Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die etwas andere Zeitreiseserie – »Viel Humor, viel Action und sogar ein Hauch von Romantik.« Library Journal

Nicht einmal die Möglichkeit, durch die Zeit zu reisen, bewahrt Madeleine »Max« Maxwell vor Déjà-vus. Und so rennt sie schon wieder um ihr Leben – diesmal verfolgt von Jack the Ripper. Es wird nicht das letzte Mal sein. Ihre Mission führt sie über die hängenden Gärten von Ninive und den Mord an Thomas Becket bis zu einer außerplanmäßigen Dodo-Rettungsmission. Diesmal geht es nicht nur um den Schutz der ganzen Menschheit, sondern um das Bewahren der Zeit selbst – und dabei wird Max vom Chaos verfolgt, wann sie sich auch befindet.

Die Miss-Maxwell-Romane bei Blanvalet:
1. Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv
2. Miss Maxwells chaotischer Zeitkompass

»Erneut mit viel schrägem Humor und fliegenden Emotionen erzählt die Autorin von den unglaublichen Abenteuern ihrer schwer gestörten und trotzdem sympathischen „Heldin“[…]«

Phantastiknews.de (28. April 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: A Symphony of Echoes (The Chronicles of St. Mary's Book 2)
Originalverlag: Accent Press, Cardiff Bay 2013
Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6210-7
Erschienen am  27. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Chroniken von St. Mary’s

Leserstimmen

Jack the Ripper

Von: bines_buecherwelt

14.07.2020

Letztes Jahr habe ich den ersten Teil von “Doktor Maxwell“ gelesen. So richtig ist der Funke damals nicht übergesprungen und ich hatte eigentlich nicht vor den zweiten Teil zu lesen. Aber Jack the Ripper hat mich doch dazu verleitet, beim @bloggerportal anzufragen 😉 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! · Wie schon im ersten Teil muss Max einige Abenteuer bewältigen, die sie auf ihre unorthodoxe Art löst. Auch Widersacher Clive Ronan stellt ihr so manches Bein und nutzt die Zeitreisen, wie gehabt, für seine eigenen Zwecke. · Der Schreibstil war flüssig und amüsant. Die meisten Figuren waren doch sehr skurril, aber das macht den Reiz aus, auch wenn ich mit keiner so richtig warm wurde. Dafür waren sie mir dann doch zu skurril 😅 Aber wer so was mag, ist hier genau richtig 😉 · Den dritten Teil werde ich wohl auch noch lesen. Schließlich will ich doch wissen, ob Max und das St. Mary's Clive endlich das Handwerk legen können 😉

Lesen Sie weiter

Kurzweilig und unterhaltsam

Von: Wuschel

08.07.2020

Ich muss gestehen, dass ich auch diesen Band sehr unterhaltsam, kurzweilig und super zum nichtdenken fand, aber ganz so begeistert wie der erste Band hat er mich nicht. Es war mir einfach zu oberflächlich. Der Tiefgang fehlte mir komplett. Schon beim Vorgänger bemängelte ich, dass mir der Bezug zu Max fehlte und genau dies war hier sehr deutlich. Wer also zu diesen Büchern greift, sollte sich vordergründig auf Abenteuer freuen, aber weniger auf fassbare Charaktere. Die Abenteuer an sich fand ich wieder sehr gelungen. Die Sache mit Jack the Ripper ging mir schon sehr unter die Haut, wobei es auch extrem unrealistisch wirkte, sodass der Gruselfaktor auch gern zu einem Stirnrunzeln mutierte. Dafür überzeugte die Dodo Rettungsaktion mit Witz und Charme. Der rote Faden, die Geschichte um den bösen Typen aus der Zukunft, läuft schön weiter. Die überspitzt chaotisch dargestellte Art und die Selbstironie der Protagonistin sorgten auch weiterhin für Unterhaltung. An sich gefiel mir auch dieser Ausflug und gerade für den momentan überfüllten Kopf war es perfekt zum Abschalten. Dennoch empfand ich die erlebten Geschichten sowie die Charaktere noch blasser als im Band zuvor. Es gab keinerlei Steigerung, was ich immer etwas schade finde, da ich der Meinung bin, dass auch Protagonisten die Chance haben sollten sich weiter zu entwickeln. Nichtsdestotrotz mag ich die temperamentvolle Art von Max unfassbar gern, weswegen ich an der Reihe dran bleiben werde. Schließlich schafft sie es in kürzester Zeit ihrem Holden klar zumachen, dass es sich nicht lohnt eine Frau richtig wütend zu machen. Fazit: Kurzweilige und abenteuerliche Unterhaltung mit viel Witz, aber leider etwas wenig Farbe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jodi Taylor war die Verwaltungschefin der Bibliotheken von North Yorkshire County und so für eine explosive Mischung aus Gebäuden, Fahrzeugen und Mitarbeitern verantwortlich. Dennoch fand sie die Zeit, ihren ersten Roman »Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv« zu schreiben und als E-Book selbst zu veröffentlichen. Nachdem das Buch über 60.000 Leser begeisterte, erkannte endlich ein britischer Verlag ihr Potenzial und machte Jodi Taylor ein Angebot, das sie nicht ausschlagen konnte. Ihre Hobbys sind Zeichnen und Malerei, und es fällt ihr wirklich schwer zu sagen, in welchem von beiden sie schlechter ist.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Es macht einfach Spaß, der Heldin ins chaotische Abenteuer zu folgen.«

Phantastisch Lesen (06. Mai 2020)

Weitere Bücher der Autorin