VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein dunkles Herz Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10100-0

NEU
Erschienen: 14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Im Hinterzimmer eines Hauses, das sich langsam mit den Schatten der Vergangenheit füllt, erzählt Magdalena ihrem Enkel die Geschichte ihrer Familie, die Geschichte eines Jahrhunderts. Sie erzählt von dem Fluch, der ihr Leben geprägt hat, und wie sie ihren Mann Vicente, der auf wundersame Weise gezeugt wurde, auf ebenso wundersame Weise kennenlernte. Es ist die Geschichte einer intensiven Liebe, die viele Jahre später an einer großen Tragödie zerbricht – einer Tragödie, die dafür sorgt, dass Magdalenas Enkel der Letzte einer Geschichte ist, die lange vor ihm begann, und dass es an ihm ist, sich aufzumachen, seine eigene Erzählung zu finden.

Jorge Galán (Autor)

Jorge Galán wurde 1973 in El Salvador geboren und lebt zurzeit in Spanien. Sein Werk ist vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem salvadorianischen Nationalpreis. 2016 wurde er zum wichtigsten spanischsprachigen Dichter Lateinamerikas (geboren nach 1970) gekürt und mit dem Preis der Real Academia Española geehrt. "Mein dunkles Herz" ist sein erster Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Spanischen von Angelica Ammar
Originaltitel: La habitación al fondo de la casa
Originalverlag: Valparaíso ediciones, Granada 2013

Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10100-0

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

NEU
Erschienen: 14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Mein dunkles Herz

Von: Iris Gasper Datum: 20.09.2017

www.buchrezicenter.de

Mit 99 Jahren zeugt ein Mann einen Sohn. In dem Wissen, das dies geschehen ist, verstirbt er kurz nach Vollzug des Geschlechtsakts. Sein Sohn erhält den Namen Vicente und wird der einzige Nachkomme des verstorbenen Mannes sein, der überlebt, denn die zuvor gezeugten Kinder sterben auf sonderbare Weise. Vicente bleibt an der Seite seiner Mutter, lebt mir ihr viele Jahre in einem Kloster und macht sich dann auf, mehr von der Welt zu entdecken.

Einige Jahre später lernt er Magdalena kennen, eine Frau, die glaubt das Böse in sich zu tragen. Irgendwie hat Magdalena übersinnliche Fähigkeiten, jedenfalls gehen böse Dinge, die sie anderen wünscht, stets in Erfüllung. So schafft sie es schon als Kind, dass einer Nachbarin das gesamte Haus und Grundstück mit Taubenkot zugeschissen wird. Magdalene und Vicente werden ein Paar, sind viele Jahre glücklich, bekommen gemeinsame Kinder und dennoch ist auch ihr gemeinsames Leben überschattet von Unglück und Tod.

Auf dem Sterbebett erzählt Magdalena ihrem Enkelsohn die Geschichte der Familie, insbesondere aber ihre eigene Geschichte. Dem Enkel fällt es schwer das Gehörte zu glauben und zu verarbeiten, aber er hört der Großmutter zu und bleibt an ihrer Seite.

Jorge Galán hat hier eine sicherlich außergewöhnliche Idee zu Papier gebracht, die sehr mysteriös daherkommt. Allerdings konnte mich die Geschichte des alten Mannes, der hier Wanderer genannt wird, deutlich mehr fesseln als die Erzählungen über Magdalena und Vicente. Diese beiden Personen blieben bis zum Ende für mich nicht greifbar und unnahbar, vielleicht sogar unvorstellbar. Die häufigen Wechsel in der Szenerie, die vielen Personen mit außergewöhnlichen Namen und die unglaublichen Ereignisse tragen hier dazu bei, dass sich das Buch nur schwer in einem Rutsch lesen lässt. Jorge Galáns Wortwahl ist passend zu seiner Geschichte, aber dabei auch sehr anspruchsvoll.

„Mein dunkles Herz“ ist eine Familiengeschichte, aber bis zum Ende wird nicht wirklich klar was mit ihr zum Ausdruck gebracht werden soll. Für dieses intensive Buch sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen, wenn man es zur Hand nimmt.

Copyright © 2017 by Iris Gasper

Mystische Erzählung,,,

Von: Angela Busch Datum: 14.09.2017

https://literaturgarten.blogspot.de

Rezension

INHALT: Diese Geschichte spielt in El Salvador und der Autor Jorge Galàn zeigt die für uns fremdartige Atmosphäre dieses Landes, seiner Menschen und seiner Geschichte hervorragend in diesen Roman auf.

Ein namenloser 90 jähriger Greis wandert ziellos durch die Landschaft, zeugt in seinen letzten Lebensaugenblicken ein Kind - und verstirbt.
Sein Sohn Vincente wird 1920 geboren und als junger Mann von Magdalena als Ehemann auserwählt. Sie ist eine besondere Frau und besitzt eine *Gabe für böse Wünsche*. Dieser schlimme Fluch, anderen Menschen unbewusst und vorschnell Leid durch negative Vorstellungen anzutun , bedrückt sie lebenslang mit einem schlechten Gewissen.
Vincente und Magdalena ziehen in einer glücklichen Ehe fünf Kinder gross und Magdalena erzählt nach Vincentes Tod als Grossmutter ihrem Enkel aus ihrem ereignisreichen Leben und der Familiengeschichte , so wie sie es auch von ihren Eltern und Grosseltern kennt und gehört hat,,,,

MEINE MEINUNG: Wenn ich meine eigene Inhaltsangabe lese, oder den angegeben Klappentext des Verlages , werde ich ganz unsicher, ob diese Angaben der Geschichte überhaupt gerecht werden können. Ich denke NEIN!
Das Buch beinhaltet ganz viel mehr . Es ist nicht nur die Erzählung einer *Familiengeschichte* über Generationen hinweg, sondern verbirgt ganz viele mystische Lebensweisheiten und Erkenntnisse, die unserer heutigen Generation eventuell verloren gegangen sind. Den Schreibstil des Autoren beschreibe ich als hochwertigen Literaturausdruck, weitab angesiedelt von jedweder trivialer Ausdrucksweise. Trotzdem lesen sich die Abschnitte leicht verständlich, einprägsam, beeindruckend und gar nicht abgehoben. Dieser Roman beinhaltet viele Schichten um Glauben, Wunder, Tragödien und menschlichen Schicksalen , er ist aber in keiner Weise religiös angehaucht oder versucht eine fanatische Einstellung zu vermitteln.

Das Buch regt zum Nachdenken über das *WUNDER* unseres Lebens und Schicksals an und wird noch lange in mir nachhallen.

Meine Bewertung : FÜNF ***** Sterne für ein grossartiges Buch!

Danke an den Autor und den Penguin Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplar.

Voransicht