Mein Leben in Aspik

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der schärfste Familienroman des Jahres …

Die Großmutter schmiedet Mordpläne und erzählt diese, verpackt als Gute-Nacht-Geschichte, ihrem Enkel. Als der Großvater Jahre später tatsächlich stirbt, erfährt der Enkel, dass der Verstorbene gar nicht sein leiblicher Opa war und dass sein Vater einst seine Mutter mit seiner Großmutter betrog und die Frucht dieser Liaison seine Halbschwester ist, mit der er eine Affäre beginnt, obwohl sie eine Liebschaft zu ihrem eigenen Vater pflegt, was den Enkel wiederum nicht davon abhält, seine Großmutter zu schwängern, die das Kind später als das Kind ihres neuen Liebhabers ausgibt. Alles bleibt in der Familie …

»Ein fulminantes Debüt.«

Florian Illies, Die Zeit

Taschenbuch, Broschur, 272 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-74347-6
Erschienen am  13. Februar 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Steven Uhly

Steven Uhly, 1964 in Köln geboren, ist deutsch-bengalischer Abstammung, dabei teilverwurzelt in der spanischen Kultur. Er studierte Literatur, leitete ein Institut in Brasilien, übersetzt Lyrik und Prosa aus dem Spanischen, Portugiesischen und Englischen. Er lebt mit seiner Familie in München.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Nach zehn Minuten ist das Buch auf Tempo 250 und nimmt den Fuß nicht mehr vom Gas. Ein Roman auf Koks.«

Robin Detje, Cicero

»Unglaublich!«

Spiegel online

»Ein ungemein zeitgenössischer Entwicklungsroman.«

Regula Freuler, NZZ am Sonntag

»Ein Ausnahmefall in der deutschen Gegenwartsliteratur.«

Wolfgang Popp, Ö1-Kulturjournal

»Wow, was für ein Buch!«

taz.de

»Ein unterhaltsamer philosophischer Roman.«

WDR 5, Scala, Claudia Cosmo

Weitere Bücher des Autors