Mollys Weihnachtswunder

Katze Molly 2
Roman

(6)
TaschenbuchNEU
9,00 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In den malerischen Cotswolds haben Katze Molly und ihr süßer Nachwuchs bei der Cafébesitzerin Debbie ein liebevolles Zuhause gefunden. An kalten Tagen lockt das Café mit heißem Tee und leckerem Kuchen, und alle freuen sich auf ein gemütliches Weihnachtsfest. Doch dann taucht Debbies quirlige Schwester Linda auf. Während sie zu Debbies Entsetzen das Geschäft durcheinanderbringt, jagt ihr Kläffer Beau die Katzen durchs Haus. Molly, die schon einmal auf der Straße leben musste, sieht ihr Zuhause in Gefahr. Und als auch noch eines ihrer Kätzchen verschwindet, kann nur noch ein Weihnachtswunder alle wieder vereinen …

»Ein herzerwärmendes Lesevergnügen – zum Schnurren!«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Anna Julia Strüh
Originaltitel: Christmas at the Cat Café
Originalverlag: Macmillan
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48780-6
Erschienen am  15. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Unterhaltsamer Weihnachts-Katzenroman

Von: Kathrin Nievelstein

12.12.2018

„Die Wärme der tief stehenden Sonne, die durch die Fensterscheibe noch verstärkt wurde, übte ihre unwiderstehliche Wirkung auf mich aus. <...> Ich legte mich auf das Kissen, verstaute meine Pfoten ordentlich unter mir und schnurrte schläfrig, als mich eine tiefe Zufriedenheit durchströmte.“ (S. 16, letzter Absatz) Katze Molly begrüßt uns in der Fortsetzung zu „Glücksbringer auf Samtspfoten“, nun als Mama einer Kinderschar und Partnerin von Kater Jasper – vor allem aber als Chefin des Katzencafes. Die Cafebesitzerin Debbie hat sie aufgenommen und alle wohnen glücklich und zufrieden unter dem kleinen, aber liebevollen Dach. Da taucht Debbies Schwester Julia mit Koffer und Hund auf, was für ordentlich Wirbel sorgt. Die Geschichte lebt von Emotionen – sei es wie oben die schnurrende, sich wohlfühlende Katze... so anschaulich erzählt, dass man die Wärme der Sonne selbst spürt und Molly vor sich räkeln sieht. Aber man erlebt auch die Wirrungen der einzelnen Romanfiguren mit: Linda durchlebt eine Trennung und versucht, sich selbst zu finden; Molly muss akzeptieren lernen, dass sich ihre Jungen abnabeln und dennoch die Welt nicht zusammenbricht und zuletzt wird auch Debbie vor die Herausforderung gestellt, sich mit ihrer Zukunft zu beschäftigen. Eine Menge passiert in diesem leicht zu lesenden Roman, den man gut nachvollziehen kann, ohne Teil 1 gelesen zu haben. Allerdings habe ich mich einige Male dabei ertappt, Seiten zu überfliegen, denn wirklichen Tiefgang sucht man hier vergebens. Aber wer bereit ist, sich in den malerischen Cotswolds hinein zu leben, der wird sich gut unterhalten fühlen. Ideal für einen regnerischen Adventsnachmittag, daher – nicht nur für Katzenfans – eine weihnachtliche Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Mollys Weihnachtswunder

Von: Liv is Fangirl

09.12.2018

Hey Leute Heute habe ich mein erstes Rezensionsexemplar fertig gelesen. 🙂 Ich muss sagen, dass mich das ganze total positiv überrascht hat. Inhalt In den malerischen Cotswolds haben Katze Molly und ihr süßer Nachwuchs bei der Cafébesitzerin Debbie ein liebevolles Zuhause gefunden. An kalten Tagen lockt das Café mit heißem Tee und leckerem Kuchen, und alle freuen sich auf ein gemütliches Weihnachtsfest. Doch dann taucht Debbies quirlige Schwester Linda auf. Während sie zu Debbies Entsetzen das Geschäft durcheinanderbringt, jagt ihr Kläffer Beau die Katzen durchs Haus. Molly, die schon einmal auf der Straße leben musste, sieht ihr Zuhause in Gefahr. Und als auch noch eines ihrer Kätzchen verschwindet, kann nur noch ein Weihnachtswunder alle wieder vereinen … Quelle: Goldmann Verlag Meinung Ich glaube, ich habe noch nie so eine süsse Geschichte gelesen. Man möchte die Katze Molly einfach durch das ganze Buch einfach mal durchknuddeln. Die Weihnachtsstimmung war zwar nicht direkt vom Anfang her da und doch war es eine unglaublich gemütliche Atmosphäre. In dem Buch geht es ja um ein Katzencafé und ich fand das so toll beschrieben. Ich würde das Café super gerne mal besuchen können. Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Ehrlich gesagt habe ich gar nicht so viel Drama erwartet und teilweise war es echt spannend. Wie schon gesagt, hat es mich positiv überrascht. Teilweise fand ich den Charakter von Molly ein bisschen anstrengend, aber ich glaube ihrem Partner (Kater) Jasper ging das auch ein wenig so. 🙂 Irgendwie fand ich es echt witzig wie eigen die einzelnen Katzen sind. Den Schreibstil fand ich auch ganz angenehm. Ich kam sehr schnell vorwärts und er war total leicht. Fazit Für mich ein tolles Buch für Weihnachten. Vielleicht für solche Leute, die nicht so gerne Katzen oder Hunde haben nicht ganz so super. Ich denke aber, dass auch Hundefreunde gefallen an dem Buch finden würden. Es ist ein gemütliches Buch und man kann es total gut vor einem prasselnden Feuer mit einer kuscheligen Decke lesen. Es war nicht sehr lange und so kommt man also auch schnell voran. Die Story fand ich total interessant und ich fieberte auch immer mit. Also alles in allem ist es ein tolles Buch, welches perfekt für gemütliche Tage gemacht ist. Das war es dann auch schon mit meiner Rezension. Ich habe das Buch mit 4.5 Sternen bewertet und kann es nur empfehlen. An dieser Stelle auch nochmal grossen Dank an das Bloggerportal. Schreibt mir gerne mal, was ihr so an Weihnachten gerne lest. Vielen Dank fürs Durchlesen! 🙂 -Liv

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Melissa Daley

Melissa Daley lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Für ihre Romane um Katze Molly hat sie sich von der beschaulichen Region Cotswolds inspirieren lassen sowie von ihren eigenen beiden Katzen.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin