Mit Burka und Bikini

Roman

(8)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Manchmal bedeutet Liebe, dorthin zurückzukehren, woher du kommst. Der Bestseller aus Südafrika!

Kapstadt: Nachdem ihr Mann ausgerechnet am Valentinstag beichtet, dass er mit einer Kollegin fremdgegangen ist, flüchtet die 30-jährige Kari zurück in ihr Elternhaus, das sie seit zehn Jahren nicht mehr betreten hat. Sie tauscht ihren Bikini gegen eine Burka, und aus Kari wird wieder Karima, im Kreis ihrer großen herzlichen muslimischen Familie, der nichts lange verborgen bleibt. Während ihr Mann versucht sie zurückzuerobern, findet Kari plötzlich Gefallen an den Konventionen, die sie längst hinter sich gelassen glaubte. Und an ihrem Exfreund, der noch immer im Haus nebenan wohnt ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Mechthild Barth
Originaltitel: Being Kari
Originalverlag: NB Publishers
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71717-0
Erschienen am  10. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Kapstadt, Südafrika

Leserstimmen

Toller Debütroman

Von: Sweetsixty

23.07.2020

Der Titel und die Tatsache, dass die Handlung in Südafrika spielt, das Land, in das meine Schwester in Kürze für 4 Jahre umziehen wird, machte das Buch für mich interessant. Vorweg, ich habe es nicht bereut. In ihrem Debütroman versteht es Qarnita Loxton uns die muslimische Bräuche näher zu bringent und das keineswegs unkritisch. Wie ist es für eine moderne muslemische Frau sich plötzlich wieder verschleihern zu müssen und nach uralten Konventionen zu leben? Machen diese Bräuche nicht das Leben auch leichter, weil sie immer von einem unsichtbaren Leitfaden geführt wird? Die Autorin zeigt uns, dass muslemische Frauen durchaus stark sind und dass ihr Glaube, bei aller Kritik, die sie übt, durchaus auch schöne Seiten hat. Mein Fazit: Ein sehr guter Debütroman, der auf amüsante und kurzweilige Art mit so manchen Vorurteilen aufräumen kann. Allen Interessierten möchte ich emfehlen, dieses Buch zu lesen. Viel Spaß dabei.

Lesen Sie weiter

Unterhaltsam und lehrsam

Von: Buchtraum

22.07.2020

Schon kurz nachdem ich das Buch angefragt habe, habe ich es bereut. Jetzt bereue ich, dass ich es jemals bereut habe. Als junge Erwachsene ist Karina zu Kari geworden, aus einer Burka ist ein Bikini geworden und statt Gebetszeiten gab es regelmäßige Treffen mit neuen Freunden. Sie ist ausgezogen, um die Welt gereist und hat das Leben genossen. Mit zu dem neuen Leben kam auch ein Mann, Dirk. Sie sind glücklich, haben ein gemeinsames Haus und teilen ihr Leben. Bis zum Valentinstag , als Dirk Kari gesteht, dass er sie mit einer Kollegin betrogen hat. Sie flüchtet, erst zu einer Freundin und nach dem überraschenden Tod von ihrer Oma zurück in ihr Elternhaus. Die Probleme sind natürlich sofort da, aber in Kari steckt wohl immer noch ein bisschen Karima, und die war verlobt mit dem netten Jungen von nebenan aus dem längst ein junger Mann geworden ist... Das Cover des Buches hat mich nicht unglaublich angesprochen, aber auch nicht abgeschreckt. Viel mehr habe ich vom Inhalt auch nicht erwartet. Ganz nett. etwas für zwischendurch. Kann man mal lesen, muss man aber nicht. Schon nach den ersten Seite ist es ganz anders gewesen. Es sind insgesamt 347 Seiten, und das sind auf keinen Fall zu viele. Die Geschichte spielt sich in Kappstadt ab, schon darin liegt ein Reiz für mich. Mal gegen den Strom, aber bei dem Inhalt hatte ich sehr viele Klischees erwartet. Wie das halt so ist, ein Thema von dem ich, zugegebenermaßen, nur ein schlechtes Halbwissen habe. Über fremde Religionen zu lesen kann genauso spannend wie ermüdend sein, man denkt immer, man wüsste schon ganz viel. Und dann habe ich leider doch nichts gewusst. Die Teile des Romans von Karima im Haushalt ihrer Familie sind unglaublich. Man wird selber für ein paar Stunden Teil dieser völlig fremden Kultur. Der Schreibstil sorgt dafür, dass der Leser ganz nah am Karima und ihren Emotionen ist, aber sich trotzdem seine Meinung zu allen fremden Bräuchen und Traditionen bilden kann. Mein Fazit: Ein Buch mit einer Geschichte, die längst überfällig ist, und es schafft, eine wichtige Botschaft zu vermitteln, ohne belehrend zu wirken.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Qarnita Loxton, geboren 1974, studierte Jura und arbeitet als Anwältin in Kapstadt. Ihr Herz schlägt für das Schreiben. »Mit Burka und Bikini« ist ihr erster Roman.

Zur AUTORENSEITE