VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Marie Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-71552-7

Erschienen:  12.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der zwölfjährige Frido erzählt seiner kleinen Schwester Chiara eine aufwühlende Gutenachtgeschichte. Sie handelt von einem alten Mann, der ein Baby stiehlt. Als Chiara kurz darauf ihrer Mutter davon erzählt, reagiert diese schockiert. Im Affekt schlägt sie ihre Tochter. Von diesem Moment an gerät die kleine Familie aus dem Gleichgewicht. Veronika Kelber reibt sich auf zwischen ihrem Leben als Alleinerziehende und dem Anspruch, eine gute Mutter zu sein. Und dann ist da noch der Schmerz einer unsichtbaren Wunde, Schuldgefühle und die Erinnerung an ein furchtbares Versagen...

Steven Uhly (Autor)

Steven Uhly, 1964 in Köln geboren, ist deutsch-bengalischer Abstammung, dabei teilverwurzelt in der spanischen Kultur. Er studierte Literatur, leitete ein Institut in Brasilien, übersetzt Lyrik und Prosa aus dem Spanischen, Portugiesischen und Englischen. Er lebt mit seiner Familie in München.

Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 39 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-442-71552-7

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen:  12.02.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tief bewegend

Von: Faltine Datum: 13.05.2018

https://www.instagram.com/fabiennesbuecherwelt/

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten und verrät nicht so recht, worum es gehen wird – ich z.B. habe mit etwas ganz anderem gerechnet :) Die Kapitel haben eine angenehme Länge und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt.

Da ich auch nach dem Klappentext nicht so recht wusste, worum es jetzt eigentlich geht, bin ich ohne große Ansprüche an das Buch ran gegangen. Dennoch hätte ich niemals mit einer solch aufwühlenden Geschichte gerechnet. Ich habe nur ein paar kurze Seiten gebraucht um in die Story rein zu kommen und dann hatte sie mich auch schon fest im Griff. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen, was auch an dem recht ungewöhnlichen Schreib- und Erzählstil lag: Sehr nüchtern, aber unglaublich intensiv. Es geht hier um viele verschiedene Themen, vor allem sehr ernste, aber trotzdem erhält man hier nur einen kleinen Einblick in die Familie. Man ist nur eine Woche dabei und man erfährt auch nicht, wie es danach weitergeht.

Die Charaktere sind wirklich unglaublich fantastisch geschrieben und mit jeder Menge Emotionen. Ich bin immer zwischen Mitleid mit den Kindern und Wut auf die Erwachsenen hin und her geschwankt. Besonders die Art und Weise wie man in die Figuren eintaucht, hat mir richtig gut gefallen, denn sie haben mich noch lange beschäftigt.

Auch wenn dieses Buch recht kurz ist, hat es eine tief bewegende Geschichte, die nichts für schwache Nerven ist. Hier wird eine Achterbahnfahrt der Gefühle ausgelöst, die mich so schnell nicht mehr losgelassen hat.

Rezension- Marie

Von: Anneli Datum: 01.05.2018

https://www.instagram.com/buch.verliebte/

Rezension zu dem Roman "Marie" von Stephen Uhly

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, war ich später umso gefesselter von Stephen Uhly's Roman, der nun im btb-Verlag erscheint. Es ist die Fortsetzung des Erfolgsroman "Glückskind", welches ich leider noch nicht gelesen habe.

In dem Buch geht es um die Familie Kelber.
Die alleinerziehende Mutter Veronika ist völlig überfordert und der 12-jährige Friedo muss sich somit um seine beiden jüngeren Schwestern kümmern.

Als er Chiara dann eine aufwühlende Gute-Nacht-Geschichte, mit einem alten Mann, der ein Baby stiehlt, erzählt, lässt die neugierige Chiara nicht mehr locker.
Als sie ihrer Mutter von der Geschichte erzählt, reagiert diese schockiert und schlägt ihre Tochter.
Das bringt die Familie dann vollkommen aus dem Gleichgewicht.
Dazu kommt noch Veronika's Exmann über den -und dessen Betrug von vor 6 Jahren- sie immer noch nicht hinweggekommen ist.

Eine Versagerin. Das ist es, wie aie sich sieht. Die Schuldgefühle und der Schmerz der Vergangenheit lasten schwer auf ihr.

Am Ende kommt sie nur über das Vergangene hinweg, wenn sie alle als Familie zusammenhalten und einander Vertrauen können.

Auch, wenn ich mich in keine der Personen oder in eine ähnliche Situation wirklich hineinversetzen kann, fand ich das Buch unglaublich mitreißend.

Wenn es euch auf den ersten Seiten geht wie mir, und ihr dieses Buch am liebsten schließen und nie wieder öffnen würdet; ein guter Tipp: Lest weiter.

In Deutschland zahlt ihr für dieses Buch exakt 10€. In Österreich müsst ihr noch 30ct drauflegen, sprich 10,30€.
Aber das ist es allemal wert!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors