Mind Games

Dieses Spiel wirst du verlieren
Psychothriller

Bestseller Platz 31
Spiegel Taschenbuch Belletristik

TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wähle jemanden, den du kennst, und ruiniere ihn.

London: Vier Menschen erhalten anonym eine Geburtstagskarte mit der Nachricht: »Dein Geschenk ist das Spiel – traust du dich zu spielen?« Danach verschwinden sie spurlos. Da die Polizei die Sache nicht ernst nimmt, engagiert die Tochter einer der Verschwundenen die Psychologin und Privatdetektivin Dr. Augusta Bloom. Als Bloom die Lebensläufe der Vermissten analysiert, entdeckt sie eine Gemeinsamkeit: Alle vier hatten eine dunkle Seite, die sie vor der Welt geheim hielten – und die sie höchst gefährlich macht. Offensichtlich nutzt der Täter das Gewaltpotential seiner Opfer. Und versucht, auch Augusta Bloom in sein tödliches Spiel hineinzuziehen …


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ariane Böckler
Originaltitel: Gone
Originalverlag: Transworld/Penguin RH UK
Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49051-6
Erschienen am  15. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Augusta Bloom

Leserstimmen

Super packendes Thrillerdebüt!

Von: Lisa (@__stillgrowing)

13.07.2020

Vier Menschen werden vermisst. Alle sind spurlos verschwunden, nachdem sie eine mysteriöse Karte zum Geburtstag erhalten haben, die sie zu einem geheimnisvollen Spiel herausfordert. Als die Psychologin und Privatdetektivin Dr. Augusta Bloom auf den Fall angesetzt wird und tiefer im Leben der Vermissten gräbt, kommt sie einer weiteren Gemeinsamkeit auf die Spur: Alle vier Personen hüteten ein dunkles Geheimnis.. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und mich bis zur letzten nicht mehr los gelassen. Zum einen fand ich die Geschichte an sich super spannend und durchweg interessant, sodass ich zu keiner Zeit beim Lesen das Gefühl hatte, dass es sich in irgendeiner Weise zieht. Im Gegenteil: Die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Auch das Ermittlerduo, das wir hier kennenlernen, war mir sofort sympathisch. Die beiden harmonieren und ergänzen sich ziemlich gut, bilden aber auch interessante Gegensätze, was ich überzeugend fand. Zum anderen hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig und angenehm lesen. Außerdem sorgt der Wechsel von verschiedenen Perspektiven in der Geschichte nicht nur für Abwechslung beim Lesen, sondern liefert auch tiefere Einblicke und neue Hinweise hinsichtlich des Spiels und der verschwundenen Personen. Allerdings hätte ich mir diesbezüglich noch mehr Informationen gewünscht, da am Ende doch noch relativ viel offen bleibt. Alles in allem empfinde ich ‚Mind Games‘ als einen sehr gelungenen und spannenden Auftakt der Reihe um Augusta Bloom, der neugierig auf die folgenden Bände macht und den ich nur wärmstes allen Thriller-Begeisterten weiterempfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Lass uns spielen

Von: Jenny

12.07.2020

Die Idee der Geschichte finde ich wirklich spannend. Es hat mich vom Klappentext her ein bisschen an Saw erinnert. Und ich finde solche psychologischen Spiele absolut interessant. Die Geschichte beginnt damit, dass wir Seraphine "kennen lernen". Sie hat den Hausmeister getötet. Aus Notwehr. Doch stimmt das wirklich? Oder führt sie uns an der Nase herum? Augusta Bloom und Marcus geben in diesem Fall das Ermittlerduo ab. Ich mochte die Beiden und ich fand es auch gut, dass Augusta nicht zu naiv gehandelt hat. Sie ist an offensichtlichen Dingen nicht vorbeigegangen, sondern hat Indizien und Verknüpfungen ernst genommen. Marcus ist da manchmal eher drüber gestolpert. Aber bei dieser Geschichte geht es nicht um ein Spiel, welches auf die schlimmste Art und Weise ausgeschlachtet wird. Sondern darum, warum diese Menschen dieses Spiel spielen. Was ist passiert, dass jemand sich solch eine Strafe für sie ausdenken könnte? Was geht in den Köpfen der Menschen vor? Was passiert mit dir, wenn du jemanden umgebracht hast? Durstet es dich nach mehr, oder zeigst du Reue? Auch wenn das hier "nur" eine Geschichte ist, so lernt man doch nebenbei als Leser etwas. Man geht in die Psyche eines Psychopathen. Ob man die Menschen danach verstehen kann, oder das Ganze trotzdem für denjenigen ein Buch mit sieben Siegeln ist bleibt jedem überlassen. Und doch kommt man nicht an der Frage vorbei, was diese Menschen antreibt, was es mit solch einer Handlung auf sich hat. Wie so etwas einen Menschen verändert. Das hier ist kein Buch, welches Wissen näher bringen soll. Und doch schafft es die Autorin, solch ein Wissen ganz nebenbei zu verpacken. Toll gemacht ! Der Schreibstil ist flüssig und das Buch ist in knappe Kapitel aufgeteilt. Wir bekommen von jedem Charakter etwas mit und die verschiedenen Perspektiven und Denkweisen lassen uns sehr genau an der Geschichte teilhaben. Wer nun der Täter ist, war nicht sooo ein riesen Rätsel und trotzdem hat mir das Ende sehr gut gefallen. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die Psychologin Leona Deakin hat als Profilerin für die West Yorkshire Police gearbeitet, bevor sie sich als Psychotherapeutin selbstständig gemacht hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Leeds. »Mind Games« ist der Beginn einer Psychothriller-Reihe um die Londoner Profilerin Dr. Augusta Bloom.

Zur AUTORENSEITE