VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Last Year's Mistake

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (27)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31112-7

NEU
Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?

»Fünf Herzen: Der Hammer!«

Bravo Girl! (22.02.2017)

Gina Ciocca (Autorin)

Gina Ciocca hat an der University of Connecticut studiert und machte ihren Abschluss in Englisch. Sie lebt mit ihrer Familie in Georgia und ist als begeisterte Bloggerin Mitglied der Schreib- und Bloggergruppe YA Misfits. Last Year’s Mistake ist ihr erstes Jugendbuch.

»Fünf Herzen: Der Hammer!«

Bravo Girl! (22.02.2017)

»Klare Kauf- & Leseempfehlung!«

amorem-namque-librorum.jimdo.com (13.02.2017)

»'Last Year's Mistake' ist eine Überraschung!«

tianas-buecherfeder.blogspot.de (13.02.2017)

»Ich habe mich in diese Geschichte verliebt!«

lovelyceska.wordpress.com (13.02.2017)

»Das Buch hat mir eine sehr schöne, unterhaltsame, mitreißende und packende Lesezeit beschert und mich bis zum Schluss emotional gefesselt.«

zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de (13.02.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Ivana Marinovic
Originaltitel: LAST YEAR'S MISTAKE
Originalverlag: Simon & Schuster, US

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31112-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

NEU
Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wie gehen wir mit unseren Fehlern? - Rezension "Last Year's Mistake"

Von: booksaremybestfriends Datum: 24.03.2017

https://booksaremybestfriendsblog.wordpress.com/

Titel: Last Year’s Mistake
Autor: Gina Ciocca
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: cbt Verlag
Genre: Young Adult/ Liebesgeschichte
Erscheinungstermin: 13.Februar 2017
Neupreis Dt: 8,99€ e-Book/ 9,99€ Taschenbuch
ISBN: 978-3570311127

Das Cover:

… von „Last Year’s Mistake“ ist für mich etwas ganz besonderes. Man sieht oft Zeichnungen, Abstraktes oder bearbeitete Bilder auf Buchcovern und eher selten Fotografien. Das hübsche Pärchen, das da auf der Motorhaube des gelben Cabrios liegt sieht nicht nur verliebt aus, sondern wirkt auf mich wirklich so. Solche Momente, Blicke und Gesten fängt man oft bei echten Paaren ein und nicht auf einen Buchcover. Erst wenn man das Buch dann auch gelesen hat, versteht man die große Bedeutung der Szene. Darum finde ich das Cover um so schöner. Also ich träume von genau so einem Moment, einem tollen Date an einem Sommerabend, wo man auf den Nachhauseweg einfach anhält an einem Feld oder eine Wiese, den Wagen abstellt und sich auf die Motorhaube kuschelt und gemeinsam in die Sterne guckt.

Der Inhalt:

„Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?“

Den altbekannten Spruch „New Year, new Me“ fasst Kelsey etwas anders auf, als wir es an Silvester tun. Sie nutzt den Umzug ihrer Familie als eine willkommene Chance für Veränderung.
Zu Beginn des 12. Schuljahres holt ihre Vergangenheit sie aber doch wieder ein, denn ihr alter bester Freund David tritt wieder in ihre Leben. Kelsey weiß gar nicht wie ihr geschieht, denn mit David kommen auch alte, unerwünschte Gefühle und Erinnerungen wieder hoch. Ein Jahr lang hat sie jeden Kontakt zu David unterbrochen, sie wollte ein ganu neues Leben und ein neues Ich.

Natürlich fragt man sich als Leser sofort „Hä? Wieso haben die ehemaligen besten Freunde denn nicht miteinander geredet? Was ist das los?“
Gina Ciocca hat natürlich dafür gesorgt, dass die Fragezeichen bei uns im Kopf nicht allzu groß werden. Neben der 12. Klasse in Newport, spielt Kelseys und Davids Geschichte nämlich auch in der 9.Klasse in Connecticut, wo ihre Geschichte eigentlich so richtig begann.
In den einzelnen Kapiteln wechseln sich die Vergangenheit und die Gegenwart ab. Das „schreckliche Ereignis“, dass Kelseys und Davids Gegenwart bestimmt, kommt also immer näher und während ihre Gegenwart und die 12. Klasse weitergehen.

Kelsey ist in ihrem neuen Leben glücklich, sie hat mit Ryan einen tollen Freund und mit Candy eine noch tollere beste Freundin. Kein Vergleich zu ihrem „alten“ Leben in Connecticut. Sie ist, wie man so schön sagt, mitten im Leben angekommen. Wie jetzt David in ihr neues Leben passen soll, weiß sie nicht wirklich. Als ihre Freundin Vi anfängt mit David anzubändeln sollte sie erleichtert sein, sollte sie, aber sie ist es nicht. Sie hat mit Ryan doch einen tollen Freund, wieso ist sie dann nicht einfach glücklich für David? Kelsey versteht die Welt nicht mehr.

Auch David scheint sich nicht mehr zu sehr für Kelsey zu interessieren, wie es mal war. Er erkennt seine ehemalige beste Freundin in Newport gar nicht mehr wieder, das Mädchen, das ihn durch seine Jugend begleitet hat und das sich für Äußerlichkeiten viel weniger interessiert hat als für den Menschen dahinter.

Beide sehen sich mit den Fehlern in ihrer Vergangenheit konfrontiert, wissen aber nicht, wie sie damit umgehen sollen und versuchen einfach ihr Leben weiterzuleben und die komischen Gefühle zu ignorieren. Aber nicht nur Kelsey und David, sondern auch viele von euch wissen, dass das nicht funktionieren wird…

Mein Fazit:

Ich habe mir ein paar Tage Bedenkzeit gegeben, nachdem ich „Last Year’s Mistake“ beendet hatte, bevor ich meine Meinung zu Papier fleißen lasse. Dieses herzige, lebensnahe und so ehrliche Buch hat mich einfach in seinen Bann gezogen.
Ich hab gelacht, gelitten, mich geärgert, den Kopf geschüttelt und, und, und.. Die Geschichte hat mich einfach mitgerissen. Wie der Titel „Last Year’s Mistake“ schon sagt, geht es um Fehler und um Vergebung. Jeder hat irgendwann mal einen Fehler gemacht und sich dadurch absichtlich oder unabsichtlich bestimmt auch schon mal von einem lieben Menschen entfernt, genauso ist es auch im Buch. Eine Verkettung aus vielen kleinen Dingen bringt diese beiden Menschen auseinander, aber das Schicksal gibt ihnen eine zweite Chance, ein Jahr später.

Kelsey und David stehen an verschiedenen Polen, Kelsey ist einfach nur enttäuscht und verletzt von ihrem David und der versteht einfach nicht, was eigentlich zwischen ihm und Kelsey passiert ist. Die Beiden haben aber ein ziemlich quirrliges, süßes Gewissen namens Miranda, in Person von Kelseys kleiner Schwester.

„Warum musst du nach Newport gehen, um den Mann deiner Träume zu finden, wen er doch hier ist?“

Miranda will sich nicht damit abfinden, dass die Freundschaft von Kelsey und David sich so verändert hat, sie spürt, dass da noch etwas ist, genau wie Kelseys Freundin Candy. Aber es stehen nicht nur ihre neuen Partner, Ryan und Vi, zwischen ihnen, sondern auch viele Gefühle.
Ein spektakuläres Feuerwerk der Gefühle, bei dem man einfach nur mitfiebern kann und immer mit David und Kelsey hofft.

5 Sterne kann ich für „Last Year’s Mistake“ aber leider nicht vergeben, denn manchmal hat Kelsey mich mit ihrer Unentschlossenheit auf die Palme gebracht und ich hätte sie am liebsten geschüttelt und ihr gesagt „Mensch, jetzt hör endlich auf dein Herz! Entscheid dich endlich für ihn!“
Alleine für den Schreibstil und auch diesen angenehmen Übergang zwischen den Zeiten macht „Last Year’s Mistake“ einfach nur lesenswert und mit so viel Gefühl.

Solide Contemporary Lovestory!

Von: schokigirl1989 Datum: 21.03.2017

https://www.youtube.com/channel/UCZbp5No4O4djh5adFEwCyvg

Der Schreibstil war einfach, aber dadurch auch angenehm lesbar. Die Geschichte wird dabei aus Kelseys Sicht erzählt & springt zwischen Gegenwart & Vergangenheit hin & her.


Die Charaktere waren an sich sympathisch & ihre Handlungen nachvollziehbar. Ich konnte auf jeden Fall mitfiebern. Jedoch haben sie ab & zu überreagiert oder grundlos rumgezickt. Oder auch einfach seltsame Entscheidungen getroffen. Ich weiß nicht, ob man das auf die Pubertät schieben kann & sich damit abfinden sollte, oder sich daran stören muss. Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Je nach Intensität & Häufigkeit habe ich anders reagiert. Aber grundsätzlich rechne ich schon bei so einem Buch damit.


Dementsprechend ist der Plot auch oft voll von den Zickereien. Ein bisschen Neckereien habe ich an sich gerne, aber hier war es mir doch etwas zu viel. Hier & da war es für meinen Geschmack ein bisschen übertreiben & die Charaktere etwas zu gemein. Irgendwann war es nicht mehr ganz so nachvollziehbar, weil sie sich nicht langsam verändert hatten, sondern stagniert haben & sich plötzlich auf die Schnelle geändert haben. Eine graduelle Entwicklung wäre mir lieber gewesen.

Auch manche Handlungen bezüglich der Wahl der Partner der beiden Protagonisten konnte ich nicht nachvollziehen. Wenn man doch in jemanden verliebt ist, wieso ist man dann ständig mit anderen Mädchen bzw Jungen zusammen (als Paar)? Das sendet doch das völlig falsche Signal. Außerdem sollte man das doch eigentlich gar nicht wollen oder? Ich empfand es einfach als unnötig & nervig.

Ich weiß aber nicht, ob die Geschichte so funktioniert hätte, wenn diese Kritikpunkte anders gewesen wären. Vermutlich wäre der Konflikt dann nicht so zustande gekommen, wie die Autorin ihn gebraucht hat. Deshalb passt es auf jeden Fall zum Plot.


Die Geschichte hat aber auch viele positive Seiten, die mich letztendlich einfangen konnten. Emotional konnte es mich mitnehmen. Ich habe es trotz der Kritikpunkte gern & zügig gelesen. Gegen Ende konnte ich sogar nicht aufhören zu lesen, bis ich am Ende ankam. Es hat Spaß gemacht & seinen Zweck erfüllt.

Vor alle fand ich gut, dass man nicht direkt den Fehler vom letzten Jahr erfährt, sondern mit raten kann, da die beiden Zeitstränge parallel erzählt werden. Und dadurch bleibt es auch einigermaßen spannend. Auch die Entwicklungen der Charaktere von Jahr zu Jahr konnte man so nach & nach besser verstehen. Das hat mein Interesse geweckt.



Fazit: Trotz der zwei Kritikpunkte war es eine solide Contemporary Lovestory, die ihren Zweck erfüllt hat & mich gut bei der Stange halten konnte. Deshalb hat das Buch 4 Sterne bekommen.

Voransicht