My Love Story

Die Autobiografie

TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 14,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 14,40 [A] | ca. CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Lebensgeschichte von Tina Turner – so packend und bewegend wie ihre größten Hits

»Private Dancer«, »The Best«, »What's love got to do with it« – jeder einzelne von Tina Turners Songs sprüht vor Energie, Lebenswillen und nie versiegendem Mut. All diese Eigenschaften repräsentiert die legendäre Königin des Rock 'n' Roll, die mit ihrer einzigartigen Stimme die Bühnen der Welt eroberte. Unter dem Eindruck einer lebensbedrohlichen Erkrankung, die sie inzwischen jedoch überwinden konnte, schildert sie nun erstmals ihre ganze Geschichte. Und sie erzählt, wie sie mit ihrem Ehemann Erwin Bach schließlich das langersehnte Glück gefunden hat. »My Love Story« ist eine Liebeserklärung an das Leben und die zutiefst bewegende und inspirierende Überlebensgeschichte einer Frau, die alle Hindernisse, die ihr in den Weg gelegt wurden, hinter sich ließ.

Mit zahlreichen Fotos aus Tina Turners Privatbesitz

»Die Leute sagen, dass ich meine Geschichte nie ganz erzählt habe. Ich will die Sache von der Seele haben, daher habe ich beschlossen, sie jetzt zu erzählen ... die ganze Geschichte.«

Tina Turner

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: My Love Story. A Memoir
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2018
Taschenbuch, Broschur, ca. 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-328-10520-6
Erscheint am 14. Oktober 2019

Leserstimmen

Starkes Buch einer starken Frau

Von: Stage Reptiles

27.06.2019

Mein Gott, was hat diese Frau nicht alles durchmachen müssen - und auch dürfen. Von der schwarzen Kindheit im Tennessee der Südstaaten von Nordamerika, über die Qualen der Ehe mit dem beherrschenden Ike Turner, dem Ausbruch aus der Ehehölle mit dem Solo-Comeback über die großen Bühnen der Welt, bis hin zu ihrem wirklichen Zuhause am Zürichsee mit ihrem Lebensmenschen Erwin Bach. Es ist nicht die erste Biografie, die uns Anna Mae Bullock, besser bekannt unter Tina Turner hier vorsetzt. Aber erst mit einigem Abstand zur ihrer ruhmreichen Karriere und bei Verarbeitung ihrer guten und schlechten Erlebnisse lassen sich viele Fakten ins rechte Licht rücken und so manches aus einem vielleicht anderen Blickwinkel betrachten. Tina erzählt in eigenen, klaren Worten und Sätzen von den Qualen ihrer Ehe mit Ike und ihrer Flucht aus dem, zuweilen goldenen Käfig. Das erfolgreiche Solo-Comeback, welches noch erfolgreicher war als die Zeit als Duo, über krankheitsbedingte Tiefschläge wie Schlaganfall und Nierenversagen bis hin zur Transplantation einer Niere. Tina lässt nichts aus und erzählt in einfach zu lesenden Sätzen ihr Leben. Sogar die Qualen einer Mutter nach dem Selbstmord ihres Sohnes spart sie nicht aus. Über allem aber strahlt die Liebe zwischen ihr und ihrem geliebten Erwin Bach, ihrem Lebensmenschen und Lebensretter, die alles überdauerte, seit dem Kennenlernen bis hin nach dem Karierende zum Altersruhesitz in der Schweiz. Vieles war und ist bekannt, einiges aber schockierend ehrlich und neu. Tina Turner hat sich zwei hochrangige Co-Autoren ins Boot geholt: Die amerikanische Autorin Deborah Davis und den deutschen Journalisten und Autor Dominik Wichmann, Mitverfasser des Bestsellers Zwischen zwei Leben von Guido Westerwelle. Ein schön zu lesendes Buch einer tollen und willensstarken Frau, welches sicherlich auch vielen gefallen wird, die mit der Musik von Tina Turner wenig anfangen können. Hier geht es um die Träume und Sehnsüchte einer Frau, dem Menschen Tina, und vor allem um die Liebe, zur Musik, zu Menschen, zum Leben.

Lesen Sie weiter

Die offene und von Liebe getragene zweite Autobiografie einer wunderbaren Frau

Von: MelaKafer

27.03.2019

Tina Turner begleitet mich musikalisch schon mein halbes Leben. Ich kenne und liebe ihre Songs als Solokünstlerin. Doch ihre Zeit mit Ike lag vor meiner Zeit. Meine Mutter schwärmte immer von Ike und Tina. Ich hatte gehört, dass diese Beziehung sehr schwierig war und das Tina sehr unter ihrem ersten Mann litt. Sie schreibt sehr offen über die Qualen in dieser Ehe, sein Fremdgehen, das ständig von ihm überwacht werden. Am traurigsten machte mich hier die Tatsache, dass Ike ihr so wenig Zeit mit ihren Söhnen gönnte - selbst, wenn diese krank waren. Aber sie hat sich aus dieser unerträglichen Situation befreit und durch die vielen die inspirierenden Begegnungen mit anderen Künstlern ihre musikalische Erweckung, die durch Ike unterdrückt wurde, erlebt. Es folgten Welttourneen wie "Private Dancer" als Solokünstlerin, die sie weltberühmt machten. Trotz allem merkt man, dass sie mit diesem Lebensabschnitt an Ikes Seite Frieden geschlossen hat. Man spürt keine Verbitterung. .Vielleicht die Weisheit des Alters, aber mit Sicherheit die Gewissheit, dass sie ihre große Liebe in Erwin Bach gefunden hat. "Es gibt keine Liebesgeschichte, …, ohne meinen wunderbaren Ehemann Erwin Bach." Im letzten Drittel des Buches steht ihr Leben heute im Vordergrund. Der Tod ihres Sohnes, der Selbstmord beging, ihr Kampf gegen ihre vielen Krankheiten und ihre wunderbare, späte Hochzeit mit Erwin Bach im Jahr 2013. Die vielen, zum Teil sehr privaten Fotos, mit denen sie den Leser an ihrem Leben teilhaben lässt, lassen sie wie eine gute Freundin erscheinen. Die offene und von Liebe getragene zweite Autobiografie einer wunderbaren fast 80-Jährigen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tina Turner wurde 1939 als Anna Mae Bullock in Nutbush in Tennessee geboren. Mit zwölf Grammys und rund 200 Millionen verkauften Platten gehört sie zu den erfolgreichsten und beliebtesten Popmusikerinnen aller Zeiten. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Kölner Musikproduzenten Erwin Bach, in der Schweiz. 2018 erhielt sie den Grammy Lifetime Achievement Award.

Tina Turner hat zwei hochrangige Autoren an ihrer Seite: die US-Bestsellerautorin Deborah Davis und den deutschen Journalisten und Buchautor Dominik Wichmann, Mitverfasser des Bestsellers »Zwischen zwei Leben« von Guido Westerwelle.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Es ist eine Lebensgeschichte, die zugleich eine Überlebensgeschichte ist. Und sie ist damit für viele Frauen bis heute zu einem Vorbild geworden, denen sie mit dieser Biografie auch Mut macht, sich zu befreien, selbstbestimmt zu leben, die Kraft zur Veränderung aufzubringen.«

Deutschlandfunk Kultur »Tonart«

»Tina Turners Autobiografie, die nichts auslässt, nichts schönt, lebt von großer Offenheit und tiefer Aufrichtigkeit.«

Recklinghäuser Zeitung