VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mit Mutter ans Meer Für alle Frauen, die ihre Mutter lieben und sie dennoch oft zum Mond schießen könnten

Kundenrezensionen (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35790-7

Erschienen: 08.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ich schaue in den Spiegel und sehe meine Mutter

Warum tun Mütter so, als könnten sie kein E-Ticket ausdrucken, verabscheuen Wasserhähne mit Bewegungsmeldern und reisen nur mit Schirm? Warum plaudern Mütter so gern mit wildfremden Menschen und hören der eigenen Tochter nicht zu? Während der einwöchigen Reise mit ihrer Mutter muss Edith Einhart so manches aushalten. Wie jede Frau kennt sie die nervigen Auseinandersetzungen, spürt, wie alte Wunden aufreißen, und kann sich oft selbst nicht leiden. Doch während Edith noch an Flucht denkt, lernt sie ihre Mutter immer besser kennen. Unverhoffte Momente, in denen beide sich vorsichtig einander anvertrauen, lassen diese Reise zum Erlebnis werden …

Edith Einhart (Autorin)

Edith Einhart, geboren 1969 in München, ist Journalistin und Buchautorin ("Die Champagnerkönigin", "Kleine Liebesschule für Frauen", "Die Todesgärtnerin"). Sie arbeitet derzeit bei der "freundin" in München.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35790-7

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 08.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Mit Mutter ans Meer

Von: M. Plocharska aus Rickling Datum: 26.04.2016

Ich durfte das Buch lesen und war sehr gespannt. Ich habe mir vorher und auch während des Lesens überlegt, wie es wäre, wenn ich mit meiner Mutter verreisen würde ...
Es macht richtig Spaß, das Buch zu lesen, weil es am Angang schon Turbulenzen zwischen Mutter und Tochter gibt und man einfach wissen möchte, ob es noch ein schöner Urlaub wird und ob sich die beiden wieder besser kennlernen.

Tolles Buch mit Witz, Charme und auch Tiefgang

Von: Silke P. aus Margetshöchheim Datum: 01.04.2016

Mutter und Tochter verreisen gemeinsam an die Ostsee… Dieser Satz lässt schon Schlimmes ahnen!

Das Buch beschreibt die 9 gemeinsamen Tage, die Edith und ihre Mutter an der Ostsee verbringen – mit ganz viel Witz, Charme, auch mal Tiefgang und vielleicht auch der ein oder anderen Situation, in der man an seine eigene Mutter denkt.

Bereits die Anreise verläuft recht turbulent: Ediths Mutter lässt ihre ach so geliebten kostenlosen Zeitschriften im Flieger liegen, Edith hat statt dem Doppelzimmer mit separatem Schlafzimmer für sich die Hochzeitssuite gebucht, und als dann Ediths Mutter am nächsten Tag auch noch „oben ohne“ das Frühstück herrichtet, scheint das Drama seinen Lauf zu nehmen. Doch weit gefehlt!

Mit jedem gemeinsam verbrachten Tag finden Mutter und Tochter näher zueinander, und Edith erkennt, dass es vielleicht gar nicht so schlimm ist, der eigenen Mutter immer ähnlicher zu werden.

Auch ernste Themen wie die schwere Kindheit von Ediths Mutter, der Krankheit der geliebten Tante, die offene Beziehung der eigenen Eltern und auch Probleme in Freundschaften stehen auf der „Urlaubsordnung“.

Neben all der humorvollen Anekdoten und den tiefsinnigen Gesprächen zwischen Mutter und Tochter wird auch der hohe Norden sowie die dortige Natur wunderschön umschrieben, so das man selber Lust bekommt, die eigene Mutter einzupacken und in den Urlaub zu starten.

Alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen... eine perfekte Urlaubslektüre!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin