VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Menschen wie Götter Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 16,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-52519-1

Erschienen: 01.03.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die ferne Zukunft: Die Menschheit durchpflügt das Weltall, erforscht fremde Planeten, schließt Freundschaft mit außerirdischen Zivilisationen. Kurz: Sie verfügt dank ihrer fortgeschrittenen Technologie über all jene Fähigkeiten, die früher den Göttern zugeschrieben wurden. Eines Tages jedoch stößt der Raumschiffkapitän Eli bei einem Erkundungsflug auf einen Planeten, auf dem Spuren einer noch überlegeneren Zivilisation existieren … Es ist der Beginn eines atemberaubenden Abenteuers!

»Menschen wie Götter« ist der berühmteste russische Science-Fiction-Roman aller Zeiten.

Sergej Snegow (Autor)

Sergej Alexandrowitsch Snegow, 1910 in Odessa geboren, arbeitete als Ingeniuer in Leningrad, bevor er wegen angeblicher Abweichungen vom Marxismus 1936 verhaftet und zu zehn Jahren Arbeitslager verurteilt wurde. Das in den sechziger und siebziger Jahren entstandene Menschen wie Götter ist sein berühmtestes Werk. Snegow starb 1994 in Kaliningrad.

Taschenbuch, Broschur, 992 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-52519-1

€ 11,99 [D] | € 12,40 [A] | CHF 16,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 01.03.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Herausragende Science Fiction, Jules Verne vergleichbar

Von: Gunnar Rockel  aus Großhansdorf Datum: 06.01.2017

gunnarrockel.gr@gmail.com

Dieses Buch habe ich erstmals 1979 gelesen und ich war fasziniert von den technologischen Möglichkeiten einer fernen menschlichen Zukunft. Ich hüte die drei Bücher der Auflage von 1987 wie einen Schatz und ich besitze mehr als 300 Bücher! Es verwundert mich keineswegs, dass Sergej Snegow als Autor auch heute noch populär ist. Herzlich gelacht habe ich über Rezensionen, die diesen Autor in die Space Opera einordnen. Man kann dem wissenschaftlich gebildeten Autor durchaus etwas mehr als nur eine hohe Phantasie zusprechen! Auch wenn eine zugegebenermaßen euphorische Darstellung einer zukünftigen kommunistischen Gesellschaftsordnung schon etwas befremdlich wirkt, ist die Trilogie äußerst spannend geschrieben und hat sicher ihren Platz in der wissenschaftlich phantastischen Literatur, etwa neben Stanislaw Lem, den ich persönlich kennengelernt habe, und Stanley G.Weinbaum. Sergej Snegow, da bin ich mir absolut sicher, wird eines Tages, wenn politische Hürden, weil er aus der ehemaligen UdSSR stammt, seinen verdienten Platz in der Science Fiction Literatur haben. Seine Gedanken weisen weit in die Zukunft und sind wissenschaftlich fundiert.

Fantastisch

Von: Ami  aus Lübeck Datum: 11.12.2015

Ich war etwa 12 oder 13 Jahre alt, als ich das Buch das erste mal gelesen habe, ein abgegriffenes Bibliotheksexemplar. Seit damals habe ich es sicherlich noch mindestens 10 mal gelesen, ohne dass es mir auch nur einmal langweilig geworden war. Ich bin immer wieder fasziniert von der Zukunft der Menschheit, die der Autor zeichnet. Dieses Buch sollte einfach jeder SciFi-Fan gelesen haben.

Voransicht