Leben wird aus Mut gemacht

Wie eine 84-jährige Frau mich inspirierte, ein Jahr voller Herausforderungen zu leben

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Eine Freundschaft in sieben Abenteuern. Es gibt Menschen, die das Leben zerdenken, und andere, die sich mit Schwung ins Abenteuer stürzen. Obwohl Anika Landsteiner viel in der Welt herumgekommen ist und eigentlich zur zweiten Gruppe gehört, trägt sie eine Liste mit außergewöhnlichen Wünschen in sich, für die ihr der Mut fehlt. Als Emma, eine 84-jährige Frau, Anika spontan ihr bewegtes Leben erzählt, ist sie so beeindruckt, dass der Moment gekommen ist.Wohin führt eine Reise allein mit dem eigenen Vater? Was passiert, wenn man als Ehrenamt eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode verurteilen Menschen führt? Wie lernt man in einem indischen Ashram zu schweigen und zu meditieren?

Aus sieben Wünschen entstehen sieben inspirierende Geschichten – und eine große Freundschaft zwischen beiden Frauen. Für alle, die das Leben spüren wollen – aber noch nicht wissen, wie sie es anstellen sollen.

»Nicht nur ein lebensbejahendes Buch, sondern auch ein richtiges Mutmach-Manifest das berührt, zum Nachdenken und zum Handeln anregt.«

Lebenlang (01. September 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-442-17825-4
Erschienen am  15. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr bereichernd und sympathisch

Von: Mirjam Lutter

25.02.2020

INHALT: Der Anruf der 84-jährigen Emma und ihre bewegte Lebensgeschichte ermutigen die Kolumnistin und Bloggerin Anika Landsteiner dazu, sich im folgenden Jahr den für sie wichtigsten Herausforderungen zu stellen. So begibt sie sich beispielsweise zum Schweigen in einen Ashram, reist alleine mit ihrem Vater und beginnt eine Brieffreundschaft mit einem Todeskandidaten in den USA. Zwischen ihren Abenteuern tauscht sie sich intensiv mit Emma aus und beide Frauen lernen sehr viel voneinander. MEINUNG: Ein tolles Buch, das mich zum Nachdenken angeregt hat und sehr viel Wahres und Weises enthält, ohne belehrend oder esoterisch zu sein. Die Autorin erzählt sehr offen und reflektiert von ihren Ängsten und Wünschen, wozu sehr viel Mut gehört. Das hat das Buch für mich sehr authentisch und bereichernd gemacht. Mal sehen, was auf meine Liste der Herausforderungen kommt 😊 Eine absolute Leseempfehlung für Jung und Alt!

Lesen Sie weiter

Mut, seine Träume zu leben

Von: Stefan Michaelis

22.01.2020

Zunächst, es handelt sich hier eher um ein Buch für Frauen, ich habe mich als Mann aber auch sehr oft darin wiedergefunden. Die Autorin schreibt in einem sehr ansprechenden Schreibstil, wie sie von einer Seniorin kontaktiert wird, um deren Lebensgeschichte zu erfahren. Im weiteren Verlauf macht diese Seniorin der Autorin Mut, Dinge in Angriff zu nehmen, von denen sie bisher nur geträumt hat. Ich möchte jetzt nicht zu viel verraten, aber das Kapitel, in welchem sie berichtet, wie sie mit ihrem Vater verreist um wieder in besseren Kontakt zu ihm zu kommen, hat mich sehr bewegt. Und das Kapitel eine Brieffreundschaft hat ein offenes Ende, welches ich gern erfahren möchte. Alles in Allem ein sehr lesenswertes, gut und flüssig geschriebenes Buch. Ich habe jetzt schon drei Frauen im Kopf, welche dieses Buch von mir geschenkt bekommen !

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anika Landsteiner absolvierte eine Ausbildung zur Schauspielerin, ehe sie sich dem Schreiben zuwandte. Seit 2010 schreibt sie für verschiedene Online- und Printmedien wie Jolie, ze.tt, welt.de und Qiio. Außerdem hat sie zwei Jahre das renommierte Münchner Stadtmagazin MUCBOOK geleitet und den Reiseblog Ani denkt entwickelt. Ihr erstes Buch „Gehen, um zu bleiben" erschien 2017, ihr Debütroman "Mein Italienisches Vater" 2018. Zudem moderiert Anika Landsteiner den Podcast ÜberFrauen, in dem sie weibliche Gäste interviewt.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Das Buch liest sich wie eine Sommerbrise.«

The Wonderwoman Podcast (07. August 2019)

»Ich [schaffe] es nicht einmal annähernd auszudrücken, wie sehr ich [ihre] Bücher liebe, wie viel sie mir bedeuten, wie [...] inspirierend ihre Worte sind.«

Weitere Bücher der Autorin