überwiegend an ihrer Kindheit liegt, da ihr leiblicher Vater so gar nichts von ihr Wissen wollte und das hat sie ziemlich geprägt. Zudem läuft ihr Leben einfach nicht so wie sie es gerne hätte, sie hält sich mit Barkeeper-Jobs über Wasser, hätte aber mehr erreichen wollen.

Doch Stella hat eine Schwester, dies hat erst vor kurzem erfahren, dass es Stella überhaupt gibt und beauftragt Beau sie ausfindig zu machen. Was dieser auch macht und so aber auch einige Schwierigkeiten mit sich bringen, für Stella, aber auch für ihn selbst, so dass die beiden die Reise nach Texas zusammen bestreiten müssen.



Wie gesagt, mir gefiel es richtig gut, es ist eine leichte Geschichte für zwischendurch. Ein Buch was man einfach so wegschmökern kann, denn man wird wirklich gut unterhalten, denn man findet hier tolle Charaktere und spritzige Dialoge und auch die Erotik kommt nicht zu kurz. Man spürt das Prickeln der beiden und der Leser merkt schneller als die Charaktere das das mehr ist zwischen ihnen. Es ist süß wie die beiden zueinander finden und wie gut sie zusammen passen. Und endlich taut auch Stella auf, obwohl man das von Beau auch sagen kann, denn sonst eher ein Miesepeter, weckt Stella endlich sein Herz aus dem Tiefschlaf auf, auf ihre ganz besondere Art und Weise.

Und das gefiel mir einfach, denn es war nicht unrealistisch sondern wirkte sehr echt und man war als Leser mittendrin.

Besonders das Ende gefiel mir gut, weil man da vorallem die Liebe merkt und man schließt das Buch mit einem süßen Lächeln auf den Lippen.

Mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich mir schon andere Bücher der Autorin besorgt habe, denn ich will mehr von ihr lesen.



Ich kann es jedem absolut empfehlen, der süße Liebesromane mag, die aber auch einen Touch von Humor haben, dann ist man hier richtig.



4/5 Sterne

Von einer Blendgranate, Romantik und Erotik

Von: Sonja aus Hannover Datum: 22.04.2014

INHALT:
Stella ist Barkeeperin. Eines Abends versucht sie, ihr Chef Ricky nach der Arbeit zu betatschen. Dieser wird kurzer Hand von dem mysteriösen Beau niedergeschlagen. Doch damit es nicht langweilig wird, stellt sich heraus, dass Ricky mit der Mafia zu tun hat und nun ein Hühnchen mit ihr zu rupfen hat. Da zieht Stella doch lieber die Flucht mit dem gut aussehenden Retter vor, der leider auch ein paar Hintergedanken hegt.

FAZIT:
Das Buch führt den Leser im Laufe der Handlung nach Lovett, Texas. Kommt Euch bekannt vor? Mir auch. Denn Stella ist die bereits in "Wer zuletzt lacht, küsst am besten" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2013/05/rachel-gibson-wer-zuletzt-lacht-kusst.html) erwähnte verlorene Schwester von Sadie.

Wer die Vorbände nicht kennt, ist der Handlung nicht hilflos ausgeliefert. Rachel Gibson setzt diese nicht voraus, so dass man schnell in der Handlung drin ist. Diese ist aufgrund der "Bedrohung" durch den Mafiosi auch am Anfang recht aktionreich und wird durch die schrulligen Texaner und der familiären Verbandelungen äußerst interessant.

Die beiden Hauptfiguren Stella und Beau haben recht eigenwillige Macken: Stellas Humor, über den meist nur sie lachen kann und ihr Wunsch als Jungfrau in die Ehe zu gehen und Beau als Exsoldat, der beschlossen hat, ab sofort mit dem Sex auf die Richtige zu warten und einen Zwillingsbruder hat, der für ordentlich Probleme sorgt.

Dies führt zu witzigen Dialogen und knisternde Erotik. Denn Verzicht kann so schwer sein und gute Vorsätze müssen......

Witzig fand ich hier in den Dialogen die Superheldenthematik und den Vergleich einer Blendgranate mit Romantik und Erotik. Das sind Ideen, die Rachel Gibson zu einer Topautorin im Bereich der Liebesromane macht. Hier wird es nicht langweilig. Volle Punktzahl!

Wie es wohl mit dem Zwillingsbruder weitergeht...?

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2014/04/rachel-gibson-kussen-gut-alles-gut-von.html

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin