VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Lass mich los Psychothriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 15,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35938-3

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als die junge Anwältin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie möchte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, fühlt sie sich merkwürdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, für den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig?

Wussten Sie, dass Jane Corrys Urururgroßvater mit Charles Dickens befreundet war? Zum Interview

"Spannender Psychothriller."

Frauenzeitschrift SUPERIllu (16.11.2017)

Jane Corry (Autorin)

Jane Corry ist Autorin, Journalistin und unterrichtet Kreatives Schreiben. Nachdem sie drei Jahre in einem Hochsicherheitsgefängnis gearbeitet hatte, schrieb sie ihren ersten Psychologischen Thiller. «Lass mich los» ist zum Teil von ihren Erfahrungen dort inspiriert.

"Spannender Psychothriller."

Frauenzeitschrift SUPERIllu (16.11.2017)

»Ein packender Thriller - voller origineller Twists«

Sunday Times

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Angelika Naujokat
Originaltitel: My Husband's Wife
Originalverlag: Viking (Penguin UK)

Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35938-3

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 15,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Lass Mich Los..

Von: Michelles Bookworld Datum: 25.05.2018

michelles-books.blogspot.de/?m=1

Der Schreibstil der Autorin Jane Corry hat mir sehr gut gefallen, sie erzählt anschaulich und detailliert, so dass Personen und Umgebungen schnell Form annahmen. Dieser sehr angenehme Schreibstil ist es auch, der mir die Geschichte, trotz einiger Längen, recht leicht gemacht hat. Allerdings habe ich hier ein wenig die typischen Psychothrillerelemente vermisst. Zwar gibt es hier viele Ereignisse, die sich durchaus auf die Psyche der Charaktere auswirkten, aber für einen Psychothriller war dies leider zu wenig, vom Klappentext her hätte ich da Psychospielchen aus einer ganz anderen Richtung erwartet.
Die Spannung in der Geschichte ließ recht lange auf sich warten, denn gerade in der ersten Hälfte lernt man eher intensiv die Charaktere kennen. Dabei kam es aber immer mal wieder zu Widerholungen und Szenen, bei denen ich aufpassen musste, nicht zu sehr abzudriften. Zwar gibt es auch hier immer mal wieder Momente, die nicht vorhersehbar waren oder die zum kurzen innehalten einluden, aber sie blieben noch zu wenig. Während das Buch in zwei verschiedenen Zeiten spielt, einmal im Jahr 2000, danach 15 Jahre später, gibt es auch Wechsel in den Perspektiven. Auf der einen Seite verfolgen wir die Rechtsanwältin Lily, auf der anderen Seite das kleine Mädchen Carla, das mit seiner Mutter aus Italien nach London kam und das bei beiden Strängen recht intensiv. Erst als wir dann in die Gegenwart wechseln, kristallisiert sich heraus, wie sich die Charaktere, teilweise auch durch die vorangegangenen Ereignisse, weiterentwickelten. Hier wurde es auch spannender und vom Gefühl her auch ein bisschen intensiver, was den Psychoaspekt der Geschichte betrifft.
Als Erzähler dienen hier gleich zwei unterschiedliche Formen, während man Lilys Erlebnisse in der Ich-Form miterlebt, betrachten wir Carlas und deren Erlebnisse durch einen Erzähler in der dritten Person. Dadurch lernen wir beide Seiten sehr intensiv kennen und kann mitfühlen oder sich in die Charaktere hineinversetzen.
Lily war mir zu Beginn sehr sympathisch, auch wenn man deutlich spürte, dass sie etwas aus der Vergangenheit belastete, was zu großen Teilen mit dem Tod ihres Bruders zu tun hatte. Worum es da genauer geht, erfährt man allerdings erst recht weit zum Schluss. Bis dahin erlebt man eher sehr viele und sehr detaillierte Momente aus ihrem Leben. Lilys Entwicklung innerhalb des Zeitsprungs hat mich dann doch ein wenig überrascht. Kam sie mir zunächst noch wie eine etwas unsichere und leicht schüchterne Frau vor, wird aus ihr eine starke Karrierefrau. Zwischendurch war ich mir dann gar nicht mehr so im Klaren, wie sehr sie mir noch sympathisch war.
Auch das Mädchen Carla lernen wir sehr intensiv kennen und wenn man zu Beginn noch glaubt, hier ein kleines, einsames und unsicheres Mädchen zu sehen, wird so nach und nach erleben, wie Carla geschickt Situationen zu ihrem Vorteil ausnutzt. Sie war hier ein Charakter, der mich faszinierte, diese Zielstrebigkeit, aber auch diese Raffinesse hätte ich hier zunächst nicht vermutet, auch wenn es den ein oder anderen Hinweis dazu gab.
Neben diesen Beiden blieben die Nebencharaktere eher blass, auch wenn man durchaus ein gutes Gesamtbild erhielt. Der Fokus liegt hier mehr auf Lily und Carla. Gerade Joe homas, den Lily verteidigt und im Klappentext erwähnt wird, kommt mir hier viel zu kurz. Da hätte ich eigentlich etwas ganz anderes erwartet.

Grandioser Psychothriller

Von: Alex Datum: 14.05.2018

alexsbookland.wordpress.com

Das Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten jedoch trotzdem passend, wie ich finde. Der Titel ist reliefartig eingeprägt und sticht auf dem dunklen Hintergrund wirklich schön, und irgendwie beklemmend, hervor.

Der Inhalt:
Zu aller erst muss ich sagen dass ich nicht sonderlich viel auf den Klapptext gegeben habe, und daher auch keine Ansprüche an das Buch hatte. Im Nachhinein betrachtet war das gar nicht so schlecht, denn der Klapptext lässt einen eine ganz andere Vorstellung von der Story haben.

Das Buch beginnt mit dem Prolog und einem Ausschnitt aus einer Zeitung. Diese beiden Seiten haben direkt eine Spannung aufflammen lassen, welche bis zum Ende anhielt. Anschließend geht es weiter mit Teil eins, fünfzehn Jahre zuvor.
Die Kapitel sind jeweils aus zwei Sichtweisen geschrieben. Einmal die Sichtweise von Lily MacDonald und die von der kleinen Carla, einem Nachbarsmädchen von Lily.
Über den Kapiteln steht, gerade wenn eine längere Zeit vergeht, das Datum. Wir beginnen im September 2000, in der Sicht von Lily. Ihre Sicht ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, Carlas Sicht aus der Dritten Person. Der Unterschied ist durch den schönen Schreibstil jedoch kaum der Rede Wert und gibt dem ganzen einen schönen Charm.Also lernen wir Lily kennen, frisch verheiratet mit Ed MacDonald, einem Künstler der seine Brötchen mit Werbungszeichnungen verdient. Lily ist mir ein sehr sympathischer Charakter. Sie hat eine schwierige Vergangenheit und hofft zusammen mit Ed neu anfangen zu können. Doch ihre Geheimnisse lassen sie nicht los. Lily nimmt ihren ersten Fall an, einen verurteilten Mörder der eine Rechtsklage einlegen möchte. Das belastet ihre Ehe sehr, dazu kommt das Lily sehr eifersüchtig ist. Ed ist auch nicht der beste Ehemann, doch warum erfahren wir erst später. Und dann ist da noch Joe Thomas, der verurteilte Mörder welchen es zu Verteidigen gilt. Doch ist er wirklich unschuldig? Ebenfalls eine Frage auf welche wir eine Antwort bekommen.

Und dann ist da die kleine Carla. Ein neunjähriges Mädchen welches mit ihrer italienischen Mutter neben Lily und Ed wohnen. Die es hasst anders zu sein und gedenkt, alles mögliche zu tun um eben nicht anders zu sein. Man merkt hier schon das dieses Mädchen einen gequälten Geist hat. Ihre Mutter geht oft mit Larry aus, einem Mann der einiges für die beiden zahlt, und wie es der Zufall so will, passen Lily und Ed sonntags auf sie auf, da ihre Mutter arbeiten muss.

Und dann kommen wir zu Teil zwei, zwölf Jahre später. Carla ist erwachsen und auch Lily und Ed haben ihren Weg gemacht. Und wie es der Zufall so will treffen Sie sich wieder. Und es gibt einige Personen die wir vorher nicht kannten, und alte Bekannte welche wieder hervor kommen. Doch warum und wer... dafür müsste ihr das Buch schon selber lesen ;)
Allgemein zu den Charaktere - Ich mochte sie alle sehr gerne, mit Ed als Ausnahme. Jede Figur hatte ihre Geschichte, ihre Geheimnisse die sie mit sich trägt, die aber irgendwann ans Licht kommen. Die Charaktere sind ausgereift und gut beschrieben. Ebenso die Atmosphären, die Gefühle und Gedanken, die Umgebung. Innerhalb der Geschichte springt man manchmal Absatzlos zwischen Gegenwart und Vergangenheit, was mich jedoch nicht gestört hat.

Ich war von der ersten Seite an gefesselt und es riss nicht ab. Ich habe das Buch geradezu verschlungen. Clara war mir von beginn an sehr suspekt und das hat sich im Laufe der Geschichte nicht geändert, sie war geradezu beängstigend. Ebenso Ed, der, wie alle anderen Figuren eine tolle Entwicklung durch macht.
Durch die großen Zeitsprünge zwischen manchen Kapiteln bekommt man vieles nicht mit. Jedoch wird alles relevante im Nachhinein gut eingebracht. Am Ende einiger Kapitel gibt es unglaublich gute Cliffhänger, so das man einfach weiter lesen muss. Zwischendurch gibt es immer eine Seite welche an den Prolog anknüpft und offensichtlich in dieser Situation weiterspielen, jedoch weiß man nicht um welche Person es geht. All das hielt die Spannung aufrecht und war unglaublich gut gelungen.

Fazit
Eine ausgereifte, solide Geschichte mit tollen Charakteren. Die Spannung blieb von der ersten bis zur letzten Seite und als ich das Buch zuklappte war ich erstaunt wie schnell ich es fertig gelesen hatte. Der Schreibstil, die Cliffhänger und vor allem die Zeitliche Abfolge fand ich sehr gelungen. Ich bin rundum begeistert von diesem Psychothriller in dem es auch einige unerwartete Ereignisse gibt. Am Ende war es etwas vorhersehbar was aber auch daran lag das ich mir selber viele Gedanken um diese Story gemacht habe.

Ich konnte in meiner Rezension nicht mal ansatzweise alles loswerden was ich gerne wollte - denn sonst hätte ich unnötiger weise gespoilert. Ich empfehle euch diesen Psychothriller auf jeden Fall.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin