VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Land der Dornen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0407-7

Erschienen: 20.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Schottland, 1872. Elizabeth Drummond kann der bitteren Armut nur entfliehen, wenn sie ihren Cousin Alexander Kinross heiratet. Am Ende der langen Reise ins unvorstellbar ferne Australien erwartet sie in Sydney ein Bräutigam, der ihr noch mehr Furcht einflößt als das heiße, wilde Land. Dennoch kann sie sich als seine Frau glücklich schätzen, denn unter der kargen roten Erde seiner Ländereien verbirgt sich eine der reichsten Goldminen der Welt. Doch es sollen Jahre voller schicksalhafter und dramatischer Begebenheiten vergehen, bis Elizabeth in ihrer neuen Heimat etwas völlig Unerwartetes entdeckt – die Liebe …

Colleen McCullough (Autorin)

Colleen McCullough wurde 1937 im neuseeländischen Wellington geboren. Sie studierte Neurologie, arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern in England und Amerika und war als Dozentin an der Yale-Universität tätig, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane, allen voran Dornenvögel, erreichten auf der ganzen Welt ein riesiges Lesepublikum. Bis zu ihrem Tod im Januar 2015 lebte sie abgeschieden auf der kleinen Insel Norfolk Island im Südpazifik.


Ursula Pesch (Übersetzerin)

Ursula Pesch, geboren 1952 in Meckenheim, Studium der Germanistik und Anglistik in Bonn und Freiburg i. Br., Übersetzerdiplomprüfung während eines mehrjährigen Aufenthalts in London, ist die Übersetzerin von u. a. David Agus, Kevin Dutton, Shirin Ebadi, Stephen Ilardi und Alan Weisman.

Aus dem Amerikanischen von Ursula Pesch, Franka Reinhart, Violeta Topalova
Originaltitel: The Touch
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2003

Taschenbuch, Broschur, 576 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0407-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Großes Erzählkino!

Von: Amy J. Brown Datum: 08.09.2017

https://mein-amyversum.jimdo.com/

Dieses Buch habe ich angefordert, weil Schottland zu Beginn der Geschichte eine Rolle spielt und die Autorin bereits die Dornenvögel geschrieben hat. Auch war ich sehr gespannt auf den Teil der Geschichte, der in Australien spielt, von dort hatte ich zuvor noch nichts gelesen.

Schottland, 1872. Elizabeth Drummond kann der bitteren Armut nur entfliehen, wenn sie ihren Cousin Alexander Kinross heiratet. Am Ende der langen Reise ins unvorstellbar ferne Australien erwartet sie in Sydney ein Bräutigam, der ihr noch mehr Furcht einflößt als das heiße, wilde Land. Dennoch kann sie sich als seine Frau glücklich schätzen, denn unter der kargen roten Erde seiner Ländereien verbirgt sich eine der reichsten Goldminen der Welt. Doch es sollen Jahre voller schicksalhafter und dramatischer Begebenheiten vergehen, bis Elizabeth in ihrer neuen Heimat etwas völlig Unerwartetes entdeckt – die Liebe …

Colleen McCullough wurde 1937 im neuseeländischen Wellington geboren. Sie studierte Neurologie, arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern in England und Amerika und war als Dozentin an der Yale-Universität tätig, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane, allen voran Dornenvögel, erreichten auf der ganzen Welt ein riesiges Lesepublikum. Bis zu ihrem Tod im Januar 2015 lebte sie abgeschieden auf der kleinen Insel Norfolk Island im Südpazifik.

Die Kinde-Edition kostet 8,99€, das Taschenbuch mit 576 Seiten 9,99€, die etwas ältere, gebundene Ausgabe ist nur noch gebraucht erhältlich.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich sehr traurig bin, dass die Autorin 2015 gestorben ist, denn ich finde, dass "Die Dornenvögel" und "Land der Dornen" wirklich großartige literarische Werke sind. Ich hätte nur zu gerne mehr von ihr gelesen.

Wir lernen hier Elisaeth Drummond und Alexander Kinross kennen. Die beiden sind Cousine und Cousin, sowohl Elisabeth als auch Alexander sind geprägt von einer strengen, religiösen Erziehung, wie es in der Zeit von 1874 - 1900, in der die Geschichte spielt, üblich war. Beide Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und ich durfte ihre Lebensweise ausführlich kennenlernen, was mir sehr gefallen hat. Das Schicksal an sich und auch die Dramaturgie kommen in der Geschichte garantiert nicht zu kurz.

Auch das Setting der Geschichte ist ausführlich beschrieben, sodass ich mich gut in die jeweilige Situation versetzen konnte.

Ich habe die Geschichte trotz der stilvollen Schreibweise innerhalb von zwei Tagen gelesen, und ich habe es sehr genossen. Gerade weil es nicht vor Liebe getrieft ist, sondern weil das Buch hauptsächlich ein historischer Roman ist, was ich zur Zeit sehr gerne mag. Ich lasse mich von Büchern immer gerne mitreißen, bei diesem Buch sind einige Tränen geflossen, aber auch Momente, in denen ich schmunzeln musste, waren gegeben. Das war es, was für mich die Überschrift "Großes Erzählkino" ausgemacht hat.

Für Fans der Autorin oder von historischen Romanen generell eine absolute Empfehlung!

Fantastischer Roman

Von: Manus Bücherregal Datum: 12.04.2017

manusbibliothek.blogspot.co.at

Meine persönliche Meinung:

Als Kind liebte ich die Dornenvögel oder besser gesagt, ich tue es heute noch.
Vielleicht fragen sich jetzt einige, Hä? Was hat das denn bitte mit dem Buch zu tun? Naja, die Autorin hat eben auch Dornenvögel geschrieben und ich durch den Klappentext und dem Cover wurde ich auf dieses Buch aufmerksam.

Das Cover hat mich sofort magisch angezogen und es passt meiner Meinung nach sehr gut zum Roman.

Der Schreibstil ist für mich persönlich leicht und flüssig zu lesen. Die Handlungen spielen in den Jahren von 1874 - 1885 im ersten Teil, von 1888 - 1893 im zweiten Teil und von 1897 - 1900 im dritten Teil.
Die drei Teilen sind in diesem Buch zusammen und nicht einzeln zu lesen. Ich würde das Buch nicht nur als Roman betiteln, sondern auch als historischer Roman.
Mir gefällt es sehr gut wie die Protagonisten und ihre damalige Lebensweise beschrieben werden. Auch die Handlungsplätze sind detailreich beschrieben, dass ich mich als Leser gut in die Landschaft einleben konnte.

Viele Themen werden in dem Roman verarbeitet. Religion, Politik, Dampfmaschinentechnik, eine Heirat, in der Liebe nicht existiert und einiges mehr...

Wer auf einem reinen Liebesroman hofft, wird hier enttäuscht und ich würde das Buch wirklich nur den Lesern empfehlen, die auch historische Romane lieben und nicht einen Roman von Liebe, Romantik und Kitsch hoffen.

Die Geschichte von Alexander und Elizabeth verbirgt viele Dramen und Schicksale. Ob es für beide dennoch irgendwie ein Happy End geben wird? Das verrate ich natürlich nicht.

Mein Fazit:

“Ein wunderbarer historischer Roman, der mich gefesselt hat und welchen ich wieder und wieder lesen werde. Für mich persönlich absolut lesenswert, jedoch nichts für Jugendliche!"

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin