VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein Stück vom Himmel Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0460-2

NEU
Erschienen: 19.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Contest ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Beim Wettbewerb begegnet sie Cal, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Doch Cal ist auch Clover's größter Rivale, und er und seine kleine Tochter brauchen das Preisgeld noch dringender als sie ...

Wussten Sie, dass Robin Gold heimlich nachts Gummibärchen isst? Zum Interview

www.robingold.com

Robin Gold auf Facebook

Robin Gold (Autor)

Robin Gold (geboren 1974) wollte sich schon als Kind all ihre Herzenswünsche erfüllen. Sie arbeitete zunächst beim Film, bevor sie ihren größten Traum wahr werden ließ: Schriftstellerin zu werden. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Kindern und elf Fahrrädern in der Nähe von Chicago.

www.robingold.com www.facebook.com/AuthorRobinGold

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Carolin Müller
Originaltitel: An Eclair to Remember

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0460-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 19.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Schaltet ein bei 'Truman's sucht das Supereis'!

Von: Hunderte Wörter Datum: 05.05.2016

hundertewoerter.blogspot.de/

Cover
Wie auch schon auf dem Cover des Debütromans von Robin Gold ist auf ihrem zweiten Roman ein Haus abgebildet. Da es unter anderem auch um ein Haus geht in der Geschichte, finde ich das Cover ganz passend, jedoch ist es für mich nicht optimal gewählt. Natürlich steht außer Frage, dass es hübsch ist, aber es geht in dieser Geschichte hauptsächlich um Eis. Ein Cover in diese Richtung hätte mir daher besser gefallen. Ebenso mag ich den englischen Titel - An Éclair to Remember - um einiges mehr.

Story
Die Geschichte spielt sich hauptsächlich während des Wettbewerbs ab. Dieser Wettbewerb wird landesweit im Fernsehen ausgestrahlt und am Ende wird der Sieger mit einem Preisgeld in Millionenhöhe belohnt. Im Angesicht dieses Drucks, den das Ganze mit sich bringt, müssen die 5 Kandidaten Eis herstellen und dabei am besten noch genauso cool bleiben wie diese Speise. Und was für Eis das ist! Mir ist beim Lesen andauernd das Wasser im Mund zusammengelaufen, da so viele Sorten einfach super lecker klingen! Kulinarisch hat mich die Story also auf jeden Fall angesprochen, aber sie ist mir auch ans Herz gegangen. Die Geschichte von Cal und seiner Tochter Rosie hat mich sehr berührt wie auch die Liebesgeschichte zwischen Cal und Clouver. Doch es bleibt nicht immer romantisch, denn in einem Wettbewerb werden oft harte Geschütze aufgefahren. Es bleibt also spannend und man kann bis zum Finale der Show mitfiebern.

Charaktere
Wie in ihrem Debütroman ist es der Autorin gelungen, realistische, interessante wie auch witzige Charaktere zu erschaffen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Clouvers Sicht erzählt, wobei der Leser manche Teile auch aus der Sicht von Cal erfährt. Clouver war mir sofort sympathisch. Sie ist zurzeit nicht mit viel Glück gesegnet, aber sie lässt sich davon nicht unterkriegen und versucht alles, um ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen zu bekommen. Sie mag zwar in ihrem Alltag sehr tollpatschig sein, was sie sehr witzig macht, aber ein Eis bereitet sie sehr souverän zu, sodass man sie durchaus auch ernst nehmen kann und muss.
An Cal könnten sich so einige Realityshow-Teilnehmer ein Beispiel nehmen, denn er versucht nicht, das Mitleid der Leute zu erregen, um weit zu kommen. Seine Devise ist: Entweder fair gewinnen oder gar nicht. Das Buch hält also auf jeden Fall Charaktere zum Gernhaben bereit.

Schreibstil
Auch in diesem Punkt hat mich die Autorin nicht enttäuscht. Ich mag ihren leichten Schreibstil, der es schafft, Gefühle und Emotionen zu vermitteln. Ich würde mich also immer wieder gern von Robin Gold zwischen Buchseiten entführen lassen und hoffe sehr, dass sie uns noch weitere Geschichten erzählen wird.

Fazit
Mein Stück vom Himmel ist ein Buch, das Lust auf Eis macht. Es spricht jedoch nicht nur kulinarisch an, sondern hat auch eine spannende, romantische und witzige Story zu bieten. Die Charaktere sind sehr sympathisch, da sie herzlich menschlich sind. Es ist zwar kein Buch, dass man unbedingt gelesen haben muss, aber jeder, der auch den Debütroman der Autorin mochte oder einfach auf der Suche nach einem herzerwärmenden Roman ist wird dieses Buch mögen.

Was würde Grammy Dottie dazu sagen?

Von: zitrosch Datum: 07.01.2016

zitroschsleseland@blogspot.de

Clover Gray ist fast vierzig und hat soeben ihre Bäckerei verloren. Auf das Haus ihrer Großmutter hat sie eine Hypothek aufgenommen, die sie nicht mehr zurück zahlen kann und das Haus deshalb kurz vor der Zwangsversteigerung steht und für den Hund gibt es nur noch Tiefkühlkroketten. Alles ziemlich verfahren. Doch dann kommt ein Anruf des Eisherstellers Truman. Der Anrufer erzählt Clover, dass sie es, mit ihrer Eiskreation, ins Finale des landesweiten Wettbewerbes geschafft hat. Jetzt muss sie nur noch gegen vier andere Bewerber antreten, gewinnen und das Preisgeld in Höhe von zwei Millionen Dollar absahnen. Ganz klar Clover wird gewinnen und mit dem Geld ihren beruflichen Träumen eine neue Richtung geben. Doch dann lernt sie Calvin Peppers kennen. Er ist einer der vier anderen Konkurrenten und lässt ihr Herz schneller schlagen. Bald stellt sich allerdings heraus, Cal braucht ihre Unterstützung. Er muss seiner kleinen Tochter helfen. Und dann gibt es eigentlich nur noch eins für Clover zu tun - Verlieren.

Meine Meinung:
Robin Gold bezaubert ihre Leser mit einer tempo- und abwechslungsreichen Handlung. Mit ihrer Hauptprotagonistin deckt sie die ganze Gefühlsbandbreite ab. Von traurig, enttäuscht, zu Tränen gerührt, über aufgeregt fluchend, bis hin zu mitfühlend und verliebt. Ein Charakter mit dem man sich, vielleicht nicht in allein, aber in ziemlich vielen Punkten identifizieren kann.
Gut, an einigen Stellen der Handlung wird es schon sehr romantisch. Dennoch driftet die Autorin, zumindest für meinen Geschmack, nicht ins absolut Kitschige ab.
Der Anfang hat mich ziemlich überrascht. Ich habe mit einer trivialen, einfachen Hinführung zum Hauptgeschehen gerechnet. Als dann aber die Szene, mit dem noch unbekannten, Calvin und seiner Tochter kam, war ich schon überrascht. Ich dachte mir, dass ich vielleicht doch etwas unvoreingenommener an die Geschichte heran gehen sollte.
Robin Gold beschreibt viele Figuren sehr ausführlich, andere hingegen, die mich allerdings auch etwas mehr interessiert hätten, skizziert sie nur oberflächlich. Das fand ich schade.
Auch wenn die Handlung nicht ins absolut Kitschige abrutscht, so trägt die Autorin an der ein oder anderen Stelle etwas "dick" auf. Da wird mal schnell der Gewinn von einer auf zwei Millionen erhöht und die Bedingungen des Wettbewerbes lassen für die Teilnehmer natürlich keine Wünsche offen. Aber so ist die Geschichte eben, bunt und zuckersüß. Klar, dass es da schon mal ein bisschen in den Zähnen ziehen kann.

Fazit:
Eine Geschichte, die den Tag versüßt und nicht auf den Hüften, sondern im Herzen bleibt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors