La Oculta

Roman

(3)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ana Ángel ist gestorben, auf La Oculta, der Finca der Familie in den kolumbianischen Bergen, nicht weit von Medellín. Und so machen sich Pilar, Eva und Antonio auf den Weg, um Abschied zu nehmen. Für sie ist La Oculta, »Die Verborgene«, ein besonderer Ort, wo sie glücklich waren, aber auch Gewalt und Terror erlebten. Nun wird er verkauft. Was daraus wird, weiß niemand. Mit den Stimmen der Geschwister, die sich erinnern, an den Ort, die Geister der Vergangenheit, die politischen Wirren, erzählt dieser Roman voller Wärme, aber auch Bitterkeit, von einer einst großen, nun aber verschwindenden Familie, deren Schicksal eng mit Kolumbiens Geschichte verwoben ist.


Aus dem Spanischen von Peter Kultzen
Originaltitel: La Oculta
Originalverlag: Berenberg
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-71630-2
Erschienen am  10. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Medellín, Kolumbien

Leserstimmen

Eine Kolumbianische Familiensage La Occulta

Von: Moonshinegirl83

10.11.2018

La Occulta ist eine Familiensaga aus Kolumbien. Sie berichtet über die Ereignisse um die verstorbene Ana Ángel. Sie und ihre Familie Leben in den Bergen Kolumbiens, Ana wuchs dort auf. Nach ihrem Tod begeben sich ihre Kinder auf die Reise zu ihren Wurzeln um mehr über das Aufwachsen und Leben ihrer Mutter in den Bergen zu erfahren. Das Buch La Occulta ist ihre Erzählung über das Leben der Mutter. Sie erzählt von einem Leben voller Hass und Gewalt, aber auch von ihrer glücklichen Kindheit. La Occulta ist ein Roman der Gegenwart und der Vergangenheit. Da ich Kolumbien bisher nicht bereist habe, und bisher auch nicht viel vom Leben in Kolumbien erfahren habe, war La Occulta für mich eine spannende Lesereise, die mir doch verdeutlichte, was das Land für spannende Geheimnisse birgt. Fasziniert hat mich das ich diesen Roman lesen konnte als würde ich in der Familie Leben. Für mich ein besonderes Leseerlebnis

Lesen Sie weiter

... melancholisch

Von: Valerie Süßmuth

13.08.2018

Für Romane, die nicht an den üblichen Schauplätzen spielen (sprich USA und Großbritannien) bin ich grundsätzlich immer zu haben. Die Welt ist noch soviel größer, die Möglichkeit nahezu unbegrenzt. Da ist es immer schön wenn ein Autor sich mal traut über den Tellerrand zu sehen und ein Verlag sich traut, darauf einzugehen. La Oculta hat mich also sofort angesprochen, weil es die beiden Dinge verbindet die ich am meisten mag: Lateinamerika als Spielort und eine Familiengeschichte über mehrere Generationen. Seit Allendes Geisterhaus werde ich da wohl nicht die Einzige Infizierte sein. Ich war von der ersten Seite an begeistert. La Oculta wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, jeweils tagebuchartig und aus der Sicht verschiedener Familienmitglieder, bzw. Geschwister. Es berichtet von den schönen und weniger schönen Seiten Kolumbiens, von Rebellen, von Dschungel, von Bergen, von der Finca als Dreh und Angelpunkt der Familie. Das Buch vermag es genau die richtige Stimmung zu vermitteln und nebenher: Es gibt hier etwas über Kolumbiens Geschichte zu lernen. Dafür sollte man sich also schon interessieren- ich mag es, wenn ein Buch mich zu weiterer Recherche anregt. La Oculta fand ich zu tiefgehend und zu erschütternd, um es mal eben so am Strand zu lesen. Wer aber ein Werk sucht das mal anders ist, bei dem man sich hineinfallen lassen kann, der ist hier richtig. Der Sprach- bzw. Erzählstil ist ausgesprochen angenehm, wort- und bildgewaltig.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Héctor Abad

Héctor Abad Faciolince, geboren 1958 in Medellin, ist Schriftsteller und Journalist. Nach der Ermordung seines Vaters, eines sozial engagierten Arztes, lebte er mehrere Jahre in Italien, wo er auch studiert hat. Héctor Abad ist in seiner Heimat Kolumbien Bestsellerautor und zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Stimmen Lateinamerikas.

Zur AUTORENSEITE

Peter Kultzen

Peter Kultzen, geboren 1962 in Hamburg, studierte Romanistik und Germanistik in München, Salamanca, Madrid und Berlin. Er lebt als freier Lektor und Übersetzer spanisch- und portugiesischsprachiger Literatur in Berlin. 1994 und 2011 erhielt er den Übersetzerpreis der Botschaft von Spanien in Deutschland.

zum Übersetzer