Liebe mich, töte mich

Thriller – »Ein Pageturner, bei dem der Atem stockt!« Publishers Weekly

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: Jar of Hearts
Originalverlag: St. Martin's Press (Minotaur), New York 2018
Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10389-9
Erschienen am  13. Januar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Seattle, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

Ein fesselnder Thriller!

Von: mrs.booktastic

22.06.2020

Plot: In diesem Thriller geht es um Georgina (Geo), die sich nun vor Gericht behaupten muss. Die Leiche ihrer damals besten Freundin wurde gefunden. 14 Jahre später. Und wer ist der mutmaßliche Täter? Calvin, der Sweetbay Serienmörder oder anders: ihre erste große Liebe... • Cover: ein wunderschönes Cover! Sehr passend designed. • Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Sie schreibt sehr fesselnd, spannend und mitreißend. • Fazit: Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen! Es war sehr spannend und man war direkt mitten im Geschehen. Die Zeitenwechsel haben das Ganze noch interessanter gemacht. Am Ende hätte ich mir gerne noch etwas mehr Ausführung gewünscht, was vor allem daran liegt, dass die Geschichte wirklich gut geschrieben ist. Definitiv eine Empfehlung!

Lesen Sie weiter

solider thriller mir potential

Von: debbie

17.06.2020

ich hatte bereits vieles gutes über diesen thriller gelesen und mich umso mehr darüber gefreut, dass ich das buch als rezensionsexemplar erhalten habe...vielen dank dafür an dieser stelle... neben dem klappentext macht auch das cover einiges her...hier trifft der hashtag coveropfer voll und ganz zu... die geschichte ist in 5 abschnitte unterteilt: verleugnung, wut, verhandlung, depression und akzeptanz...jeder abschnitt für sich bietet mehr einblicke in die vergangenheit und in die "beziehung" von geo und calvin... bis auf kleine ausnahmen wird die story hauptsächlich aus der sicht von geo geschildert...so erlebt der leser natürlich alles hautnah...durch den schreibstil fühlte ich oft sehr stark mit geo mit... und während ich anfangs sofort in die geschichte rein kam und dem ende entgegen fieberte, lies meine begeisterung zum ende hin immer mehr nach...dies finde ich im nachhinein immer noch sehr schade... umso weiter das buch voran schritt desto öfter fragte ich mich wer ist calvin und wer ist geo eigentlich...mir fehlte die tiefe bei den charakteren...besonders bei calvin fehlte mir ein großer teil, da er zum ende des buches sich doch geändert zu haben schein...hmm, großes fragezeichen... dazu fehlten mir die gefühle bei geo und ihrem jugendfreund kaiser...alles blieb immer nur oberflächlich...sie, verurteilte, er, polizist...da hätte für meinen geschmack noch mehr zwiespalt sein können...aber gut... welches mich aber dennoch dazu gebracht hat, diesem buch keine 5 sterne zu geben, ist das ende...es kam zu plötzlich und war innerhalb weniger minuten auch schon vorbei...dieser boom.-effekt konnte sich nicht so recht entfalten, fand ich...die spannungskurve flachte ab... fazit von mir - ein thriller, der unterhält, aber mehr potential gehabt hätte...aber dennoch gebe ich eine leseempfehlung, da nicht jeder so streng ist wie ich...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jennifer Hillier hat Angst im Dunkeln – bevor sie schlafen geht, überprüft sie mehrmals, ob alle Türen gut verschlossen sind. Trotzdem ist ihr Lieblingsautor Stephen King. Mit ihrem Mann und dem gemeinsamen kleinen Sohn lebt sie in Toronto, Kanada. »Liebe mich, töte mich« ist ihr erstes Buch auf Deutsch.

Zur AUTORENSEITE