Muss es denn gleich für immer sein?

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sylvie und Dan sind seit zehn Jahren zusammen. Sie führen eine glückliche Ehe, haben zwei Kinder, ein hübsches Zuhause und wissen stets, was der andere denkt. Beim jährlichen Check-up-Termin prognostiziert ihr Hausarzt außerdem hocherfreut: Beide sind so kerngesund, dass sie sich bestimmt noch auf 68 gemeinsame Jahre freuen können. Erfreulich? Sylvie und Dan packt die blanke Panik. Wie zum Kuckuck sollen sie diese Ewigkeit überstehen, ohne einander zu langweilen? Sie beschließen, sich gegenseitig im Alltag zu überraschen. Doch das ist leichter gesagt als getan ...

»Wer Lust auf eine leichte, unterhaltsame Sommerlektüre hat, ist mit ›Muss es denn gleich für immer sein?‹ bestens bedient!«

Ulrike Sárkány, Martinee, NDR kultur (29. Juli 2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Originaltitel: Surprise me
Originalverlag: Bantam Press
Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48776-9
Erschienen am  16. Juli 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein etwas anderer Roman von Sophie Kinsella

Von: Kleenes bunte Welt

28.10.2018

Die Frau mit dem Blumenstrauß auf dem Cover passt gut zum Thema des Buches. Männer sollen den Frauen Blumen schenken – etwas klischeehaft aber trotzdem schön. Etwas schade finde ich, dass der Titel des Buches kleiner geschrieben ist als der Name der Autorin – für mich persönlich sollte der auf jeden Fall der Titel im Vordergrund stehen. Der Schreibstil von Sophie Kinsella ist wie gewohnt flüssig und fesselnd. Die Geschichte wird nur aus der Sicht von Sylvie erzählt und somit erfahren wir sehr viel über ihre Gedanken. Diese Erzählweise passt auf jeden Fall gut zu der Geschichte und mehrere Sichtweisen würden dem Leser wohl zu viel verraten. Wir werden zu Beginn des Buches direkt mitten in das Geschehen hineingeworfen. Die beiden Hauptprotagonisten Sylvie und Dan sind bei einem Check-up beim Arzt wegen ihres Wechsels der Krankenversicherung. Der Arzt erklärt ihnen, dass sie kerngesund sind und noch voraussichtlich weitere 68 Ehejahre vor sich haben. Beide sind davon etwas geschockt, da noch wirklich viele Jahre sind und der Meinung sind, sie würden den jeweils anderen bereits komplett kennen denn sie beenden ja auch gegenseitig ihre Sätze. Was soll also noch in ihrer Ehe auf sie warten und zu etwas besonderem machen? Also muss eine Lösung her, um die Ehe wieder etwas spannender zu gestalten, da ihr Alltag nichts aufregendes hergibt – vor allem nicht seitdem die Kinder da sind. So unterbreitet Sylvie den Vorschlag sich im Wechsel eine Überraschung für den anderen zu überlegen. Es kommt wie es kommen muss und es werden die skurrilsten Dinge gekauft und ausgedacht. So entsteht hin und wieder ein kleines – wenn auch vorhersehbares – Chaos. Im weiteren Verlauf tritt das jedoch in den Hintergrund und die Probleme auf Sylvies Arbeit, in Dans Firma, sowie mit Sylvies Mutter bezüglich des verstorbenen Vaters gelangen immer mehr in den Vordergrund. Das hat mir leider nicht so gut gefallen und ich fand es sehr schade, dass nicht mehr zu dem eigentlichen Thema zurückgefunden wurde. In der zweiten Hälfte des Buches erfährt man so immer mehr über die Vergangenheit und es werden später noch einige Geheimnisse aufgedeckt, die man so zu Beginn nicht erwartet hatte. Das Ende ist auch etwas überraschend, zeigt dem Leser aber, das Veränderungen nicht unbedingt etwas schlechtes bedeuten müssen und man immer das beste daraus machen sollte. Fazit: Der Roman regt zum Nachdenken an und fällt bei den sonst bekannten Büchern von Sophie Kinsella etwas aus der Reihe. Leider ist es nicht gerade ihr bester Roman aber für mich trotz allem eine gelungene Zwischendurchlektüre.

Lesen Sie weiter

Ein Liebesroman, wie er sein sollte.

Von: Linda liest

24.10.2018

Kurz und Knapp: Sylvie und Dan gibt es nur im Doppelpack, seit sieben Jahren führen sie bereits eine glückliche Ehe. Zwillinge machen ihr Glück perfekt. Doch als ihnen der Hausarzt ein langes gesundes Leben prognostiziert macht sich plötzlich Panik breit. Wie sollen sie es nur so lange miteinander aushalten, ohne sich gegenseitig zu langweilen? Dan und Sylvie sind auf den Tag genau zehn Jahre zusammen, sieben davon verheiratet. Sie führen eine glückliche Ehe, haben Zwillinge bekommen. Sie verstehen einander blind, können Sätze des anderen problemlos beenden, haben ihre Abläufe im Alltag optimiert, perfekt aufeinander abgestimmt. Sie können sich aufeinander verlassen, sich blind vertrauen. Sie haben Glück, nicht allen Paaren aus ihrem Bekanntenkreis geht das so, einige davon sind bereits geschieden. Doch für Dan und Sylvie stehen die Chancen gut. Während einer Routineuntersuchung bestätigt ein Arzt ihnen ihre Vitalität, sagt ihnen eine Lebenserwartung von über 100 voraus. Das schockt die beiden. Noch so verdammt viele gemeinsame Ehejahre stehen ihnen bevor. Wie soll man das nur ertragen, auch wenn man sich liebt? Sophie Kinsella hat es mit diesem Buch geschafft mich mal wieder völlig in ihren Bann zu ziehen. Das Buch war durchgehend humorvoll und unterhaltsam geschrieben. Sie schafft es, wie kaum eine andere Autorin im Bereich der Liebesromane, die Balance zwischen gefühlvollen Textpassagen und einfach nur vor Humor triefenden Abschnitten zu halten. Das Buch ist aus der weiblichen Sicht, also der von Sylvie geschrieben. Das Hineinversetzen in die Protagonistin, ihre Handlungen und ihre Gefühlswelt eingeschlossen, gelingt durch den einfachen und doch raffinierten Schreibstil Kinsella’s leicht. Ich habe richtig begonnen mit der Geschichte mitzufiebern, wollte bestimmte Wendungen nicht, die angedeutet wurden. Und doch wurde ich während des ganzen Mitfieberns, was den Storyverlauf anging, immer wieder durch humorvolle Passagen abgelenkt und einfach nur gut unterhalten. So muss ein Liebesroman sein, so sollte jeder Liebesroman sein. Leider gelingt das nicht vielen Autoren, Sophie Kinsella aber schon. ;)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre romantischen Komödien und Shopaholic-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen und erobern regelmäßig die Bestsellerlisten. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen finden Sie unter www.sophie-kinsella.de

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Ein bezaubernder Roman mit unvorhersehbarem Schluss.«

TV für mich (06. September 2018)

»Eine Kinsella, wie man sie kennt und liebt.«

Weser Report (22. Juli 2018)

»Ein Roman für zu warme Sommernächte, wenn Schlaf sowieso Nebensache ist.«

Alexandra Paulfranz, Südthüringer Zeitung (15. August 2018)

»Sophia Kinsella serviert einen hervorragenden, herzerwärmenden und umwerfend komischen Roman«

Harzer Wochenspiegel (08. August 2018)